Bitte helft mir! Schlimmes Thema Rauchen!

Huhu ihr Lieben,

ich habe echt ein Problem, dass mich total fertig macht!
Ich hoffe vielleicht auf einige gute Tips und auf netten Zuspruch!
Ich bin jetzt in der 7 ssw und rauche leider noch!
Ja ich weiss es ist sehr schlimm, ja ich weiss es schädigt meinem Baby! Ich hatte mir auch so fest vorgenommen es sofort zulassen wenn der Test positiv ausfällt....aber leichter gesaagt als getan...
ich schaffe es einfach nicht.....ich weine jeden tag weil ich wieder weich geworden bin und mir doch eine angesteckt habe!
Aber sobald meine Sucht kommt..kann ich an gar nichts mehr denken und zünde mir einfach ganz schnell eine an! Mit den hinter Gedanken ...ach nur eine...ach komm die letzte!
Ich habe mir schon Zettel überall hingehangen ( 2Denk an dein Baby") ich habe die Zigaretten schon weggeschmiessen....aber ich greife doch immer wieder zurück zum Glimmstengel....ich will aber nicht aber ich bin zu schwach gegen diese Sucht anzukämpfen! Ich versuche es schon seit dem positiven Test aber irgendwie schaffe ich es nicht!
Ich hätte nie Gedacht , dass ich wirklich so abhängig von diesen Scheißdingern bin!
Bei meiner ersten Tochter habe ich auch geraucht sogar bisin die 31 SSwaber dann habe ich von heute auf morgen aufgehört!
Was soll ich nur machen ich möchte soetwas nicht nocheinmal durchmachen und jeden Tag zu Gott beten das trotz meiner Sucht mein Baby gesund zur Welt kommt!
Bitte steinigt mich nicht!Vielleicht hat jemand eine idee wie ich es mir leichter machen kann?


Bitte verurteilt mich nicht ich weiss selbst wie schlimm das ist!

danke fürs zuhören!

sarah mit verqualmten Krümel im Bauch (7ssw)

1

Warum hast Du überhaupt noch welche zuhause rumliegen? Alle wegschmeißen, Aschenbecher wegstellen, Feuerzeuge entsorgen (o.k. im Advent will man auch mal Kerzen anzünden ...)

Du schaffst das !:-)

6

hab ich schon! aber wenn die sucht kommt ..schaltet wirklich mein "Gehirn" ab.....und ich renn zu Bude 1und< kauf mir welche!
Teufelskreis e3cht!

2

huhuu

#gruebel da haste jetzt nen thema angefangen..ich wünsche dir dabei viel kraft wenn böse antworten kommen#gruebel
ich selber rauche auch noch und schaffe es nicht damit aufzuhören..ich rauche zwar weniger aber ganz wäre wirklich besser..aber bei dem was du beschreibst gehte s mir genauso...

alles liebe schmuschatzi mit #baby 15.ssw

3

Du schaffst das schon! Ich habe immer viel geraucht. Bei meiner ersten SS hab ich sofort aufgehört, bei der jetzigen leider erst in der 12 SSW. Dachte ich packs nie. Ich weiß nicht genau wie ichs geschafft hab, es kam einfach von einem Tag auf den anderen. Gebe nicht auf, setz Dich nicht unter Druck, sonst rauchst Du noch mehr. Du schaffst es bestimmt!

Lg ikan

4

wie sollen wir dir denn dabei helfen? entweder du lässt es, oder nicht. das ist reine kopfsache. das mußt du selbst schaffen. sollen wir jetzt alle schreiben, wie schädlich rauchen ist? das weißt du doch selbst...

5

Hallo

mir geht es genauso!!!!!!!
Bei meiner ersten habe ich automatisch aufgehört,jetzt bei meiner 2 geht es gar nicht!!!!!!!!!!!!!

Habe morgen deswegen auch noch mal eine Doppler US
ob Plazenta usw noch ok.

Bin natürlich total unruhig.

Jetzt an die,die meinen hier jetzt irgendwelche schiefen Kommentare zu machen.:-[ Verkneift es Euch einfach!!!

Ganz liebe Grüße
Martina+ Toni 30SSW

9

Hallo Mädels,
ich habe es sofort geschafft aufzuhören nachdem ich vom Frauenarzt gekommen bin und wußte, dass ich schwanger bin. Mein Arzt ist allerdings der Meinung dass alles in Maßen ok ist. 3 Zigaretten am Tag, 1 glas Alkohol hin und wieder, auch Rinderfilet medium kann man riskieren. Ich denke dass man sich nicht verrückt machen sollte wenn es nicht klappt ein Laster abzulegen. Früher wußte man nicht viel über risiken bestimnnter Lebensmittel und hat auch keine zusätzlichen Vitamine genommen.Dennoch sind gesunde Kinder zur Welt gekommen. Minimiere deine Laster und dann wird es schon eines Tages klappenes agnz sein zu lassen, spätestens wenn dein Krümel zum ersten Mal strampelt!!!! Mach die Zigarette z.B. nach 3 Zügen wieder aus, dann inhalierst du nicht den ganzen Mist der sich vor dem Filter absetzt!
ich rauche und trinke nicht weil ich mir ein lebenlang vorwürfe machen würde wenn meinem Wurm etwas passiert...
Sei tapfer,
lieber gruß, kathrin

7

Hallo Sarah,

bis jetzt hat dich ja zum Glück noch keiner nieder gemacht, ein Wunder..........

Keine Sorge, ich mach es auch nicht. #;-)

Ich habe früher selbst geraucht habe mir aber persönlich das Ziel gesetzt erst mal aufhören und dann Pille absetzen wenn ich es geschafft habe. Es hat auf Anhieb geklappt weil ich ein Baby wollte.

Ich kann dir nur sagen, der Wille ist das wichtigste, dann schaffst du das auch.

Dein Partner raucht hoffentlich nicht, denn das ist natürlich noch schwerer wenn du aufhören willst/sollst und er qualmt weiter.

Viel Erfolg dabei

LG Sabrina

8

leider rauchen wirklich alle die ich kenne ! Es ist so schwer...und mein Mann macht mir jeden Tag n schlechtes Gewissen!

Danke für die Lieben Worte!

10

Oh je, auch das noch. Er sollte in schlechtes Gewissen haben denn du musst ja dann selbst wenn du aufgehört hast passiv bei ihm mitrauchen. Das geht ja gar nicht.

Wie handhabt ihr das denn generell in der Whg. ? Ihr habt ja schon ein Kind oder?

LG Sabrina

weitere Kommentare laden
11

Hey....

ich kann soooo mit dir fühlen....#herzlich

Hatte mir auch vorgenommen,mit positivem Test aufzuhören - NIX war`s....und dann kam vor ca. 2 1/2 Wochen der Tag als die Übelkeit begann - und schon der Gedanke an Zigaretten zu Brechreiz führte - seitdem hab` ich keine mehr angeschaut,und hab`erfreulicherweise auch kein Verlangen mehr danach!

Ich wünsch` dir jetzt auf keinem Fall meine Übelkeit (war die ganze letzte Woche im KH,und probier`s jetzt mit Akkupunktur-ist echt schlimm!:-[),aber das die Sucht überwunden ist,ist wenigstens etwas positives #huepf#huepf- hoffentlich bleibt das Verlangen auch weg!

Dir drück` ich die #pro....

LG Claudia + Fussel 7+6 ssw

PS: In meiner ersten Schwangerschaft hab` ich durchgeraucht,meine Maus hat`s überlebt!;-)

14

Hi Claudiah,

ja in dieser Ss ist mir auch total schlecht...aber seit heute echt extrem..essen ist echt ein graus und ich nutze die Zeit in der ir mal nicht allzu schlecht ist meist um eine Kleinigkeit zuessen!
Leider habe ich mich bisher noch nicht vor den Zigaretten geekelt!


Danke für die luieben Worte

Sarah mit Janna 15 monate und Baby inside 6+0/+1

12

Hallo!

Mir ging es auch so.Habe nach dem pos.Test stark reduziert und als dann in der 8.ssw die Übelkeit kam war ans rauchen eh nicht zu denken.Seit dem bin ich Nichtraucherin...obwohl ich manchmal wirklich gern eine rauchen würd,aber ich lass es.Hab jetzt 6 Monate ohne geschafft dann pack ich das auch bis die Maus da ist und über die Zeit des stillens.

Ich habe mir nicht auferlegt für ewig nicht zu rauchen,die Aussicht "irgendwann" mal wieder eine anzuzünden wenn ich gerade tierisch Lust bekomme hilft mir da.

Ob ich dann wenn ich wieder "darf" dann überhaupt noch WILL ist dann die 2.Frage!

15

hallöchen,

ich kann so mitfühlen , weil es mir auch so geht.
meine hebi hat mir akkupunktur angeboten gegen das rauchen
aber dafür müsste ich eine ganze woche rauchfrei sein, nicht mal das schaffe ich . mir gehts genauso besch... mit dem gedanken an den krümel, aber um mein gewissen zu erleichtern esse ich viel viel obst und jeden tag einen esslöffel traubenzucker pur damit der krümel gut wächst denn bis jetzt sind alle werte ok gott sei dank...
ich beneide alle die es geschafft haben die suht zu besiegen.
und hoffe das es mir auch noch gelingt...

du schaffst es bestimmt auch ....

kopf hoch !


ines 28 ssw +#baby

16

Hallo Sarah,

klar ist es nicht einfach. Ich hatte schon auf 5-6 abendliche Zigaretten reduziert, als ich den positiven Test hatte. Darauf musste ich erstmal eine rauchen. Aber als der Arzt 2 Tage später die SS bestätigt hat, habe ich jeden Tag eine weniger geraucht, so dass ich am Ende aufhören konnte. Natürlich war die Gier noch da, aber die sedierende Wirkung der Hormone und das beschissene Gefühl dem Kind zu schaden haben mir drüber hinweg geholfen. (Übelkeit hatte ich keine #freu)

Hatte schon mal 5 Jahre nicht geraucht und es damals mit Pflaster geschafft, weil sie den Entzug etwas erleichtern. Übrigends schmeiße ich die restlichen Kippen nicht weg, wenn ich aufhöre, denn das gibt mir das Gefühl der Freiheit nicht zu rauchen - aber da ist jeder anders.

Gib nicht auf und versuch notfalls verschiedene Tricks, wenn die Brutalo-Methode nicht klappt (Pflaster, Akupunktur etc.). Sieh es als Chance auch für Dich, denn sich selbst zu schaden ist eine Sache, einem anderen Leben den Start zu erschweren ein andere...

LG Poliglota (37.ssw)

Top Diskussionen anzeigen