Asthma (5SSw)

Hallo zusammen ich gehe jetzt also noch ganz früh in die 6 SSW, da ich bronchial Asthma habe habe ich angst was falsch zu machen oder einen anfall zu bekommen......nehme momentan keine Medikamente weil ich angst habe was falsch zu machen........

Wer kennt sich mit Asthma in der Schwangerschaft aus?


lg meli#schwanger

1

Das allersinnvollste ist es, zum Lungenfacharzt zu gehen. Es ist viel ungefährlicher, die ganze Schwangerschaft über Medikamente gegen Asthma zu nehmen als einen Asthmaanfall zu riskieren.
Also ab zum Arzt!!!!!!!

2

Vielen Dank werde ich auch morgen machen, habe ja erst heute erfahren das ich nun endlich Schwanger bin....Dankeschön.

lg meli

3

Hallo, #liebdrueck
ich habe auch sehr starkes Asthma bronchiale sowie Anstrengungsasthma
und bekomme deshalb auch einen Kaiserschnitt.
An sich komme ich in der Schwangerschaft sehr gut ohne Medikamente
aus (mein Artzt hat alles Abgesetzt und ich stehe unter Medizinischer
Beobachtung).
Anscheinend mobilisiert der Körper doch ganz schön viele Kräfte.
Nun mein Tipp: Immer so weg gehen, dass man sich auf jeden
Fall irgendwo ausruhen kann und das Tagesprogramm
(Bei Ausflügen etc.) jederzeit abbrechen kann.
Falls Du Schmerzen in der Lunge bekommst kann ich zwei
Sachen super empfehlen:
Wasser Heiß kochen und entweder Kochsalz rein oder nen
gaaanz starken Kamillentee und jeweils den Dampf inhalieren.
Puh - falls Du mal denkst Du bekommst einen Asthmaanfall:
ich habe mir bei ATU Sauerstoff gekauft. Das gibt es da um
die Konzentration auf Langstreckenfahrten zu verbessern und
ist super zum inhallieren, damit ja nieee ein Sauerstoffmangel
auftritt - das wäre fatal für das Baby!

Ich drücke Dir alle Daumen, dass es Dir gut geht.
Kannst mich jeder Zeit über die Visitenkarte kontaktieren.
Liebe liebe Grüße, #paket
Su

4

hab auch asthma, schlimmes sogar, nehme jeden tag mehrfach spray und musste zwischendurch auch cortisontabletten nehmen - unsere maus kam gesund zur welt

es muss nur alles ärztlich kontrolliert sein

5

hallo meli,

ich habe seit 5 jahren asthma und wenn ich meine spray regelmäßig morgens und abends nehme geht es mir gut.

mein arzt hat gesagt, dass die dosierung sehr gering ist und auch nur in der lunge wirkt und deshalb dem baby nicht schaden wird. ausserdem ist das asthmaspray besser, als wenn das baby saurestoffmangel hat.

wenn du nachher stillst, solltest du die sprays immer nach dem stillen nehmen, der körper baut sie bis zur nächstesn fütterung wieder ab


liebe grüße und alles gute

tina 13. ssw

6

Hallo,

ich hatte auch Asthma - vor meiner ersten Schwangerschaft. Wir haben damals keinen Teppichboden in der Wohnung gehabt, keine Vorhänge, ich habe selber nicht staubgesaugt unsere Betten waren mit Schutzhüllen umzogen und ich habe jeden Tag 3 Mal Spray genommen, denn ansonsten litt ich unter schweren Atemproblemen.

Dann wurde ich schwanger und hatte ein komisches Gefühl mit den Medikamenten und habe sie einfach weggelassen (eigentlich etwas, das man nie nie tun darf, denn gerade Atemnot und Sauerstoffmangel sind das Schlimmste für das Kind). Mein Arzt, den ich dann vorsichtig fragte, hat mir das dann bestätigt. Ich hatte mein Spray für den Fall der Fälle dann bei mir, habe es aber nie wieder gebraucht.

Nur ein paar Jahre später nach einer OP hatte ich noch einen Anfall, das war es dann aber. Selbst bei Erkältungen habe ich nie mehr Probleme. Unser Haus ist nicht mehr klinisch rein, die Bettbezüge sind verschwunden, ich habe Berge von Kissen und Decken um mich herum und nichts passiert.

Zu dieser Radikalkur, die ich gemacht habe, würde ich niemandem raten, aber Tatsache ist, dass die Hormone in der Schwangerschaft dein Asthma verändern können. Sprich mit einem Arzt darüber und lass dich engmaschig kontrollieren (wahrscheinlich hawsst du selber auch so einen kleinen Testaparat zu Haus, mit dem du deine Lungenfunktion bestimmen kannst). Viel Trinken soll helfen, viel frische Luft.

Alles Gute
manonne

7

Hallo.Ich habe mein ganzes Leben bronchiale Astma.Aber mit meine erste Swangerschaft hatte ich keine Afälle,und jetzt bin ich auch Schwange und habe Termin am 25.12.06,also in 10 Tagen.Und hatte auch keine Anfälle.Mein FA hat mir so erklaert,das in Schwangerschaft produziert mein Körper viel Kortizon,und deswegen brauche ich keine Medikamente und habe keine Anfälle.Ich sage so,hab keine Angs,dann kriegst du keine Anfälle!!!Bei ist immer so ,wenn ich Angst habe,oder nervös bin kriege ich immer ein Anfall.Kopf hoch,denk an dein Baby,alles wird sehr gut,glaub mir!!!Elina.;-)

8

Aber noch hat mein Arzt gesagt,es ist besser Medikament zu nemen,als ein Anfall kriegen.Wenn du kein Luft kriegst,kriegt dein Baby auch kein Luft!Ich hebe bei meine erste Schwangerschaft von meinem Arzt ein Medikament bekommen,das ich auch un Schwangerschaft benutzen kann.Frag dein Arzt.Der kennt sich bessr aus!

9

Hallo,

bin zum dritten mal Schwanger und in der 28+2 SSW und habe auch schlimmes bronchial Asthma. Nehme von Anfang an der Schwangerschaft starke Medikamente und habe sogar im Oktober 2006 ein neues Medikament bekommen, da das alte nicht mehr ausgereicht hat. Nun geht es mir wieder besser.

Mein Lungenfacharzt und meine Frauenärztin hat zu mir gesagt, das man in der Schwangerschaft trotzdem Medikamente für Asthma nehmen muss.

Mach die keine Sorgen, es kann nichts passieren, gehe zum Lungenfacharzt, der kann dir helfen.

Alles Gute und ich drück dir die Daumen.

Liebe Grüße Ina101977

Top Diskussionen anzeigen