Kann nicht durchschlafen- 11.ssw

ich kann seid tagen oder wochen nicht richtig durchschlafen.
entweder muß ich nachts raus zur toilette oder ich schrecke hoch und kann dann nicht mehr einschlafen. bin dann richtig kribbelig (so komisch nervös)- weis aber nicht warum.
hab auch so magen und bauchweh das ich aus der haut fahren könnte.

versuch jetzt weniger weißmehlsachen zu essen, vielleicht kommts ja davon.
(meine letzte mahlzeit esse ich um 18:00 und schlafen gehe ich um 23:00)

kennt das jemand und was mache ich damit ich nachts wieder einschlafen kann.
(bin meist von 3-6 uhr wach kann aber gott sei dank danach schlafen, aber meist sind es dann nur 2-3 std)


li grü nico

1

das kenne ich auch zu gut.Möchte dich ja jetzt nicht erschrecken,aber ich habe das auch etwa seit der 12 ten woche und nun bin ich in der 33.Woche und geändert hat es sich nicht.Bin nacht gegen 2 uhr erst am schlafen vorher gehts nicht.Dann zuckt mein Bein nicht mehr.Scheinbar liegt dann aber meine kleine Maus auf den nerven.
Aber man gewöhnt sich an das wenige schlafen.Wünsche dir trotzdem längere Nächte:-)
lG Tina

2

huhuuu

#liebdrueck süße,

du bist nicht alleine, ich kann auch schlecht einschlafen bzw. durchschlafen ich muss auch nachts raus auf toilette und wenn ich dort war habe ich wieder probs. damit zu ruhe zu kommen und einzuschlafen geht gar nicht bei mir...das ich hoschrecke ist nicht der fall, aber ich kann dir sagen das ist ganz schön übel den ruhigen punkt zu bekommen...

ich weiß nicht ob das sinnvoll ist, sich noch so spät ein warmes bad zu machen aber ich habe es getan und konnte einigermaßen schlafen auch habe ich mir heiße milch mit honig oder ein tee vorm schlafen fertig gemacht und getrunken....

aber das hilft bei mri nur manchmal#schmoll

alles gute

sandra mit #baby 12.ssw

3

Hallo,
also mit Weißmehlsachen hat dein Durchschlafproblem ganz sicher nichts zu tun. Wegen meienr Schwangerschaftdiabetes esse ich nämlich nur Vollkornprodukte und ich kann nachts auch nicht durchschlafen. Was generell in der Schwangerschaft nicht gut ist, ist die letzte Mahlzeit vor der Nacht so früh einzunehmen, da dann die Gefahr besteht, dass in der Nacht der Blutzucker zu stark abfällt. Meine Ernäherungsberaterin hat mir gesagt, dass Schwangeren generell geraten wird so gegen 22 Uhr nochmal eine kleien Mahlzeit (Joghurt, Glas Milch) zu sich zu nehmen. Das gilt auch für Schwangere ohne Schwangerschaftsdiabetes. Mir hilft es nachts wenn ich ein Glas mIlch trinke, danach kann ich mesitens wieder besser einschlafen.

Liebe Grüße
Antje

4

Ni Nico

na, dann gewöhn Dich mal dran - das wird so bleiben. Steh einfach auf und lies was oder guck fern oder mach irgendwas, wovon Du müde wirst. Bei mir wird das auch bald wieder los gehen und hört erst wieder auf, wenn das Baby da ist...

LG Nita

5

Hallo Nico,

ich kenne das noch sehr gut von meiner ersten SS. Ich lag auch generell von 2-4 Uhr nachts wach und hab gelesen. Das zog sich bis zum Schluß durch. Und es war dann auch die Zeit, in der Jonas am Anfang nachts richtig munter war. Also gewöhn dich lieber dran ;-)

Liebe Grüße
Sandy (8ssw) + Jonas (07.09.04)

6

Durchschlafen... *träum* Ja, daran kann ich mich noch dunkel erinnern.

Ich habe auch schon so ziemlich seit Beginn der SS ein Problem damit. Entweder ich muß zur Toilette, ich träume was total doofes und kann darum nicht schlafen oder es ist sonst irgendwas.

Das erstaunliche ist, je länger man das mitmacht, desto weniger bemerkt man es so richtig. Ich habe z.B. nicht den leisesten Schimmer, wie oft ich letzte Nacht auf war. Langsam ist das fast wie schlafwandeln!

Ich drück Dir also die Daumen, daß sich das bei Dir entweder schnell wieder legt oder Du irgendwann, genau wie ich, meinst, das wäre sowieso normal!

LG
Nadja (36+3)

7

Hallo,

ich bin in der 10. SSW und bei mir ist es auch so, den ganzen Tag hundemüde und dann nicht schlafen können, das ist gemein. Bei meiner 1. Schwangerschaft hat das aber nach ein paar Wochen wieder aufgehört bzw. ich konnte gleich wieder schlafen, nachdem ich nachts auf dem Klo war. Später kam es dann wieder, als der Bauch schon sehr dick war und ich bei jeder Bewegung aufgewacht bin.

Wart's doch einfach mal ab, vielleicht wird es wieder besser.
Wenn nicht, man gewöhnt sich dran, seit meine Tochter da ist, habe ich selten durchgeschlafen (entweder ich muss aufs Klo oder sie kommt zu uns ins Bett) und irgendwie kann ich mir gar nicht mehr vorstellen, wie das ist.

Viele Grüsse,
Tati (10. SSW) mit Miriam (*13.4.05)

Top Diskussionen anzeigen