Oh oh: Um 8 Uhr Cocktail, jetzt Schleimpfropf weg! Wie gehts weiter???

Hallo Ihr Lieben,

wollte mich mal bei Euch erkundigen, ob eine von Euch vielleicht weiß wie es jetzt weitergeht?

Habe heute mogen um 8 Uhr den Wehencocktail getrunken (runtergewürgt wär wohl zutreffender #schock). Dann gings mir bis 12:30 eigentlich ganz gut, und dann kam der Durchfall.

Danach war ich erstmal total k.o. und hab mich auf's Ohr gehauen. Hab dann so bis um 16:30 Uhr ein Nickerchen gemacht.

Als ich nach dem Nickerchen aufs Klo ging, war der Schleimpropf abgegangen (das sieht vielleicht seltsam aus...#augen).

Kann mir eine von Euch berichten, wie es jetzt evtl. weitergeht? Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht??

Also Ihr sollt jetzt nicht Prophet spielen, oder so. Aber vielleicht ging es einem von Euch mal ähnlich? Oder Ihr könnt mir sagen, wann es nach dem Schleimpfropf losging?(Ich weiß, heißt eigentlich noch nix fixes!!)

Einfach nur mal um son paar Erfahrungen zu hören....

Da würd ich mich sehr freuen. #huepf#huepf

Ach so, gestern war der MuMu gut fingerdurchlässig, aber noch ganz leicht dickwülstig. Meine Hebi hat dann den Eipol gelöst.

#danke für Eure Antworten

Eure Jenni mit Jake Vincent inside (37+6)

1

Hallo Jenni!

Ich habe bei meinem ersten Sohn auch das eklige Zeug getrunken. Die ersten 12 Stunden hat sich nichts getan. Musste auf Anweisung viel spazieren gehen und immer wieder zum CTG. Nach ca. 12 Stunden hatte ich einen oberen Blasensprung und dann haben sich auch so langsam die Wehen eingestellt. Ca. 24 Stunden nach dem Cocktail wurde ich dann an den Wehentropf gehängt und knapp 6 Stunden später war dann mein Sohn da.

Ich wünsche Dir alles Liebe und Gute für die bevorstehende Geburt.

Sabine, Patrick (22 M.) und #baby 11. SSW

2

Hallo Jenni,

warum hast du den denn schon trinken sollen ????
Ich dachte immer, man nimmt ihn erst wenn man über dem Termin ist #kratz.

LG
Laulau

3

Hallo Jenni!

Ich kann dir leider auf deine Frage nicht antworten. Allerdings habe ich eine Gegenfrage. #hicks

Warum leiten die bei dir ein?

Ich frage deshalb, weil ich SS-Diabetes habe (gut eingestellt allerdings) und überlege, ob ich nächsten Sonntag (39+1) einleiten lasse. Ich krauche unter anderem wegen der Diabetes langsam auf dem Zahnfleisch.

Nur ich habe angst, dass ich da was in Gang setzen lasse, was noch nicht so weit ist...#kratz

Wie ist das bei dir?


Alles Gute!

LG Sandra, 38.SSW

4

Also, es ist so:

ich habe extreme (!) Ödeme in Beinen und Händen, schlimme Hämorroiden, kann Nachts kaum schlafen, weil ich solche Rückenschmerzen habe, ich habe eine SS-Dermatose die mich fast um den Verstand bringt.

Deshalb bin ich mit meinen Kräften so ziemlich am Ende und meine Hebi und der FA haben gesagt, dass der kleine Mann soweit eigentlich fertig ist und "nur noch" Gewicht zulegt.

Und man kann ja eh nichts anstossen, was noch nicht fertig ist mit so nem Wehencocktail... Das heißt, wir stubsen die Natur nur an etwas zu tun, was sie eigentlich auch allein machen würde. Dadurch macht sie es halt nur evtl. früher...

Jenni

5

Wünsche dir alles Gute und das es bald losgeht!#freu

Das bestärkt mich ein wenig, denn ich bin mit meinen Kräften auch am Ende. Auch wenn ich "nur" SS-Diabetes habe...

Nachts wache ich z.B. mit tierischen Hungerattacken auf- darf aber nix essen, da der Zucker sonst zu hoch geht. Und nachts spritzen ist nicht vorgesehen. Würde auch den Tagesplan wieder durcheinander bringen. #augen Hunger kann echt weh tun... Könnte noch mehr dazu schreiben, aber es geht hier nicht um mich. ;-)

Ich denke auch die Kleinen sind zu dem Zeitpunkt fertig. Nur ein bißchen schlechtes Gewissen bleibt bei mir. Es kommt mir komisch vor, dass ich entscheide, wann er kommen soll.... Aber ich werds trtzdem tun.

Wie gesagt: Alles Gute und eine schnelle Geburt. #liebdrück


LG sandra, 38. SSW

6

Ach, bei Dir gehts dann doch bestimmt auch bald los!!! Ganz sicher!! Und wegen der Einleitung würde ich mir kein schlechtes Gewissen machen. Wir werden zwar Mama und tun alles, damit es den Würmchen gut geht. Aber dabei sollte es uns ja nicht nur schlecht gehen. Außerdem ist es so: (hat mir meine Hebi so erklärt und ich finde den Vergelich spitze!!)

keiner weiß, warum irgendwann Wehen ausgelöst werden. Man weiß nur, dass es das Hormon Oxytocin ist. Wenn man sich den ganzen Vorgang jetzt wie eine Kette aus Dominosteinen vorstellt, dann weiß keiner, warum irgendwann der erste Dominostein fällt. Und bei einer Einleitung kratzt man quasi ganz leicht am ersten Stein. So lange der nicht fallen will ist der wie fest betoniert. Wenn er schon lose ist und das Kratzen ihn umschmeissen kann, dann hat man nur einen natürlichen Vorgang etwas eher eingeleitet!!

Also ich finde, das macht Mut!!!

Gruß Jenni

7

mal eine frage was meint ihr unter wehen coktail , sorry hab sowas noch nie gehört , bekommt man den im krankenhaus is das ne art tee trinkt man den zu hause ?????????????????
sorry nich lachen *g*


Liebe grüße felicitas mit jana und kevin und #ei28 SSW und den beiden engeln bei den #stern

Top Diskussionen anzeigen