Muss morgen ins KH-Verdacht auf zu wenig Fruchtwasser*ANGST*

hallo mädels,

ich habe am montag bei meinem fa erfahren, dass ich wohl zu wenig fruchtwasser habe......
jetzt muss ich morgen ins kh zu einem us und doppler...eigentlich hab ich mir am anfang keine großen gedanken gemacht, aber je näher die untersuchung rückt, umso mehr angst bekomme ich....ich mache mir unglaublich große sorgen um mein baby.irgendwie ist die kleine seit zwei tagen auch ziemlich ruhig...ich hab panik, dass es ihr nicht gut geht.

was passiert denn eigentlich, wenn man zu wenig fruchtwasser hat?kann sich das denn noch ändern?hat jemand von euch sowas schon erlebt??

ich musste es jetzt einfach mal loswerden.......

gruß

eine traurige angel 29 ssw (28+4)

1

Hallo,

will dir zwar keine angst machen aber bei mir wurde damals die Geburt eingeleitet weil ich zuwenig FW hatte (war aber auch schon in der 41 SSW!). Hatte danach zwar ein KS wegen Geburtsstillstand, da hat man dann gesehen, das ich absolut gar kein FW mehr hatte #schock. Antibiotikum bekommst du dann vielleicht, wegen Infektionsgefahr.
Ich hoff mal das alles ok ist bei dir und das beim Doppler auch alles gut ist. Drück dir ganz fest die Daumen, das mein Mäuschen noch eine weile bei dir im Bauch bleiben darf.

Lg,
Hsiuying + #baby May-Ling (15.7.06) & #ei im Bauch (9 SSW)

2

Ich denke du wirst einfach erstmal engmaschig Überwacht den soviel ich weiß Bildet sich Fruchtwasser immer wieder nach !!!!

Ich hab das Problem ich hab zu viel Fruchtwasser und die Ärztin meinte das sein Wesentlich schlechter als zu Wenig !!! #schmoll

Woran das liegt das ich soviel habe ist bei mir aber leider immer noch nicht klar !!!

Wünsche dir alles Liebe und Gute und ich drücke dir gaaaanz fest die #pro für Morgen !!!!

Vlg Yvonne mit #baby Girl 24 SSW

3

Hallo Yvonne,

soweit ich weiß, kann zuviel Fruchtwasser ein Hinweis darauf sein, dass die Nieren des Baby nicht richtig arbeiten. Aber ich glaube, das kann auch ein Hinweis auf viele andere Dinge sein (Krankheiten der Mutter? #kratz). Auch auf harmlose.

Die können das doch rauskriegen?

LG Franka

4

Hallo Franka !!!!

Ja die dachten das ich Zucker habe musste dann zu einen Zuckerbelastungstest aber der war völlig in Ordnung !!!
Jetzt habe ich am Mittwoch eine Termin zum 3 D wo man auch die Organe der Kleien kontroliert. Hoffe das da auch alles in Ordnung ist mache mir nämlich schon große Sorgen #schmoll

Danke dir für deine Antwort

#liebdrueck Vg Yvonne

weiteren Kommentar laden
5

Hallo angel,


nur Mut! Bei meiner 1. SS hatte ich auch die Diagnose! Allerdings erst 10 Tage vor ET. Ich kam ins KH zur Einleitung. Aber das mit dem Einleiten klappte nicht so richtig. Ich bekam immer Wehen, die waren aber nicht stark genug und gingen immer wieder weg. Insgesamt dauerte das Einleiten eine ganze Woche. In dieser Zeit bin ich fast verrückt geworden vor Sorge um das Baby. Wenn sie mir mal eine Pause gegönnt haben ein, zwei Tage, dann hatte ich Panik, dass mein Kind nicht mehr richtig versorgt wird. Die Angst konnte mir auch keiner nehmen! Die Ärzte sagten, ich müßte halt dauernd ans CTG, dann merkt man das schon rechtzeitig und kann einen Notkaiserschnitt machen. Nun, leider hatten sie so viel zu tun, dass ich darum kämpfen mußte, überhaupt mal wenigstens einmal am Tag ans CTG zu dürfen. Ich fühlte mich total elend.

Aber es ging alles gut, und mein Kind kam gesund und munter zur Welt und war bis zum Schluß gut versorgt. Manchmal reicht "zu wenig" Fruchtwasser also auch noch gut zum Leben!!!! Ach ja, und außerdem hatte ich noch eine verkalkte Plazenta. Wohl auch kein Grund zur Sorge....

Ich glaube, wenn es wirklich schlimm wäre bei Dir, dann hätte Dein Arzt Dich sofort ins KH geschickt und nicht tagelang gewartet. Wahrscheinlich will er sich nur absichern und eine zweite Meinung hören.

Viel Glück! LG Franka #schwanger 30. Woche

Top Diskussionen anzeigen