Schwangerschaftsdiabetes. Wie merke ich das?

Hallo Ihr Mitschwangeren,

Frage steht ja oben. Habe mir darüber ehrlich gesagt noch keine Gedanken gemacht, bis die Sprechstundenhilfe beim FA letztes Mal gesagt hat, dass sie mir den Zuckerbelastungstest ans Herz legt.... Habt ihr den alle gemacht?

Hatte mit Diabetes noch nie was zu tun (Gott sei Dank) und auch in der Familie ist niemand.

Würde ich es irgendwie merken, wenn ich Schwangerschaftsdiabetes hätte?

Danke für eure Antworten.

LG Svenja, 28. SSW

1

Hallo,

du würdest es erst sehr spät merken und dann ist meist die K**** schon am Dampfen... #hicks

Ich würde den Test machen lassen - sicher ist sicher. Auch wenn du Nichtraucher, schlank, unter 35 und ohne familiäre Vorbelastung bist - es könnte dich trotzdem treffen, wenn auch eher unwahrscheinlich.

Folgen für´s Kind sind z.B. Unterzucker nach der Geburt, weil es deinen Blutzuckerspiegel mit reguliert hat...


LG Ulrike

2

Liebe Svenja,

nein, merken tust du leider nichts.
Ich glaube, der FA muss jeder Schwangeren den Rat erteilen, weil man eben das sonst nich merkt aber der Test ist nicht kostenlos. In der Regel musst du die Glucose-Lösung selbst in der Apotheke kaufen...

Bei mir war´s ein begründeter Verdacht, weil ich schon in meiner 1.SS Diabetes hatte. Ich musste aber auch keinen Zuckertest machen, sondern mehrmals täglich meinen Blutzucker testen und dem Diabetologen die Werte vorstellen.
(ich hatte aber auch noch ein Gerät aus der 1.SS).

Ich würde das Geld und die Zeit immer investieren, da das sonst übel enden kann. Die Plazenta kann insuffizient werden oder sich lösen und dann ist das Baby nicht mehr gut versorgt.

Ist eine reine Routineuntersuchung aber sinnvoll !
LG Sylvia mit Babybär (15.SSW)

3

Übrigens: ich habe auch keine familiäre Vorbelastung o.ä.
bin aber leider auch etwas übergewichtig #hicksund da liegt ein SS- Diabetes ohnehin nahe.

Sylvia

4

Hallo

Ich bin auch nicht vorbelastet familie oder ähnliches. habe aber diesen test gemacht tut ja auch nicht weh :-)

Ich musste nur lange im Wartezimmer sitzten nach dem ich mir 300ml Johannisbeersirup (nüchtern) in nur 5 min rein kippen musste bäh war nich lecker :-)


Lg Melly

5

Vielen Dank. Dann werde ich euren Rat befolgen und am Montag diesen Test machen. Ich glaube, ich muss komplett nüchtern zum Arzt dann oder?

7

Hallo Bunny,

ich habe den Test auch vor einer Woche machen lassen. Die Sprechstundenhilfe teilte mit, dass ich bis zum Test ganz "normal" weiteressen soll und am Vorabend ab 20 Uhr gar nichts mehr essen und nur noch Wasser trinken soll!

Ich war 3 1/2 Stunden in der Praxis.
Erst wird Dein Blutzucker, nüchtern, gemessen. Dann muss man ca. 500ml Zuckersirup innerhalb von 5 Minuten trinken (nicht sehr lecker)
Nach einer Stunde wird dann dein Blutzucker gemessen und nach einer weiteren Stunde noch einmal und dann liegt das Ergebnis vor.
Da meine Blutzuckerwerte optimal waren, war ich dann auch nur 5 Minuten beim Doktor drin.

Ich würde den Test auf jeden Fall immer wieder machen! Was tuen wir alle nicht für unsere „Schätze“… Sicher ist sicher…

LG
Sonnenschnuff + #babyboy 25.SSW

6

wie funktioniert denn so ein Test genau?

8

Der Test lief bei mir so ab:

Morgens früh nüchtern in die Praxis (schluck Wasser vorher war erlaubt)
Blutabnahme und anschließend musste ich 300 ml Johannisbeersirup innerhalb von 5 min austrinken. anschließend eine Stunde sitzten im Wartezimmer (habe ein Buch mitgehabt) :-) und nach der Stunde wieder Blutabnahme und ab nach Hause. Wert habe ich Tag später erfahren war alles ok.

Top Diskussionen anzeigen