Trotz BV, freiwillig arbeiten!?!?!

Hallöchen,

habe seit heute BV und hab nun meinen AG angerufen und sie hat mich gefragt ob ich nicht doch noch weiterhin kommen möchte.

Ich arbeite in der Altenpflege (stationär), nun soll ich für ca. 4 Stunden am Tag am PC sitzen und gewisse Pflegestandarts ausarbeiten oder diverse andre Sachen machen.

Ich kann mir auch weiterhin aussuchen wie oft ich kommen möchte in der Woche.

Also ich freu mich auf diese Aufgabe, denn ich mache diese sehr gern!

Ich melde mich also freiwillig was haltet ihr davon???

Liebe Grüße Andrea 10+2 (11.SSW)

1

Ganz ehrlich?

Ein Beschäftigungsverbot ist nicht umsonst ein Beschäftigungsverbot. Wenn tatsächlich irgendwas passiert, wovon man natürlich nicht ausgehen soll, dann wäre glaube ich sogar deine Arbeitgeberin dran.

Ich habe auch ein BV und mein Chef hat mir sogar verboten, dass ich wenigstens noch meinen Schreibtisch aufräume.

Ich würde es nicht tun.

Alles Gute, LG Svenja 27. SSW

2

Hallo Andrea,

versteh total, dass du weiter arbeiten möchtest. Neun Monate daheim können ziemlich langweilig werden.
Aber das darfst du leider nicht!
Wenn dir nämlich in der Arbeit was passiert, du brauchst nur die Treppe runterfallen, hast du keinen Versicherungsschutz und dann gibt es Megastress.

Lg, Moni

3

Hi
Dann muss Dein Arzt Dir ein eingeschränktes BV erteilen! Sonst musst Du zu Hause bleiben. Wegen der Versicherung geht es nicht freiwillig zu arbeiten, wenn Du ein offizielles völliges BV hast.

Dh Dein Doc muss in das BV reinschreiben, daß Du nur für 4H täglich und nur am PC arbeiten darfst.

LG Nita

4

Hallo

du solltest bedenken egal was passiert du und das Baby ihr seid in keinem Fall versichert.

Ich habe damals ein Beschäftigungsverbot bekommen und als ich meine Arbeitskollegen besuchte verbat mir mein Chef sogar ans Telefon zu gehen. Ich denke du hast das verbot nicht ohne Grund und wäre ein Schonarbeitsplatz möglich gewesen hättest du kein BV gebraucht.

Also ich würde es in keinem Fall machen.

Gruß sabrina

5

hallo andrea,

ich glaub dir das du deine arbeit gern machst, aber dein arzt hätte dich gefragt ob du nicht umgesetzt werden kannst, bevor er das BV ausgesprochen hat. das hat er nicht getan, also ist die lage ernst zu nehmen. ärzte sprechen dieses verbot nicht einfach so aus. außerdem hat meine vorschreiberin recht. wenn dir was passiert, ist dein ag dran. wundert mich, das deine chefin als chefin soetwas nicht weiß.

sag deiner chefin wie dein arzt das sieht. du musst auch kein schlechtes gewissen haben.
bleib lieber zu haus und nimm dir zeit für dinge, die du sonst noch gern machst.

ich habe auch bv und weiß das ich mein baby verloren hätte, wenn ich weiter gearbeitet hätte. also riskier lieber nix

alles liebe weiterhin

lg coller und krümelchen 27.ssw

6

hallo,

die grundsätzliche frage wäre, warum du das bv bekommen hast! sprich mit deinem fa, ob diese tätigkeit okay ist!

lg

dani

7

Hallo Andrea,

ich schliesse mich meiner Vorrednerin an. Sprich mit deinem Arzt darüber, der weiss es am Besten. Wenn es keine gesundheitlichen Gründe für das BV gibt, sondern nur dein besonders belastender Beruf, dann sollte ja nichts gegen PC Arbeit sprechen.

Ich weiss, wie es ist, sö früh schon zu Hause hocken zu müssen. Also drück ich dir die Daumen, dass du arbeiten darfst, wenn dus wirklich willst!

Aber das muss unbedingt versicherungstechnisch geklärt werden!

Alles Liebe
Ira#klee

Top Diskussionen anzeigen