Hausmittel bei Blasenentzündung?

Hallo Ihr Lieben #schwanger!

Bei der VU heute sind im Urin "verdächtige Rückstände" gefunden worden, die auf eine Blasenentzündung hindeuten.

Mein FA will aber nicht gleich mit Antibiotika auf Spatzen schiessen und da ich keine Beschwerden habe, muss ich jetzt am Ende der Woche nochmal zur Urinkontrolle hin.

Und da ich echt nicht der Fan von Medis bin, möchte ich natürlich um die Antibiotika drum rum kommen.

Habt Ihr nicht ein paar Tipps für mich? Hausmittelchen mit denen ich den Anfänger schon wehren kann? Klar, viel Trinken...aber sonst? Gibt es vielleicht einen Tee oder so?

#danke

Viola + #babygirl (36.ssw)

1

Hallo Viola,

gut warm halten, Preiselbeersaft/Cranberrysaft trinken (Reformhaus, 1 Glas täglich) oder generell saure Säfte (O-Saft). Das Saure tötet die Bakterien ab, hilft auch vorbeugend. Und natürlich Tee (Blasen-/Nieren).

Ich hoffe, das konnte Dir etwas helfen. Gute Besserung!

LG Helen

2

Hallo Viola,

bei einer Blasenentzündung kannst Du Johannisbeersaft trinken, ohne Zuckerzusatz natürlich.

Die Johannisbeersäure wird von Bakterien nicht gemocht und hilft ausgezeichnet.

Ich hab das Zeug, was übrigens garnicht mal so übel schmeckt, schon in allen Varianten getrunken - warm, kalt, mit Wasser gemischt .... !

Übrigens ein Tip meines Heilkundlers.

Beste Grüsse
Kirsten (34. SSW)

3

hallo viola,

ich bin auch nicht gleich für medikamente habe aber gehört das es nicht besonders gut ist in der schwangerschaft eine blasenentzündung zu haben.
hatte auch ganz oft eine, zwar nicht in der schwangerschaft aber mir hat immer viel wärme geholfen..... bin zwei tage nur mit wärmekissen in der wohnung rumgeeiert und dann war sie weg!!!

viel glück und noch eine schöne kugelzeit

lg britta

4


Hi Viola,

Ich habe ständig eine Blasenentzündung, schon seit Jahren bekomme ich das alle paar Wochen mal, von daher hab ich ein paar gute tipps. In der Schwangerschaft hatte ich komischerweise nicht so oft damit zu tun und wenn, dann habe ich es immer ohne antibiotika wieder hinbekommen.
also der Blasen und Nierentee ist schon mal sehr gut da er die ganzen beakterien ausspült. Einfach am Tag ein paar Tassen trinken und es dürfte besser werden. Cranberry Saft wikt wunder, ist allerdings recht teuer.
Dann gibt es in der Apotheke noch Bärentraubenblätter Tabletten nahmens "Arcutvan" (oer so ähnlich #kratz) die sind rein pflanzich und warscheinlich auch in der Schwangerschaft ok....

Gute Besserung,
Claudia

5

und das wichtigste ist, das du immer viel trinkst... trinken trinken trinken... auch wenn es nur wasser ist

6

hi viola!

ich hatte auch schon ein paarmal das "vergnügen" eine blasenentzündung zu haben. mir hat immer folgendes am besten geholfen: 3mal täglich (morgen, mittags, abends) einen löffel preiselbeer-konfitüre (schmeckt zwar eklig, aber hilft) und über den ganzen tag verteilt mindestens 3-5 liter wasser trinken. man läuft dann zwar nur zwischen toilette und wasserhahn hin und her, aber damit wars bei mir immer nach 1-2 tagen ausgestanden. einfach nach jedem toilettengang einen halben liter wasser trinken. homöpathika haben mir mir auch unterstützend gewirkt, ist aufgrund des alkoholgehalts in der ss aber nicht zu empfehlen.

lg und gute besserung
lilli

Top Diskussionen anzeigen