Übergewicht + Kindsbewegungen?!?

Moin zusammen!

Ich habe es hier schon ein paar Mal gelesen, daher stelle ich die Frage einfach mal:

Wieso sind die Kindsbewegungen vom Gewicht der Mutter abhängig? Also, wenn ich dick bin, spüre ich das Kind erst später??

Die Fettpolster liegen aber doch unter der Haut und nicht irgendwo im Bauch, oder sehe ich das falsch?? #kratz Ich spüre das Kind doch "von innen" und nicht außen an der Bauchdecke. Dafür sind doch die ersten Bewegungen viel zu schwach oder??

Wie sind denn Eure Meinungen dazu?

Liebe Grüße
Kerstin #blume + #baby Alexander (*08.07.05) + #ei 7+3

1

Es ist in der Tat so das Du das Kind eher oben an der Bauchdecke spürst als im Bauch. Die Gebärmutter an sich hat, genauso wie die meisten inneren Organe, nicht viele Nerven die Bewegungen des Kindes anzeigen könnten - sonst würde man die Kindsbewegungen schon viiiieeel früher spüren.
Du spürst das Kind also von innen, aber eher an der oberen Bauchdecke als in den inneren Organen. Da kann dann eine Fettschicht durchaus stören.
Damit man wirklich garnichts merkt muss die Fettschicht aber wirklich sehr dick sein.
Ich habe das erst einmal gesehen, bei einer Arbeitskollegin die so geschätzte 150 Kilo auf 1,60 m hatte. Das ist wirklich sehr selten - kommt aber manchmal vor. Neben der Fettschicht ist es auch eine Frage der Körperwahrnehmung - es gibt durchaus sehr mollige Frauen, die da ein tolles Gespür für haben, wenngleich sie die Tritte deutlich weniger stark wahrnehmen.

Was viel wahrscheinlicher ist, das sich bei ausgeprägter Fettschicht von außen nicht wirklich etwas fühlen lässt und sich keine Beulen bilden ;)

2

Hi !!

Die Kindsbewegungen spürst DU !!!! ICh bin auch DICK !! Und bei beiden Kindern hab ich ab der 18 ssw. was gemerkt..jetzt in der 24 ssw. natülich noch doller...!!! Nur wenn von aussen auf dem Bauch jemand fühlen will ist der Speck erstmal im weg !! Aber umso grösser der Bauch/ das Kind umso mehr kann man dann auch beim Handauflegen was merken / sehen !!!

ALLES GUTE
#freuANDREA+ ANNIKA 19 mon+ 24 ssw !!

3

Also, ich bin eine ganz schöne Wuchtbrumme mit 105 Kilo bei 175 cm. Und ich habe, entgegen aller Voraussagen von wegen erstes Kind usw. unsere Zwergin bereits in der 17. Woche gespürt (ganz zart). Im Moment bumpert sie schon ganz ordentlich gegen die Wände. Ich denke nur, dass es etwas länger dauern wird, bis mein Mann was davon spürt, da ja doch ein dickes Polster zwischen ihm und seiner Tochter liegt... :-)

LG,
Iris (+ kleine Hexe 20+4)

4

Ich bin mit 1,75m und 130kg auch ein starkes Übergewicht.Meinen Sohn habe ich in der 16.ssw das erste mal gespürt.Ist totaler Blödsinn,das das Gewicht angeblich ausschlaggebend ist,wann und ob eine Mutter ihr Kind spürt.Das macht überhaupt keinen Unterschied.Selbst die Beulen,die das Kind mit dem weiternen Wachstum am Bauch macht,sieht man und fühlt man.Ohhh jaaa und wie!!!Ist echtes Life Kino! :-)
Und nun freue ich mich auf mein zweites unruhiges Kind in mir.
Ps:Selbst als ich im Kreissaal schon in den Presswehen lag,meinte mein Sohn zu strampeln.Der hat auch die ganzen Untersuchungen rumgezickt...Arzt,Hebammen usw...hat er mit wildem Boxen wegscheuchen wollen.(Er mochte kein CTG)
lg Anja

Top Diskussionen anzeigen