Kaiserschnitt bei BEL - wer kennt sich aus ?

Hallo ihr Lieben,

mein ET ist der 12.12., die 37. Woche ist also zu ende und unser Krümelkind liegt noch immer brav mit dem Kopf an meinen rechten Rippenbogen gekuschelt. Akupunktur, moxen, indische Brücke - hat das Kind alles ignoriert. Laut US ist genügend Platz vorhanden und die Nabelschnur ist auch frei beweglich... scheint also ein kleiner Dickschädel zu werden.

Am Freitag habe ich Klinikgespräch über den KS und könnte den ganzen Tag nur noch #heul#heul#heul. Ein KS war von Anfang an meine größte Panik - und jetzt das! Ich habe eine Höllenangst vor Spritzen & Ops. Und da ich in der 34. Woche eine Thombose bekam, muss ich auch noch Heparin spritzen und der KS wird alles andere als ein Spaziergang.
Ausserdem hat mir die HEbi erklärt, das "dicke Tanten" wie ich :-p immer Probleme mit der anschließenden Wundheilung etc. haben, weil die Narbe praktisch zwischen zwei "Fettwülsten" liegt.

Ich finde das alles so SCHEISSE, ich habe keine Worte dafür... am schlimmsten ist, das ich mich manchmal schon gar nicht mehr auf den Krümel freue, sondern nur noch panisch an diesen KS denke...
Irgendwie habe ich mir das gaaaaanz anders vorgestellt #heul

LG, Alex

1

Du weißt, dass man auch eine BEL spontan entbinden kann? Es gibt Kliniken, die sich darauf spezialisiert haben und früher wurde das auch meist noch gemacht. Klar musst Du dich dann auf einen Notkaiserschnitt einstellen, aber die Chance, das Kind normal zu bekommen ist gegeben, Du musst es nur wollen und zuversichtlich sein.

2

Hallo Bine,

leider macht unsere Klinik das prinzipiell nicht :-( Ich müsste bis HH (120km) fahren, um das zu versuchen - und nach meiner Thrombose würden die whrscheinlich auch abwinken....

LG, Alex

3

Huhu Alex

also mein Kleiner liegt auch in BEL und ich bekomm in jedem Fall einen KS weil schon 2 KS vorausgingen.

Naja davon ab habe ich seit meiner 2.<Sectio ne miese Thrombose und spritze seit 13 Monate jeden Tag Heparin. #schock

Lass dich nciht unterkriegen und das mit der Wundheilung funzt auch es gibt im KH solche Kompressen die du auf die Narbe zwischen die Haut legen kannst, die saugen dann alles Feuchte weg und sorgen dafür dass die Wundheilung besser läuft.

Hatte ich auch und ich hatte ne super Wundheilung

Kopf hoch udn Tränen trocken

LG Katrin

4

Hallo Alex,

ging mir ganz genau so. Ich habe immer gesagt, alles nur kein Kaiserschnitt. Aber als meine Große in BEL lag, war für mich andererseits klar, dass ich alles tun werde, um für mein Kind das geringste Risiko einzugehen. Somit war eine spontane Entbindung ausgeschlossen, weil mir das einfach zu riskant war.
Am Ende habe ich den Kaiserschnitt besser verkraftet, als manche andere Frau ihre Spontanentbindung.
Wenn mir jemand die Tage meines Lebens wieder gegeben könnte, die ich mit Gedanken um/über Kaiserschnitt verloren habe, wäre ich sehr glücklich.
Nimm es, wie es ist und gehe davon aus, dass es nur halb so schlimm ist. Ein Kaiserschnitt ist nicht schön, besonders wenn man ihn nicht wollte, aber lange nicht so schlimm, wie viele denken. Ich drücke dir die Daumen, wenn das Baby da ist, hast du alles schnell vergessen, glaub mir!
Liebe Grüße
Corinna

5

Hallo ;-)

Lag der Kleine schon mal in SL???
Wenn ja, besteht auch die Chance, dass er sich noch dreht!
Bei mir war es so: das Kleine drehte sich in der 33. SSW von SL in BEL, in der 37. SSW drehte es sich wieder zurück in SL. Das hielt aber nicht lage an, vier TAge später lag es wieder in BEL. Und siehe da, anfang 39. SSW drehte es sich wieder in SL. So liegt es seit da ;-)
Mein ARzt rechnete nicht damit, allerdings die Hebammen ;-)
Ich weiss nicht was bei mir was gebracht hat. Hab auch alles mögliche versucht, ausser Moxen. Und dann als ich mich für eine Steißgeburt entschieden habe (es ist mein zweites Kind und ich habe es im Krankenhaus mit einem ARzt besprochen, der sich damit gut auskennt. Und er hat mich auch gründlich untersucht.) drehte es sich plötzlich, als ich ganz entspannt war....

Ich wünsch dir auf jeden Fall alles Gute! Und falls es zu einem Kaiserschnitt kommt wünsch ich dir da auch viel Kraft!
Ich kann dich gut verstehen, hatte auch unheimlich angst vor einem KS und konnte Nächte lang nicht mehr schlafen!
Aber ich denke, man sollte immer auch daran denken, dass es immer zu einem Notkaiserschnitt kommen kann. So eben auch wenn man spontan entbindet. Ob man sich für eine STeißgeburt entscheidet oder man eine SL-Geburt hat!

LG Esther mit Lara 26 Monate + Kleines 40. SSW

Top Diskussionen anzeigen