Jucken und Kratzen, ich halts nicht mehr aus!

Hallo miteinander,

ich habe seit einigen Wochen immer so einen starken Juckreiz am Körper, insbesondere an den Beinen, am Po und am Bauch.
Nachts ist es am Schlimmsten, kann so gut wie nicht mehr schlafen.
Hab schon Kortisoncremes probiert, nur mit Wasser ein Antiallergikum genommen, nichts hilft.
Wenn das so weiter geht halte ich die letzten 3 Wochen nicht mehr aus.

Kennt sich jemand vielleicht damit aus? Oder hat jemand Tipps, was das sein könnte. Oder wie ich den Juckreiz mildern kann.
Bin schon voll übermüdet und könnt heulen.#heul

Bitte um Rat.

LG Steffie
37. ssw

1

du tust mir leid ich hatte das auch in der ss,von der kälte kam das.ich habe im baby öl gebadet das hat mir geholfen. aales liebe#liebdrueck

2

Gutes Mittel ist Ringelblumensalbe!!
Zuerst in den Kühlschrank legen und dann kühl auftragen!
lg, laura

3

Hallo, das hatte ich auch. Das nennt man PUPPP-Syndrom. Es hört auf, wenn das Baby da ist. Ist eine Immunreaktion des Körpers auf das Baby. Man vermutet, dass es von der Leber kommt.
Helfen tut nix. Bei mir haben Cortisoncremes auch nichts geholfen. Ich habe dann Anaesthesulf verschrieben bekommen, das gibt man normal bei Windpocken. Das hemmt zumindest sehr stark den Juckreiz.
Bei mir wurde die Kleine damals dann in der 38. SSW geholt, weil ich völlig übermüdet und fix und fertig war. Meine Ärzte meinten, dass die Histamine, die mein Körper ausstößt dem Kind auch nicht gut tun. Da sie reif war, wurde sie geholt und mir ging es auch schlagartig besser.
Sprich deinen Arzt auf den Begriff PUPPP an, wundere dich aber nicht, wenn es ihm nichts sagt. Meine Diagnose wurde in der Hautklinik gestellt. Die meisten Frauenärzte können nichts damit anfangen. Laß dir aber auf jeden Fall das Mittel verschreiben.

Kopf hoch und durchhalten!
Liebe Grüße
Corinna

4

Hallo Steffie,

ich kenne das aus meiner 1. Schwangerschaft noch sehr gut! Bei mir fing es erst kurz vor der Entbindung an und hat dann noch 6 Wochen angehalten. Am Anfang waren das erst kleine Pusteln und später haben sich richtige Flechten gebildet. Ich bin von Arzt zu Arzt gelaufen! Als Antwort bekam ich Neurodermitis! 6 Wochen nach der Entbindung war der Spuk aufmal vorbei! Jetzt bin ich in der 2. SS und 4 Tage über Termin! Auch diesmal fängt das Jucken wieder an. Durch Zufall habe ich jetzt rausgefunden das es wohl das Pupp-Syndrom war: Das bedeutet, das meistens im letzten Drittel der Schwangerschaft der Körper der Mutter auf Zellteile des Babys, welche sich im Blut der Mutter befinden, allergisch reagiert! Es ist super unangenehm, verschwindet aber nach der Geburt innerhalb von spätestens 6 Wochen von alleine!

Einfach mal googeln, ob die Symptome auch auf dich zutreffen!

Bei mir hat übrigens am besten einfaches Babyöl gegen den Juckreiz geholfen!

Hoffe, ich konnte dir etwas helfen, ich weiß das #kratz ist echt ätzend!

LG Birthe (die hoffentlich bald ihr #baby im Arm hat!!!)

5

Vielen Dank, für eure Meinungen dazu.

Ich werde gleich mal nachschauen, ob ich das PUPP Syndrom habe.

Wenn ich daran denke, noch 3 Wochen auszuhalten, mit dieser Quälerei , kommen mir jetzt schon die Tränen.

LG Steffie#heul

6

Hallo Steffie,

ich hab das auch seit einigen Wochen. Mein FA und die Hebamme sind sich zufällig mal einig, dass das von der Leber kommt. Mein FA meinte man könne da nichts tun. Meine Hebamme hat mir geraten in der Apo Löwenzahnsaft zu holen. Der schmeckt scheußlich aber irgendwie scheint er zu helfen. Ich mache allerdings bei schlimmen Juckattacken noch Fenistilgel auf die betroffenen Stellen.

Liebe Güße und gute Besserung

Annett

7

Huhu Steffie !!!

Hatten heute so ein Fall wie dich in der Praxis. Arbeite beim Hautarzt.
Das ist eine Schwangerschaftsdermatitis.
Das geht weg, wenn du entbunden hast.
Hast ja ein Glück nicht mehr lange. :-)
Hab das auch noch nicht gehört vorher.
Würde aber morgen zum Hautarzt gehen, damit du wenigstens was vernünftiges bekommst, damit das Jucken zumindest ein wenig gelindert werden kann.

Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

Liebe Grüße und alles gute für die Geburt.

Gruß Evi mit Baby inside 20. SSW

8

Hallo Steffi,

ich habe es auch seit mehreren Wochen.

Würde dir aber raten, das bei deiner FÄ mal abzuklären. Denn es gibt zwei Varianten:

Die erste ist die harmlose, die hier schon alle beschrieben haben. Das Pupp-Syndrom. Diese Variante geht sofort nach der Geburt weg und ist nur eine "allergische" Reaktion auf die SS, wahrscheinlich ausgelöst durch Hormone.

Die zweite geht von der Leber bzw. von einem Stau in der Galle aus und kann durchaus gefährlich werden, da eine Lebervergiftung auftreten kann. Kurz: Enzyme gelangen in den Körper und gefährden das Kind und dann muss es umgehend geholt werden.

Wie gesagt, ich habe diesen Juckreiz auch und meine FÄ hat sofort unter Alarm gestanden und einen Bluttest machen lassen, um das zweite auszuschliessen. Gott sei
Danke war es das auch nicht.

Bei mir hilft vor allem kaltes Wasser.

Ich hoffe, ich mache dich jetzt nicht all zu nervös und du hast bald Linderung!


LG, Anja (38+5) #stern

Top Diskussionen anzeigen