Ist eine von Euch auch bei schlechtem Spermiogramm schwanger geworden?

Hallo Ihr lieben Schwangeren,

ich gehöre eigentlich ins Forum "Fortgeschrittener Kinderwunsch", weil das SG meines Mannes so schlecht ist
(Anzahl ok, aber Beweglichkeit extrem schlecht), dass eigentlich nur eine künstliche Befruchtung in Frage kommt.

Wir planen zwar, dies zu machen, aber ich stelle mir trotzdem die Frage, ob es auch schonmal "Glückstreffer" auf natürlichem Weg gibt...?

Liebe Grüsse und Euch alles Gute

Schlumpfine

1

Hallo,

wir wollten auch unbedingt ein Kind und da diese seit 2005 nicht geklappt hat, haben wir uns entschloßen die Spermien zu untersuchen.
Dabei kam heraus dass mein mann schlechte Spermienqualität hat und wurde uns geraten eine künstliche Befruchtung zu machen.
Dies wollte ich auf keinen Fall und habe mich damit abgeschloßen Kinderlos zu bleiben.
Kein 3 Wochen nach dem Ergebnis bin ich auf natürlichen Wege schwanger geworden.<Nun bin ich in der 12+6
Wir haben uns tierisch gefreut.

LG Beata

2

Hallo...

das SG meines Mannes war auch nicht der Brüller...:-(

Die #schwimmer sind zwar flink und beweglich#huepf...ABER:

sehr wenig #schmoll - nur 5 Millionen...

Jetzt egal,hat ja trotzdem geschnackelt...#freu#freu#freu#freu

LG Claudia und Fussel 5+2 ssw

3

Hallo Schlumpfine!

Ja, die gibt es definitiv!

Mein Freund hat wegen einer Krampfader am Hoden regelmäßig ein Spermiogramm anfertigen lassen. Immer mit super Werten. Als wir jedoch an die Kinderplanung uns heran wagten, war das Spermiogramm alles andere als gut :-[.

Aufgrund dessen haben wir einen Postkoitaltest machen lassen. Das Ergebnis war niederschmetternd:"Es ist keine einzige lebende Spermie bei Ihnen zu finden. Melden Sie sich wieder wenn Sie Ihren Freund geheiratet haben, dann können wir weiter vorgehen" #heul.
Ich weiß nicht warum, aber in diesem Moment habe ich nur gedacht "Du Vollidiot von Arzt, die Spermien sind längst schon über alle Berge Richtung Eizelle".

Und was soll ich sagen, genau bei diesem negativen Postkoitaltest ist unsere Maus entstanden #freu. Wie wir das ohne lebende Spermie geschafft haben, ist mir zwar ein Rätsel ;-), aber vielleicht konfrontieren wir den Arzt mal mit unserem Ergebnis.

Nun bin ich in der 38. SSW und bin von zig Ängsten geprägt #schock. Zu groß ist die Angst, dass bei diesem Glückstreffer irgendwas schief läuft.

Also, niemals aufgeben. Ich drücke Dir ganz feste die Daumen #liebdrueck!

LG, Caro + Lene 38. SSW (-11 Tage KS #schock)

4

Hallo Schlumpfine,

mein Mann erzählte mir, er habe im Studium - also vor vielleicht 15 Jahren - mal seine Spermien testen lassen, und die waren nicht so beweglich. Aber 15 Monate, nachdem ich die Pille abgesetzt habe, und bei ganz normalem Liebesleben hat sich der Nachwuchs angemeldet. Und ich bin auch schon 40!

LG, Poliglota + Küken (34+0)

5

Wir sind der beste Beweis dafür, dass es auch mit sehr schlechter Prognose schnaggeln kann. Bei meinem Verlobten gab es als Baby Komplikationen, da er unter Hodenhochstand litt, also der Hodeninhalt ist nicht aus der Bauchhöhle nach "unten" gewandert sondern im Bauchraum geblieben. Ist nicht weiter schlimm, wenn es gleich entdeckt wird. Allerdings wurde es bei ihm erst mit 8!!!! Jahren bei einem Kinderarztwechsel entdeckt und er musste operiert werden und erhielt die Prognose, dass es wohl sehr schwierig würde auf normalem Wege Kinder zu zeugen.

Eine Woche bevor ich schwanger wurde war er sogar noch bei einem Urologen der ihm sagte, dass er definitiv keine Kinder zeugen könnte und wir uns davon verabschieden sollen, also gebt nicht auf, es gibt immer Wunder, manchmal dauert es halt etwas länger, aber wenn man den Ärzten glaubt ist unser Sohn ein Segen Gottes, da es rein medizinisch gesehen aussichtslos war.

LG
Nadine + #baby 15+1

6


Sowas läßt einen irgendwie auch ein bißchen hoffen...

7

Liebe Schlumpfine,

ich bin selbst so ein "Wunderkind". ;-) Zwei Wochen, nachdem mein Vater erfahren hat, dass nur sehr eingeschränkt Zeugungsfähig ist, hat meine Mutter gemerkt, dass sie schwanger ist...
Und ein guter Freund von uns hatte zwischen seinen beiden Kindern auch ein ganz schlechtes SG...

Ich persönlich halte nicht viel von diesen Ergebnissen - zumal sie immer nur eine Momentausfnahme darstellen, und sich die Qualität der Spermien schnell ändern kann.

Also, ganz #cool bleiben - die meisten Kinder enstehen sowie dann, wenn man es am wenigsten erwartet.

LG Doris

8

Versuch mal doch Mönchspfeffer... Es ist zwar ein Mittel gegen Regelbeschwerden, aber es hilft auch bei Kinderwunsch!!!! ;)
(Aus eigener Erfahrung). Das Mittel ist rezeptfrei. (Mein Mann hatte extrem schlechte Spermiogramm).... Wir standen kurz vor unserem IVF - Termin. Ich habe den Mönchspfeffer nur 1 Monat genommen.... und... wir sind schwanger...

9

Hallo,

Wir haben vor ca 2 Jahren die Spermien meines Freundes untersuchen lassen. War bei der Besprechung des Ergebnisses nicht dabei. Mein Freund meinte, daß der Arzt sagte, wäre gaaanz knapp noch im Rahmen. Er nehme das als Ausrutscher, wir testen nochmal. Beim 2. Ergebis war ich dabei. Der Arzt sagte ganz trocken: Nach dem Test würde ich sagen, ihr hattet gestern abend Sex. Nachdem wir beide entschieden verneint haben (ich glaube das hätte ich gemerkt #hicks ) sagte er, wir testen nochmal. Ja und das Ergebnis hat sich mein Freund nicht getraut abzuholen. Das liegt heute noch beim Arzt.
Nach diesen Untersuchungen war meine Zuversicht ziemlich gesunken. Hatte Hoffnung schon fast komplett aufgegeben, als ich Test ist Händen hielt. War schon fast ein Schreck, als der 2. Streifen auftauchte. Aber ein positiver Schreck #huepf
Bei uns war das Problem, daß wir nicht verheiratet sind, da zahlt die KK keine künstliche Befruchtung. Also schied das mal schon aus.

WÜnsch dir viel Glück
liebe Grüße
Kleinmausi25 + Schatz (28.SSW)

Top Diskussionen anzeigen