Private Kosten für Frauenarzt gerechtfertigt?

Hallo,

ich habe den Eindruck, dass meine Frauenärztin mehr Zusatzkosten verlangt als andere. Darum möchte ich gern wissen, wie das bei Euch ist.

Da ich 35 bin, hat mir meine FA empfohlen mehr als die Standarduntersuchungen zu machen, also mehr als 3 Ultraschalle. Dafür zahle ich jetzt eine Pauschale von 155 EU.

Zudem nimmt Sie jedes Quartal eine Praxisgebühr, laut Gesetz darf Sie das während der Schwangerschaft nicht, Sie argumentiert, dass Sie sonst keine zusätzlichen Beratungsgespräche abrechnen kann.

Ich bekomme für ein Eisenpräparat (Wert: 11,2) kein Rezept, muss also privat bezahlen.

Zudem gibt es dort eine Hebamme, die die Vorsorge macht, Blutabnahme, Gewicht, Herztöne, das wars, laut meiner Frauenärztin ist deren Arbeit so aufgeteilt, eigentlich müsste das doch die Arzthelferin machen oder?

Ist das bei Euren Frauenärzten/inen ähnlich?

Überlege jetzt den größten Teil zur Hebamme zu wechseln, bzw. auch meine Frauenärztin.

Vielen Dank für Eure Antworten und viele Grüße Sabine.#schwanger

1

Hi,

also ich zahle für die Zusatzultraschalle (es wird bis zur 30. Woche bei jeder VU geschallt) 160 Euro, also ist das denk ich normal.

Die Praxisgebühr muss ich auch jedes Mal zahlen und das mit dem Eisenrezept weiß ich nicht. Aber ich denke auch, das man das nicht verschrieben bekommen kann.

Lg
Nina 10+4

2

Steht das irgendwo mit der Praxisgebühr? Ich habe die bisher auch immer gezahlt.

LG enugis

14

Schwangere muss keine Praxisgebühr zahlen.

Bekommen aber keinerlei Beratung und Information vom FA.

Es wird nur die reine Vorsorge gemacht.

Eisen ist nicht mehr rezeptpflichtig (ausser bei einer chron. Anämie)

3

Also ich bin noch nicht 35, habe mich trotzdem für zusätzliche US Untersuchungen entschieden. Ich hab dafür 120 Eur bezahlt, bekomme aber jedes Mal Clips auf CD gespeichert. Auch ich habe das Gefühl die Preise meines Arztes sind ziemlich teuer, aber ich hab mich damit abgefunden, da ich nun schon in der 29.SSW bin. Für Magnesiumtabletten hab ich 10 Eur bezahlt. Als ich eine Erkältung hatte, wurde mir Calcium und Zink empfohlen - auch je 10 Eur. Toxoplasmosetest weil wir eine Katze habe - 40 Eur. Der Test muss nun gegen Ende der Schwangerschaft nochmal wiederholt werden. Beim letzten Arzttermin wurde mir der Glukosetoleranztest ans Herz gelegt, wieder 30 Eur. Diesmal hab ich gedacht NEIN. Den Test hab ich mit meiner Hebi gemacht, sie hat mir ein Blutzuckermessgerät gegeben, den Saft hab ich aus der Apotheke für 4 Eur.

4

zusätliche ultraschalluntersuchungen kosten mich pauschal 75euro.

in welchem gesetzt steht das die quartalsgebühr nicht genommen werden darf??? die muß ich auch immer bezahlen trotz schwangerschaft!!!

lg

finja

10

Das ist eine Vorsorgeuntersuchung, und die sind von der Praxisgebühr ausgenommen.

Wenn Du die nicht zahlst, macht der Arzt nur genau das, was im Vorsorgeplan steht. Und für alles, was darüber hinausgeht, zahlst Du die Praxisgebühr.


13

ahso, dann zahle ich lieber die gebühr. mußte ja bis lang nichts anderes bezahlen, auch nicht für die tests.

danke für die info

lg

finja (19ssw)

5

Ich hab noch nichts zusätzlich zahlen müssen.

Ich bezahle aber die Praxisgebühr, weil meine Ärztin sehr genau ist und vieles macht, was sie nicht muss, aber kann. Gut, sie verdient daran ja wohl auch, aber das kann mir ja egal sein.

US bekomme ich jedes Mal, seit der 8. Woche. Nichts extra bezahlt, auch für die US-Fotos nicht. Und ich habe eine ganze Menge davon....

Beim ersten Mal hatte ich einen anderen Arzt, da hätte ich auch alles extra zahlen müssen.

Also recht unterschiedlich.

LG
Salem

6

Also, was gerechtfertigt ist, und was nicht, kann ich dir leider nicht beantworten. Kann dir nur sagne, was ich bislang bezahlt habe:
die Praxisgebühr
Toxo-Test (26Euro gleich zum Anfang[neg], nun hab ich noch einen Test gemacht, den ich nicht bezahlen mußte- auf Grund umzug andere FA)

mehr hab ich nicht bezahlt. Bislang wurde bei mir eigentlich immer ein US gemacht - letzte Woche war das erste mal, dass kein US gemacht wurde... Bilder hab ich bis jetzt allerdings "nur" 5 mit bekommen, für die ich aber auchnichts bezahlt habe. Habe keine "Sonderuntersuchungen" machen lassen....
Gewicht, Blutdruck, Eisenwert macht bei mir immer die Arzthelferin, habe aber auchnoch keinen Extratermin bei eienr Hebi gehabt.....

So, das wars...

LG
Britta
26+5

7

Hallo Sabine,

mein FA möchte pro Ultraschall 25€ haben, aber ich habe keine Zusätzlichen machen lassen.

Praxisgebühr zahle ich auch, ob das Rechtens ist und die Argumente richtig sind wage ich zu bezweifeln.

Eisen, Magnesium und Co. bekommt man nicht auf Rezept, die muss man sich selbst besorgen.

Blutdruck, Gewicht usw. macht bei mir auch die Hebamme, die mit in der Praxis ist. Ist mir letztlich egal, wer das macht ;-)

Ich denke, die Ärzte haben auch Mittel und Wege, wie sie überleben können. Wenn man bedenkt, dass mein Arzt am Quartalsende 76€ für meine Schwangerschaftsvorsorge bekommt, finde ich das schon sehr wenig.

Liebe Grüße,

hexe 23.SSW und morgen endlich wieder FA- Termin ;-)

8

Hallo,

also ich musste bis jetzt gar nichts für US zahlen und bekomme immer Bilder, bin zwar erst in der 9 SSW wurde aber bis jetzt schon 3 mal bei meiner "normalen" FÄ geschallt, und zweimal bei Vertretungen.

Bis jetzt hat sie auch noch nichts gesagt, das ich etwas zusätzlich zahlen muss ( ausser Test auf Toxo, denn meine KK nicht übernimmt ).

Eisenpräparate und sonstige Präparate werden einem ja nur empfohlen, deshalb übernimmt das auch keine Kasse soweit ich weiss.

Praxisgebühr kannst du auch nicht bezahlen, allerdings hast du dqann keine Recht auf irgentwelche Beratunge, Gespräche, sonderwünsche, etc. also ist das schon sinnvoll die zu bezahlen.

LG

Dana + Böhnchen ( 9 SSW )

9

Hallo Sabine,

also ich bin 33 Jahre alt und kriege jetzt #baby Nr. 2! :-D

Mein Arzt nimmt für jeden zusätzlichen US 25 Euro, also keine Pauschale. Das macht für alle zusätzlichen US-Untersuchungen in der Summe: 125 Euro. Für mein Eisenpräparat hab ich damals 15 Euro bezahlt...... und hab es nicht vertragen. Hab davon vielleicht 10 Kapseln genommen, 50 Kapseln sind drinnen. Dann hat mir mein FA von dem Präparat abgeraten, mein Eisenhaushalt hat sich danach von selbst wieder reguliert.

Bei mir macht die anderen Untersuchungen wie wiegen, Blutdruck messen etc. pp. die Arzthelferin.

Zucker- und Toxotest musste ich selbst bezahlen bzw. muss sie noch selbst bezahlen.

Leider ist eben eine SS (wenn man auf Nummer sicher gehen will und alle Untersuchungen mitnimmt) nicht billig :-(

Aber ich weiß ja, dass ich es für mein Kind mache und da ich sehr neugierig bin, mache ich eigentlich auch jedes Mal einen US. Das beruhigt mich einfach.

Einen lieben Gruss
Julia (26. SSW)

Top Diskussionen anzeigen