Heute Doppleruntersuchung gehabt. Baby ist ziemlich groß und schwer.

Hallo ihr lieben,

ich mußte heute zur Doppleruntersuchung ins KH. Weil meine FÄ den Verdacht hatte, dass das Baby nicht gut versorgt wird.
Also hier mal die Daten.
Bin jetzt 31+6

BPD 86,4 mm
FOD 108,0 mm
AQ 89,0 mm
AAP 96,3 mm
FL 66,5 mm

Hmm, also es ist genau jetzt rechnerisch die 35+6 SSW. Jedoch wurde der ET nicht verschoben oder sonst was gemacht. Leider liegt die Kleine jetzt wieder in BEL.
Was ist, wenn ich jetzt frühzeitig Wehen bekomme? Oder die Blase bei Zeiten springt?

Und wie ist das jetzt mit dem ET? Bleibt der jetzt beim 22.02.07 oder verschieben die den noch?

Lg
Inka + Marie(*11.01.03) + Anna (im Bauch)

1

soweit ich weiß, wird der ET ab der 25.ssw nicht mehr korrigiert.

http://www.bluni.de/index.php/a/schwanger_bio

laut oberer tabelle wärst du noch recht gut im normbereich, zumindest mit BPD und FOD .
FL liegt etwas drüber, aber vielleicht seid ihr ja auch selbst groß???

hat dein FA etwas wegen diabetes gesagt? große und schwere kinder bzw. nicht die kinder, sondern die mamas können ja ss-diabetes haben. vielleicht fragste mal danach.

lg: suri ( ET-8 )

2

Hallo

mein Mann ist ziemlich groß. Ich bin eher klein mit 1.63m. Mein Mann ist ja bald 2 m
Diabetes hab ich nicht, laut FÄ. Meine Werte sind so normal. War nur, weil ich so viel abgenommen habe und das Baby doch recht kräftig ist.

hmm. Ich will keinen Kaiserschnitt #heul
Davor hab ich mehr Angst, als vor einer richtigen Geburt.

lg

3

ja, das kann ich verstehen, wollte ich auch nicht. unsere maus lag bis zur 35.ssw auch in BEL und in QL.
Wurde dann nach Moxen mit der äußeren Wende ganz spontan und ungeplant im KKhaus gedreht. Seitdem liegt sie richtig rum.

Hast du schon gemoxt???

LG: suri

weitere Kommentare laden
6

Vergiss all die Werte. Ich hatte x Doppler, und kein Wert stimmte mit dem wirklichen Kind nachher überein. Und ich kenne auch niemanden, bei dem das hingehauen hätte: mal hieß es, das Kind sei zu klein, dabei war es normal oder sogar groß. Dann wieder hieß es, das Kind sei zu groß, dabei war es ganz in Ordnung.

Diese Untersuchungen geben eine Scheinsicherheit bzw. -unsicherheit. Solange das Kind nicht draußen ist, sind alles nur Schätzungen, und keiner weiß die Maße wirklich.

Top Diskussionen anzeigen