Bin total fertig! Bitte auch HEBI GABI! wegen BEL 38. SSW

Hallo ;-)

Ich weiss jetzt ehrlich nicht mehr was ich machen soll! Unser Kleines lag in der 32. SSW noch in SL. In der 34. dann in BEL. So blieb es auch, bis letzten Di. Da habe ich erfahren, dass es wieder in SL liegt.
Gestern war ich beim FA (bin jetzt 38. SSW) und was war!?!? Klar! ES lag wieder in BEL.
Der FA meinte dann: am 20.11. soll ich ins Krankenhaus, da wird geschaut wie es liegt und wenn es in BEL liegt, wird am 21.11. noch mal geschaut und wenn es noch immer in BEL liegt wird es per Kaiserschnitt geholt!

Kann man nicht sagen, man schaut was das Kind macht, wenn ich WEhen bekomme??? Denn es kann ja sein, dass es sich noch unter den WEhen dreht, wenn es sich letzte Woche auch noch gedreht hat, oder????
Muss ich das einwilligen mit dem KS???
Kann ich jetzt auch zu einem anderen ARzt gehen und mir mal ne andere Meinung einholen???
Und wenn wir jetzt noch versuchen zu Moxen, bringt das überhaupt noch was???
Hab einfach totale Angst, dass das Kleine immer mehr mit dem Popo ins Becken rutscht.....

Ich geb die Hoffnung einfach nicht auf! Aber ich weiss ehrlich schon nicht mehr was ich tun soll. Und kann vor lauter Gedanken nachts nicht mehr schlafen (bin froh, dass es letzte Nacht doch noch vier stunden waren). Kann mich aber am Tag nicht hin legen, wegen unserer Tochter....

LG Esther mit Lara 26 Monate + Kleines 38. SSW

1

Hallo Esther,

und wenn Du mal zu einer Hebamme gehst? Die haben ja immer ganz gute Tipps, z.B. indische Brücke (#kratz) machen bzw. versuchen, das Kind zu drehen.

LG Catsan (auch 38. SSW)

3

Hallo ;-)

ERst mal Danke für deine Antwort! ;-)

Also, ich habe seit der 34. SSW bisher alles versucht (indische Brücke täglich 3 Mal 10-15 Minuten) Glöckchen in höhe des Schambein, anders herum im Bett geschlafen, Taschenlampe....
bis auf Moxen.
Aber ich weiss nicht ob es dafür zu spät ist....
Ich denke, so langsam nerv ich die Hebamme ehrlich! Und ich war letzte Woche auch so glücklich, als es sich endlich gedreht hatte....

LG Esther

2

Hallo Esther,

oje... beruhig dich erst mal.. ich kann mir denken, wie du dich fühlst :-( Hast du denn eine Hebamme? Sie wäre doch ejtzt genau das Richtige.

"...Muss ich das einwilligen mit dem KS???..." - ohne deine Einwilligung können die Ärzte natürlich nichts machen. Nur solltest du dich fragen, wie lange du es rausrücken willst #gruebel Es wird dir aber auch im VOrgespräch genau erzählt, was du kannst/sollst/musst. Natürlich kann sich das ind noch in den Wehen drehen. Es ist schon oft vorgekommen, dass das Kind ind er SL beim KS rausgeholt wurde.. aber na ja - was ist, wenn nciht?? Das kann ich dir nicht sagen, sondern nur die Ärzte.

Wie gesagt, das Beste ist, wenn du dich bei deiner/einer Hebamme meldest - sie kann dir die ANgst/Sorgen nehmen und noch bis dahin Vieles ausprobieren.

LG,

VIktoria (33.SSW), die auch am bibbern ist, wie die Kliene jetzt wohl liegt... seit Tagen macht sie unmögliche Verrenkungen.. so dass ich mir auch nciht sicher bin, ob sie immer noch gut liegt. Gleich um 16.30 Termin... schauen wir mal!

4

Hallo ;-)

Hätte sich das Kleine nicht letzte Woche rum gedreht, würde ich denken, es stimmt was nicht. Aber es lag ja auch mal ein paar Tage in SL.
Und ich denke, wenn es jetzt noch platz hat, kann es sich ja auch noch unter der Geburt herum drehen.
Mein Arzt geht nicht auf mich ein. Für ihn steht der KS-Termin.
Und das sehe ich nicht ein!

Ich habe wirklich schon viel probiert: indische BrückeAlso, ich habe seit der 34. SSW bisher alles versucht (indische Brücke täglich 3 Mal 10-15 Minuten) Glöckchen in höhe des Schambein, anders herum im Bett geschlafen, Taschenlampe....
bis auf Moxen.
Aber ich weiss nicht ob es dafür zu spät ist....
Ich denke, so langsam nerv ich die Hebamme ehrlich! Und ich war letzte Woche auch so glücklich, als es sich endlich gedreht hatte....
(Das hab ich auch schon oben geantwortet *g* und einfach kopiert).
Ich überlege ehrlich ob ich nicht den ARzt wechel und mir mal ne andere Meinung einhole.
Heute abend hab ich wieder GVK. WErd da die Hebamme noch mal fragen....

Trotzdem danke für deine Antwort! ;-)

LG Esther

5

hallo !

#liebdrueck mir geht es ganz ähnlich und ich möchte dir viele liebe grüße schicken, weil ich weiß, wie es ist, wenn einem diese "sorgen" den schlaf rauben. ich sehe die turnübungen unseres sohnes allerdings mittlerweile recht gelassen...oft muss ich sogar schmunzeln, wenn er schon wieder quer liegt.
ich habe nächsten mittwoch et, bin also nun kurz vor der 40. ssw und mein fa macht bei jedem termin mehr stress (KH, kaiserschnitt ...) aber ich mache mir wirklich überhaupt keine sorgen mehr, so lange die versorgung des babys ok ist, und das ctg ist immer top. mein arzt hat mich letzte woche auch ins kh geschickt ... zur geburtsplanung... weil das baby quer lag. mein einwand, dass es sich eigentlich noch recht viel bewegt und auch hin - und herdreht, hat er überhört und gemeint, das baby könnte jetzt auf die welt geholt werden, 14 tage vor et ist absolut ok. naja, ich sehe das ein bisschen anders. ich bin ziemlich sicher, dass der kleine schon weiß, was richtig ist. im kh lag er dann übrigens wieder in sl (wahrscheinlich um mir diskusionen zu ersparen).
und wenn er beim evtl. vorzeitigen blasensprung oder beginn der geburtswehen immernoch total falsch liegt, kann ja immernoch eingegriffen werden, oder ? selbst bel wäre für mich kein grund für einen ks, da ich ein kh habe, in dem auch bel spontan entbunden wird. und da es bereits mein zweites kind ist, ist das kreißsaalteam erstmal relativ entspannt... zum glück ! meine tochter hat sich übrigens in der 34. ssw in startposition gelegt und dann keine großartigen turnübungen mehr gemacht...deshalb war die geburt trotzdem schwierig, weil es andere probleme gab. so ist das eben.
ich denke, du solltest dich von den ärzten nicht verrückt machen lassen. und ob ein ks gemacht wird oder nicht entscheidest du ja zum glück selber und nicht dein fa.
übrigens, manchmal wüsste ich wirklich gern, woran ich po und kopf des kleinen unterscheiden kann ;-)

ich wünsche dir alles gute und wieder mehr schlaf für die nächsten nächte #klee

kathrin mit dem kleinen sportler im bauch (et 15.11.)

7

Hallo ;-)

Ich sehe das genauso! Deshalb will ich auch nicht, dass das Kleine vor ET einfach geholt wird. Unsere Tochter kam auch nach ET und ich sag schon von Anfang an, dass ich mir vorstellen kann, dass dieses Kind auch wieder später kommt!
Nur ich denke, ich werde mir keine BEL-Spontangeburt zutrauen. Obwohl es ja auch mein zweites Kind ist.
Aber ich denke, im Notfall kann man noch immer KS machen!

Also, bei mir ist das so, dass ich den Kopf des Kleinen sehr gut hin und her schieben kann.
Der Po dagegen ist sehr fest und lässt sich nicht rum schieben. Zumindest nicht so wie den KOpf.
Hab das aber auch erst dieses Mal gemerkt ;-)

Ich wünsch dir auch, dass alles Gut läuft! Und infomiere mich, wenn das Kleine sich nach unten dreht! Ja! ;-)

LG Esther

6

Hallo Esther,

auch ich habe das "Problem".
Nur das mein Kleiner noch nie in der SL lag.
Meine Hebamme meinte, es hätte manchmal seinen Grund, dass die Babys so liegen.

Ich habe auch alles versucht. Von Taschenlampe bis Vierfüsslerstand.
Gestern war ich zur geburtsvorbereitenden Akkupunktur und habe die Hebamme gefragt, ob mit der Akkupunktur nicht etwas zu machen wäre und sie meinte da wäre ich schon zu weit.

Ich habe nächste Woche ein Vorgespräch im Krankenhaus.
Dann wird nachgeschaut, ob eine spontane Geburt in BEL möglich wäre. Aber ehrlich gesagt, habe ich mich schon mit einem Kaiserschnitt "angefreundet".

Wünsche Dir alles Gute und vielleicht macht deiner ja noch einen Purzelbaum, hat anscheind noch Platz.

LG Andrea + Simon 37. SSW

8

Hallo ;-)

Mir wurde auch gesagt, dass Kinder als einen Grund haben, warum sie in BEL liegen. Aber da sich mein Kleines immer hin und her dreht, hab ich da ehrlich gesagt keine BEdenken!
Ich ärgere mich einfach, dass man das alles jetzt an einem Termin fest machen will.
Wenn das Kind halt " zufäüllig" an dem und dem Datum und die und die Uhrzeit so liegt, wird KS gemacht, wenn nicht, dann nicht! Das ist doch schwachsinnig!

Und ehrlich gesagt kann ich mich nicht mit einem KS anfreunden. Ich bin mir sicher, dass das Kleine sich spätestens unter den WEhen drehen würde.....

Ich wünsch dir alles, alles Gute!!!!

LG esther

9

Hallo Esther,

rede mit dem KH.
Sage Du möchtest warten bis die Wehen einsetzten, dann kann imer noch geschaut werden ob das Baby in BEL liegt.

Für einen Kaiserschnitt ist dann immer noch genügend Zeit.
Vielleicht macht Dein KH ja auch BEL Geburten.

Meines macht es, und die Hebamme aus dem KH betreut auch in meiner FA Paxis mit.
Sie sagte, (Baby lag auch gaaaanz lange quer) wenn die Wehen anfangen kann man immer noch schauen ob Bbay in BEL oder in SL liegt.
Wenn es immer noch quer liegt, komme ich halt um einen Kaiserschnitt nicht herum.


schaue mal was das KH sagt.
ICH hätte gewartet bis es losgeht.

Unser erstes Kind lag endgültig richtig in der 39 SSW.
Da hatte es sich von BEL in Sl gedreht.
Vorher immer brav rumgeturnt...

Das Zweite lang "schon" in der 35 SSW. richtig herum...

Dieses Baby lag bis zur 34 SSW. quer.
Und liegtr seitdem in SL.
Ich hätte es aber auch in BEL geboren.

LG

Manti
(noch 4 Tage bis zum Stichtag...)

10

Hallo ;-)

Danke für deine Antwort! ;-)

Genau so stell ich es mir vor. Dass ich halt warte, bis ich WEhen bekomme und dann sofort ins Krankenhaus fahre.
Wenn es dann in BEL liegt, lass ich es auch per KS holen.
Aber wenn es sich letzte woche noch gedreht hat, kann es sich auch noch in zwei wochen drehen!
Mein Arzt hat halt Belegbetten und wollte wieder zur Entbindung kommen. Nur wenn er halt so störrisch ist, wechel ich den ARzt und werde ohne ihn entbinden! Im Krankenhaus sind ja genug Ärtze!

LG ESther

Top Diskussionen anzeigen