schwanger und prüfungen

Hallo ihr lieben Mädels,
ich verfolge hier seit meiner ersten schwangerschaft immer mal wieder die beiträge. jetzt möcht ich mich vorstellen - hab einen dreijährigen sohn und bin jetzt ganz frisch schwanger - erst vor ein paar tagen positiv getestet. obwohl wir uns nächstes jahr ein baby gewünscht haben, bin ich doch ein bisschen geschockt, dass es so schnell geklappt hat - haben nur einmal nicht verhütet, naja. freu mich natürlich und andrerseits hab ich ein megamegamega schlechtes gewissen dem kleinen gegenüber. mach gerade in bayern mein referendariat und hab ab januar lehrproben und so ungefähr bis mitte mai jede menge prüfungen. plötzlich befällt mich so eine panik, dass ich das gar nicht schaff mit baby und mein kind dann womöglich ein richtiges schreikind oder so wird. ansonsten gilt für mich, dass ich eigentlich schon ziemlich belastbar bin - schaff das ref bisher ja auch mit kleinkind ohne probleme, dazu machts mir auch soooo viel spaß. wenn die schwangerschaft also ohne probleme verlaufen sollte, würd ich die prüfungen ja ca. 3 Monate vor der Geburt in der Tasche haben. Schafft man das? Arbeite zur Zeit halt jeden Tag in der Schule von 7:30h bis 14h, dann so ab 7 bis ca. halb12 abends korrigier ich und bereit den nächsten Unterricht vor. Erzählt doch mal bitte, ob das machbar ist oder ichs alles "hinwerfen" soll. ganz lieben dank, bernie

1

hinwerfen würde ich es auf keinen fall.....
ich würde erstmal so weitermachen wie bisher.. du merkst ja selber wie deine schwangerschaft verläuft..... wenn du morgens gleich was isst zum frühstück, dann solltest mitübelkeit keine probs haben.. und ich habe während meiner 1. schwangerschaft gemerkt, das ich mir mehr merken konnte, als vorher....
ich kann dir nciht sagen, ob du das schaffst.... das kannst nur du und dein wille sagen....

2

Hallo Bernie!

Wenn die Schwangerschaft unkompliziert verläuft, ist das kein Problem. Ich habe letztes Jahr noch hochschwanger meine Diplomarbeit geschrieben (6 Tage vor der Geburt abgegeben) und nebenbei auch noch 12 Stunden in der Woche gearbeitet bis zum Mutterschutz. Geht alles! :-)

Eine Freundin, die ich bei der Rückbildungsgymnastik kennengelernt habe, hat sogar 3 Tage vor der Geburt noch ihr 1. Staatsexamen abgelegt.

Versuch's einfach. Alles hinschmeißen kannst du immer noch, aber ich würde es auf jeden Fall versuchen!

LG Chrissie + Tom *04.12.05

(eigentlich schon im Kleinkindforum, aber man verirrt sich immer wieder hierhin... #hicks)

6

danke erstmal, dass du mich so aufbaust. ich möchte das ja auch unbedingt schaffen. in der ersten schwangerschaft wars mir nie schlecht .... hoff das ist diesmal auch so! hoff mal, dass es dann ein gerücht ist, dass kinder von "gestressten" müttern total nervös werden! vielleicht spinnen ja auch gerade meine hormone! hab eben erst vor ein paar tagen positv getestet, ist ja auch alles noch nicht 100%...hoff natürlich dass es bleibt! gebe nächste woche auch noch meine zulassungsarbeit ab.... also die ersten hürden zum examen hab ich schon, stöhn

3

Hallo Bermie,
ich habe bei meiner ersten Schwangerschaft noch 5 Tage vor Entbindung die Einschulung des neuen Jahrganges mit meiner Klasse mitgestaltet, zwar nicht im Referendariat, aber bis zu den Sommerferien dann auch mit voller Stundenzahl, was so ungefaehr aufs gleiche hinauslaeuft.
Jetzt werde ich im Mai entbinden und im April noch meinen Anwaerter durch das Examen begleiten und (wenn alles gut geht) im Juni die Abschlussarbeit meiner 10. Klasse korrigieren. Wenn alles gut geht, geht das ohne Probleme. Man muss halt abwarten, wie sich alles entwickelt.
LG Petra

4

Hallo Bernie,
habe einen 6-jährigen Sohn und bin jetzt in der 11 SSW. Während meiner ersten Schwangerschaft hab ich die Abschlussprüfung in meinem Ausbildungsberuf bestanden.#freu
Mittlerweile studiere ich und werde bis zum 8. Monat auch Klausuren schreiben und eine mündliche Prüfung haben.
Der Prüfungsstress hat unserem Grossen nicht geschadet, er ist ein echter Sonnenschein, hoffe, dass diesmal auch alles gut geht. Ich drück Dir und Deinem Baby die Daumen, Ihr schafft das schon!#pro#pro#pro
Bleib tapfer,
Simone

7

danke du liebe!
freut mich ja, dass ich nicht allein bin. ich denk, mit kind setzt man eh andere prioritäten. die mädels bei mir im seminar sind immer viel gestresster als ich, sehen aus wie aliens, arbeiten alle angeblich 70 Stunden die Woche....ich find es geht! Hoff, die Kotzerei bleibt aus! Wie gehts dir? Was studierst du denn - neugieríg bin. Ach ja, würds natürlich - falls es bleibt- versuchen, bis nach den lehrproben (also bis zur 17.Woche oder so in etwa) nicht zu sagen, weil mein seminarleiter eklig ist und mütter nicht leiden kann. ist ein kleiner ekel! Danke nochmal!Steffi

11

Hallo Steffi,
studiere Kulturwissenschaften und arbeite vormittags (unser Grosser geht in die erste klasse) im museum, gebe Kinderführungen und male mit den Kids.
Die Kotzerei blieb bisher aus, aber übel ist mir ständig, und wir haben es auch noch niemandem gesagt, so dass ich so tun muss als wäre alles OK.
Lass Dich nicht unterkriegen, Du hast etwas, was Dein doofer Seminarleiter nie erleben wird:-p

Gute Nacht ihr beiden,
Simone


5

Hi Bernie!
Kopf hoch! Du schaffst das! Schmeiß das Ref jetzt bloß nicht hin. Gut es werden jetzt zwar ein paar anstrengende Monate, aber im nachhinein wirst du so stolz auf dich sein und froh dass du es gepackt hast. Ich weiß, das Ref ist an sich schon eine Qual, aber dir macht es- wie du selber zugibst- ja auch noch Spaß! Außerdem packst du es ja schon mit einem kleinen Kind, dann wird die Schwangerschaft für dich ja auch kein zu großes Problem mehr sein. Bei mir war die Schwangerschaft ja auch nur die ersten Wochen wegen Übelkeit unangenehm und jett gegen Ende wirds nochmal anstrengender. In den Monaten dazwischen ging es mir aber blendend.
Ich würde an deiner Stelle jetzt voll durchpowern. Schließlich hast du die Prüfungen dann 3 Monate vor der Geburt in der Tasche und dann gönnst du dir ganz viel Erholung und nimmst eine Auszeit. Ich würde an deiner Stelle aber trotzdem viel Hilfe von Anderen in Anspruch nehmen. Sachen wie Haushalt, einkaufen kann bestimmt auch jemand anderes für dich übernehmen. Und last but not least: deine Mentoren werden dich ja jetzt auch nicht zu hart anpacken, oder?
Viel Glück #klee
LG Lena

8

danke für die aufmunternden worte! hab grad schon jemandem zurückgeschrieben, dass ichs erstmal nicht sagen würde - mein seminarleiter ist furchtbar. Ein selbstverliebter kleiner Halbgott, haha. Bis jetzt bin ich trotzdem ganz gut. hab halt ne klassenführung (3.Klasse) - dafür sind die gesamten kollegen top. da könnte ich mir hilfe holen. mein mann ist zwar auch ein ganz lieber, arbeitet aber selbst echt viel - ist arzt im krankenhaus, also schiebt 60 Stunden Wochen. Dafür kann er z.B. im Lehrprobenzeitraum 5 Wochen daheim bleiben, Überstunden abbauen. Hoff halt nur, dass ich nicht ne Risikoschwangerschaft hab - sonst müsst ich ja das ganze zweite Jahr nochmal machen. Bist du wohl auch Lehrerin?
PS: Ich schreib manchmal groß, dann klein..... obwohl ich mit meinen Schülern grad üb "Namenwörter schreiben wir groß....", grins.
Lieben Gruß, Steffi

9

Hallo Namenskollegin!

Bloß nicht hinschmeißen!!!!! Dann musst du alles, was du bis jetzt schon geschafft hast, ja noch mal machen und dann mit 2 kleinen Kindern! Du sagst ja selber, dass es dir Spaß macht, dann bleib auch dabei.
Mein Ref (auch in Bayern) ist zwar schon ein paar Jahre vorbei, aber ich weiß, dass es auch ohne Kinder ziemlich anstrengend sein kann. Ich hab im zweiten Jahr im Mai geheiratet und unendlich viele Vorbereitungen, das ging auch.

Bin auch gerade mit meinem zweiten Kind schwanger und hab eine 4. Klasse. Ist zwar nicht mit einem Prüfungsjahr zu vergleichen, aber der Übertrittkrams reicht mir auch und ich arbeite Vollzeit, also 29 Stunden.
Wo kommst du denn her? Wenn du Hilfe brauchst (Schulisch, Seminar oder SS) kannst du dich gerne bei mir melden. Würde mich sehr freuen. Gerne auch über VK.

Ganz liebe Grüße
Steffi mir Lucy (*28.07.05) und Krümelchen inside (ET 23.07.07)

10

hallo du liebe!
das ist ja supersupersuperlieb! ich komm aus fürth - bei nürnberg. und du? du hast ja - im gegensatz zu mir - schon eine vk angelegt. PLZ 96 - ist das Bayreuth oder die Ecke? Wir sind ja sogar gleich alt! Hab zwar auch schon 2002 Examen gemacht aber durch meinen Kleinen (30.8.03) war das alles etwas chaotisch mit Ref und so. Eigentlich läufts grad gut. Hab auch nur 17 Schüler - davon aber nur 3 Deutsche, bin in einer richtigen Brennpunktschule! Sind aber alle nett! Hab leider niemanden, der sich mit Englisch auskennt - mach, wenn jetzt alles ok ist, im Februar in der dritten in Engl. Lehrprobe, stöhn! Wollen wir mal mailen? Du siehts ja richtig nett aus? Bin bloß schon wieder so müd und korrigier grad parallel... Morgen? Danke! Steffi

12

Hallo Bernie,

also ich kann dir nur sagen - Augen zu und durch (lieb gemeint!) ;-)

Ich habe meine zweite Staatsprüfung dieses Jahr gemacht. Da war ich grad frisch schwanger - mir war die ersten 4 Monate total übel und ich konnte kaum was bei mir behalten. Weiß nun nicht ob es an der Kleinen oder an den vielen Prüfungen lag.

Meine Mitreferendare und auch meine damaligen Mentoren hatten immer sehr viel Verständnis und ich habe mir immer gesagt - he, das kann ja nur gut gehen - schließlich meisterst du die Prüfungen da ja sozusagen zu zweit.

Ich wünsch dir alles alles Gute.

Doreen + #baby (37.ssw)

Top Diskussionen anzeigen