Gewollter Kaiserschnitt wer noch?

hi ich hab mal ja ne frage weil ich ziemlich zierlich bin habe ich so bedenken ,das bei der entbindung der wurm nicht da durch passt wo er durch soll wiege noch 50 kg und bin 164 klein.
Hat jemand erfahrung damit? oder wie sieht das aus mit gewolltem Kaiserschnitt? Habe gehört,das die Kliniken das nicht so gerne haben wegen der Kaiserschnitt Quote...

wer weiß was?
lg sabrina#kratz

1

Hallo, ich wog bei der ersten auch 50 kg bei 163! Mittlerweile bin ich wieder schwanger und bei 53,5. Ich muss ganz ehrlich sagen, als ich vor zwei Jahren entbunden hatte, bekam ich einen Einlauf,diverse Medis dabei.Ehrlich gesagt, hat mich das ein wenig durcheinander gebracht.So dass ich zu der zuständigen Ärztin UNBEWUSST gesagt habe, dass die doch endlich einen Kaiserschnitt machen sollen. Ich war 9 Tage über Termin.Aber wie gesagt, es ist irgendwie unbewusst aus mir rausgeplatzt.Die Ärztin meinte nur,dass würde nicht in Frage kommen und ging.BLÖDE KUH dachte ich nur.Ja und letztendlich war es ein Notkaiserschnitt - noch im Kreissaal.Es war keine Zeit mehr mich in den OP zu rollen! Klasse oder?
Jetzt bin ich wieder schwanger und naja, eigentlich will ich ja keinen Kaiserschnitt - aber ich denke es wird zwangsläufig so werden! Mein Sohn hatte übrigens damals ein Gewicht von 3910 bei 52 cm und Kopfumpfang von 37,5! Bin ganz froh, dass er per Kaiserschnitt kam.
Man muss die Ärzte wirklich fast zwingen, dass sie einen Kaiserschnitt durchführen!

2

so ähnlich war das bei meiner freundin auch . die war auch über dem ET,sie hatte so schmerzen gehabt da hat sie keine ahnung beruhigungs spritze bekommen haben 3 stunden rumgewerkelt immer wieder neue wehentropfen angelegt spritze in den mumu zum weichmachen....
nach geschlagenen 6 std kam der arzt sagte ja.... PDA wurde auch gesetzt ging auch nicht und dann mit zähne knirschen KS...
und auf sowas hab ich ja keine lust!!!
Das hört sich sowas von grausam an!

3

Schön war es nicht, ich glaube es wäre wenigstens angenehmer gewesen, wenn die Hebammen netter gewesen wären - aber fehlanzeige ! Nächstes Mal nehme ich eine mit ins KH ! Kann ich auch nur jedem raten!

weitere Kommentare laden
6

Hallo,
ich hab bei meinem ersten 49 gewogen bei 168 cm.
Und sie hat trotzdem durchgepasst. Also ich halte von geplanten Kaiserschnitten überhaupt nichts.
Wenn es ein Notfall ist, oder wenn es medizinisch oder gesundheitslich irgendwie begründet ist,ok,kein problem.
aber einfach nur so find ich das unmöglich...sorry

7

Das ist doch jedem selber überlassen und deshalb braucht man doch nicht gleich so unfreundlich zu sein!

9

#danke, dass dachte ich auch!

8

Ich würde Dir raten einfach mal dein Becken ausmessen zu lassen. Ob Du ein Kind natürlich gebären kannst, hat weder mit deinem Gewicht noch mit deiner Größe zu tun, sondern nur mit dem INNENdurchmesser deines Beckens. Selbst der äußere Anschein des Beckens ist da ziemlich egal - ein von außen schmales Becken kann einen recht großen Innendurchmesser haben.

Falls Du aber von vornherein einen Kaiserschnitt möchtest, wirst Du bei Ärzten auf unterschiedliche Reaktionen treffen, die Meinungen gehen da auseinander. Manche sind auch ganz heiss auf einen Wunschkaiserschnitt ;-). Musst Du halt ausprobieren, wenn Du einen Kaiserschnitt möchtest und planst wirst Du aber ganz sicher auch einen Arzt finden der das macht.

LG
kati

10

och ,ich bin auch ziemlich zierlich 48 kg bei 168 cm und habe meine Kinder trotzdem normal entbunden, gerade beim ersten finde ich sollte man sich das nicht nehmen lassen, so schlimm war es nicht #schein

11

Hallo.
Bei meinem letzten Kind habe ich auch einen gewollten Kaiserschnitt gemacht, da mein körper ziemlich kaputt durch die ersten 3 entbindungen war.
Aber ich bin ehrlich, ich rate jedem vom kaisewrschnitt ab wenn es nicht zwingend notwendig ist!!!
LG Tina+Krümmelchen 10SSW

12

Ich bin nur 1,55 groß und hatte zu SS-Beginn beim 47,0
kg (heute nicht mehr #heul) und meine Tochter wog 3570 gr und war 50 cm groß - warum sollte es nicht passen bei dir?

LG

Gabi

13

na hallo,

also ich habe bei meiner tochter 48 kilo gewogen, und bin 160cm.
und habe sie trotz BEL zur welt gebracht.
habe sogar mal gehört das schmale frauen bessere vorraussetzungen haben wie frauen die sehr stark sind!
soll keine blöde anmache gegen stärkere frauen sein.
ob das stimmt oder net weiß ich nicht hatte mir nur meine hebi im kreißsaal so gesagt!
also ich will wirklich keinen beleidigen, aber ein ks ist im endefeckt schmerzhafter wie eine normal entbindung!habe es von vielen bekannten gehört die sich einen gewünscht haben und es dann wirklich bereut haben!

14

Also ich denke nicht, dass der eigene Körperumfang Aufschluss darüber gibt, wie schwierig die Geburt wird.

Meine Mutter z.B. ist ziemlich kräftig, aber sowohl meine Schwester als auch ich mussten per KS geholt werden, da ihr Becken zu eng war.

Eine Freundin hingegen ist sehr zierlich und beide Geburten bei ihr gingen mehr oder weniger "ratz-fatz" - ihr Sohn ist fast schon auf dem Weg in den Kreißsall "rausgeflutscht"! #freu

Ein Kaiserschnitt muss offenbar wirklich kein Spaß sein - zumal man dann erst durch Schmerzen eingeschränkt ist, wenn das Kind bereits da ist und versorgt werden will...

LG siebzehn

15

Hallo Sabrina,
Deine Körperstatur hat überhaupt keinen Einfluß darauf, ob das Baby "durchpaßt" oder nicht.
Hast Du Dich mal über die Risiken eines KS informiert?
Hast Du mal darüber nachgedacht, warum die Ärzte einen KS nur im Notfall machen?
Das hat rein gar nichts mit Quoten zu tun.Ein Kaiserschnitt ist eine OPERATION!Dein Bauch wird dabei eröffnet, es ist mit Risiken verbunden und nur ein Arzt kann das Risiko abwägen.
Ich habe etliche KS mitgemacht und es ist wirklich nichts, was sich eine Frau wünschen sollte.
Mach Dich nicht verrückt und freu Dich, wenn Du die Möglichkeit hast dein Kind natürlich zu entbinden.
LG Sun

Top Diskussionen anzeigen