Schwangere/Mamas mit (ehemaliger) Essstörung hier?

Mich würde mal interessieren ob es hier auch Mamas bzw. Schwanger gibt die eine Essstörung haben oder hatten #kratz

Wie kommt ihr damit klar, dass ihr jetzt mehr essen müsst?
Und wie kommt ihr mit dem Gewicht und dem immer größer werdenden Bauch klar? #gruebel


Ich bin irgendwie jeden Tag frustrierter wenn ich meinen Bauch sehen. Klar ich freu mich auf den kleinen Zwerg, aber ich weiß nicht wie ich das noch bis April aushalten soll #heul Der Bauch wird ja jeden Tag irgendwie größer und ich werde dadurch jeden Tag frustrierter und bin dauernd schlecht gelaunt #schmoll


uggl 23+0SSW

1

Hallo uggl,

da das Ende meiner Essstörung mittlerweile gut 3 Jahre zurückliegt, ist es bei mir vielleicht nicht ganz so akut, wie bei dir. Aber ich muss sagen, dass ich das alles erstaunlich gelassen hinnehme. Ich bin mittlerweile in der 27. SSW und habe schon 13 kg zugenommen. Es ist schon soweit, dass ich mir kurz vor Weihnachten vom Arzt die folgende Aussagen anhören musste: "Also sie müssen damit rechnen, dass sie bis zur Geburt noch mind. 8kg zunehmen, dann sind sie bei 94 kg (bin aber auch 1,85m groß), und wie sie sich dann noch durch die Gegend schleppen wollen, müssen sie sich mal überlegen". #augen

Mich stört das ganze gar nicht so sehr. Ich weiß doch wofür es ist, und obwohl ich zwar deutlich mehr esse (vor allem Schoki und süßes), hab ich nicht das Gefühl dass ich solche Unmengen in mich stopfe, dass es schlimm wäre. Und ich habe in meinem Freundeskreis die besten Beispiele. Die haben fast alle um bzw. über 20kg zugenommen, und kaum 4 Monate später war es eigentlich meistens wieder weg, allein durch das Stillen und den Anfangsstress.

Mach dich nicht verrückt. Keiner wird von dir erwarten, dass Du unmittelbar nach der Geburt wieder eine perfekte Figur hast, und ich hoffe nur, dass Dein Partner dir auch sagt, dass er es überhaupt nicht schlimm findet, dass Du zunimmst. Es ist doch völlig normal!!! Ich freu mich riesig auf meinen Krümel #huepf und wenn mir jemand gesagt hätte, dass ich mich einmal mit 13 kg mehr auf der Waage so wohl fühlen würde, ich hätte es NIE geglaubt #schwitz Freu dich über deinen Bauch und das Wunder, das darin gerade vor sich geht, und mach dich vor allem nicht zu verrückt - es geht auch wieder weg!!! Aber darum kannst Du dich NACH DER SCHWANGERSCHAFT kümmern!!! #liebdrueck

2

hallo uggl,

ich bin leider noch nicht schwanger. ich hatte auch mein halbes leben mit ESS zu kämpfen. erst magersucht, dann bulimarexie. seit gut drei jahren bin ich jedoch "clean". seit knapp einem jahr haben wir dann auch beschlossen, dass jetzt die richtige zeit für die babyplanung gekommen ist. vorher wäre ich sicher nicht gut damit klar gekommen. jetzt freue ich mich einfach nur wahnsinnig darauf, das kleine wesen in mir wachsen zu sehen #freu
war deine schwangerschaft denn geplant? so wie du es beschreibst, steckst du ja noch mitten drin in deiner ESS. bist du in therapeutischer behandlung?

alles gute für die weitere schwangerschaft,

ally #niko

3

hallöchen ihr lieben,

ich hatte auch vor paar jahren magersucht hatte nur noch um die 35 kg gewogen war eine schlimme zeit...hatte auch jahrelang meine tage nicht mehr bekommen und der arzt meinte auch das es sein kann das ich irgendwann keine kinder bekommen kann und das war dann der ausschlag wieso ich unbedingt wieder "gesund" werden wollte...meine tage sind dann wieder angegangen als ich an gewicht zugelegt hab und zum glück war alles in ordnung und nun bin ich ende der 9. woche schwanger...hatte schon immer noch angst keine kinder bekommen zu können aber hat ja gott sei dank geklappt...#huepf
was das essen angeht hab ich immer noch angewohnheiten von damals welche jetzt in der schwangerschaft aber nach und nach verschwinden...ich achte schon noch drauf das das essen nicht zu fett ist weil davor hab ich immer noch einen graus...das wort "fett" bedeutet für mich immer noch "dick" aber mittlerweile gibts ja fast alles schon fettreduziert und da hab ich mir vor 2 tagen doch gleich mal ne portion fettreduzierte pommes reingezogen...:-D die waren lecker hab schon seit ewigen jahren keine mehr gegessen...aber dadurch da mir eh die ganze zeit übel ist und ich so einen ekel vor sovielen lebensmittel habe die ich vorher so gern gegessen habe greift man halt zu leckeren vielleicht nicht so figurfreundlichen sachen zurück aber egal schließlich muss ich an meine baby und mich denken...#huepf
und auf meinen babybauch freu ich mich schon richtig weil ich finde das wunderschön...ist ja keine angefressener für den man sich schämen müsste sondern was wo man stolz drauf sein kann...#freu

ich wünsche euch alles liebe und gute
princesha + krümmelchen#ei (ende 9. ssw)

4

hey meine liebe,

ich weiß genau wie du dich fühlst vor meiner ersten schwangerschaft litt ich seit meinem 14.lebensjahr an essstörungen!
war dann ein jahr vor meiner schwangerschaft naja geheilt ist der falsche ausdruck aber ich konnte damit leben etwas zu mir zu nehmen auch das ich zunehmen werde!
in der schwangerschaft war es net so leicht jedesmal auf die waage und sehen das es wieder mehr geworden ist, aber ich habe an mein kund gedacht und versucht meine gedanken hinter mir zu lassen,
kopf hoch du schaffst das auch.und denk einfach dran es ist für dein kind und das es so sein soll!!!

5

Hier!

Ich litt 8 Jahre lang unter Ess/Brechstörung.
1994 war ich für 2 Monate in einer Klinik.

Seitdem geht es**malebenaufholzklopf**.
Ein gestörtes Verhältnis zum essen habe ich immer noch,aber ich habe gelernt damit umzugehen.
Bis jetzt habe ich 14.5 kg zugenommen.
Stört mich aber nicht denn ich weiß ja wofür es ist und ich weiß auch,das ich die wieder ruck zuck runter habe;-)

Auf meinen Bauch bin ich übrigens mehr als stolz und ich trage ihn mit Ehre.
ich finde auch,dass das was ganz anderes ist ;-)

Top Diskussionen anzeigen