Zwerchfellbruch und Schwangerschaft

Hallo an alle,
ich darf mich über einen positiven Schwangerschaftstest freuen, gesundheitliche Probleme machen mir aber ein wenig Sorgen:
Da ich seit einigen Monaten an Magen- und Refluxbeschwerden durch einen Zwerchfellbruch leide, frage ich mich, wie sich ein wachsender Bauch auf diesen Bruch auswirken kann.
Gibt es unter euch jemanden, der Erfahrungen mit Schwangerschaft/Geburt und Zwerchfellbruch gemacht hat oder vor sich hat und schon ärztliche Beratung hatte ?

lg #blume

1

Hallo,

ich hatte vor 4 oder 5 Jahren (weiß ich gar nicht mehr so genau) eine üble chronische Gastritis, 4 kleine Magengeschwüre, Magen- u. Refluxbeschwerden. Bei der Magenspiegelung wurde dann auch noch ein Zwerchfellbruch entdeckt. Der Doc damals meinte, das sei nix Schlimmes und man könnte den besagten Bruch nur operativ beheben, aber meist hätte man keine Beschwerden mit diesem Zwerchfellbruch. Ich habe es dabei belassen, Tablette bekommen gegen die Gastritis und die Geschwüre und gut war.

Vor 2,5 Jahren hab ich meine Kleine Tochter bekommen und mir über diesen Zwerchfellbruch in Bezug auf eine SS gar keine Gedanken gemacht. Ich merke davon nichts und hatte - bis auf übles Sodbrennen (aber das haben auch so viele ohne Zwerchfellbruch) keine Beschwerden in der Magengegend. Jetzt bin ich wieder ss und der Zwerchfellbruch ist das letzte, worüber ich mir Gedanken mache ;-)

Dir alles Liebe und Gute

Yvonne

2

Danke Yvonne,

das sind gute Nachrichten....

Alles Liebe
Elisabeth

Top Diskussionen anzeigen