22. SSW und ich hab Wasser in den Beinen - was soll ich tun?

Hallo Ihr lieben Kugelbäuche,

es ist nun das eingetreten, was ich mir nie erhofft hätte #schmoll

Ich habe Wasser in den Beinen bekommen und es geht fast bis zum Knie.

Nun macht meine liebe Mutter mich verrückt, ich soll den ganzen Tag Füße hochlegen und das das gefährlich ist usw.

Füße hochlegen (ich arbeite im Büro) geht nicht, da ist der Bauch im Weg, wenn ich am Schreibtisch sitze. Zu Hause mache ich erstmal den Haushalt und Abends lege ich ja die Füße hoch.

Ist das denn wirklich gefährlich ?? #kratz

Muß ich jetzt zu meinem FA ? Was kann ich überhaupt tun ?

Über viele Antworten würde ich mich sehr freuen.

LG Lisamarie + #baby 22. SSW

1

Guten Morgen Lisamarie,

ich habe selbst damit (glücklicherweise) noch keine Erfahrungen machen müssen und kann dir sicher auch keinen Expertenrat geben.
Ich habe aber mal gehört, dass man einen Reistag einlegen soll!

Wenn es allerdings schon so fortgeschritten ist, wie bei dir offenbar, würde ich dir raten, dich mal bei deiner Hebamme oder deinem FA zu erkundigen. Musst ja nicht direkt hingehen, ruf ihn doch mal an, oft können sie schon gute Tips am Telefon geben!

Hoffe, dir gehts bald besser!

LG
Simone + #baby- Girl 23.SSW

2

Hallo Simone :-)

ich habe vor längerer Zeit hier mal gelesen, dass der Reistag gar nichts bringen soll, deswegen bin ich ja so verunsichert.

und durch eine Freundin die beim gleichen FA war wie ich bin, hab ich gehört, das er das empfehlen soll,
deswegen bin ich ja so verunsichert #gruebel

Ich danke dir aber für die Besserungswünsche

LG Lisamarie, die auch ein Girl #baby bekommt

5

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&id=369726&pid=2440969

LG

Gabi

3

NUR Wasser alleine ist nicht gefährlich, aber in der 22 SSW schon verdammt früh.

Ruf beim Gyn an, die sollen dir unbedingt Kompressionsstrümpfe aufschreiben- bis nach oben zum Oberschenkel und auch wenn die Dinger nicht wirklich prickelnd sind, sie helfen am meisten.

Ansonsten richte dich mal hiernach- und nicht nach "salzarm" leben- das sind "Müttertips" die längst überholt sind:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&id=369726&pid=2440969

LG

Gabi

4

Liebe Gabi,

ich danke dir #liebdrueck

Hoffentlich verschreibt mir der Arzt diese Strümpfe.

Dankeschön #danke

Lieben Gruss Lisamarie

6

Hallo Lisamarie,
wie hier viele schon schrieben: salzreich ernähren. Bei mir hilft richtig gut 1 Tüte Haushaltsnatron in Wasser auflösen und trinken (gibt so kleine Päckchen von Dr. Oetker mit 3g oder so). Schmeckt ziemlich eklig, aber nach 12 Stunden kann ich meine Knöchel wieder sehen #freu. Einmal täglich sollte helfen.
LG
melenegun #blume (37.SSW)

7

Hallo melenegun :)

vielen Dank für deine Antwort. Das ist ja auch eine Top Idee, vielen Dank. Werne mal gucken wo ich sowas bekomme #kratz

Trägst du denn auch Kompressionsstrümpfe ? #gruebel und legst ständig die Füße hoch ?
Du bist ja schon im Mutterschutz, das ist natürlich etwas einfacher aber ich kann ja nicht im Büro hier die Füße hochlegen #kratz

LG Lisamarie

21

Hallo Lisamarie,
man bekommt Natron bei den Backwaren, gibt auch größere Tüten von Ostmann z.B. im Gewürzregal. Dann muss man sich einen TL im Wasserglas auflösen.

Ich trag keine Kompressionsstrümpfe, lege aber so oft es geht die Füße hoch. Fürs Büro habe ich da jetzt nicht wirklich eine Idee, außer vielleicht einen kleinen Fußschemel mitnehmen und abwechselnd die Füße mal hochlegen.

Baden in Salzwasser (Füße oder Hände) soll auch sehr angenehm sein. Vielleicht kannst Du das ja morgens vor der Arbeit machen.

LG
melenegun #blume

weitere Kommentare laden
8

kauf dir brennessel tee.... davon mehrere tassen täglich trinken...

und das habe ich unter ähnlichen titel gefunden.. vielleicht aba trotzdem gute ratschläge drin für dich:

11 bis 15 Kilo Extra-Gewicht müssen die Beine in der Schwangerschaft tragen. Sie helfen Ihnen, den strapazierten Rücken zu entlasten. Deshalb: So oft wie möglich die Füße hochlegen! Auch Krampfadern treten jetzt leichter auf, weil die Blutzirkulation belastet wird. Bis zu einem Viertel mehr Blut müssen die Beinvenen zum Herzen und zurück transportieren. Dadurch sind sie manchmal überfordert. Sie erweitern sich und treten nach außen. Dem kann man aber wirkungsvoll vorbeugen:


* Schwangere sollten Hausarbeit möglichst im Sitzen erledigen.
* Viel barfuß laufen (das bewegt die Muskeln und pumpt das Blut zurück).
* Achten Sie darauf, beim Sitzen nicht die Beine zu überschlagen.
* Wichtig sind Entlastung und Bewegung: auf dem Standfahrrad, beim Walken in der frischen Luft.
* Auch diese einfache Übung hilft: Auf den Rücken legen, Beine an den Körper ziehen, jeweils ein Bein gestreckt auf das Knie des anderen ablegen, den Fuß kreisen lassen.
* Scheuen Sie sich nicht, Stütz- oder Kompressionsstrumpfhosen zu tragen.


Wasserinlagerungen haben Sie vielleicht auch bemerkt, weil Ihnen Ihre Ringe auf einmal nicht mehr passen. Achten Sie auf eine salzarme und eiweißreiche Ernährung. Trinken Sie zwei bis drei Liter (Mineral-)Wasser am Tag, das regt den Stoffwechsel an. Ob Anti-Cellulite-Mittel wirklich etwas bringen, ist umstritten. Ausdauersportarten wie Schwimmen oder Radfahren und eine fettarme Ernährung helfen, ein glattes Hautbild zu erhalten. Lassen Sie sich jedoch durch Wassereinlagerungen nicht zu sehr beunruhigen, nach er Geburt wird überschüssige Wasser wieder ausgeschieden.

So werden müde Füße munter!

* Mit einem Massageroller oder Igelball lassen sich die 70 000 Nervenbahnen, die in den Füßen enden, auf wohltuende Weise beleben.
* Bei geschwollenen Füßen oder Beinen: Fünf Minuten Wassertreten in der Badewanne oder sich ein Fußbad mit ein paar Tropfen Pfefferminzöl bereiten. Anschließend mit abschwellenden Cremes oder Gels eincremen.
* Oder: Fünf Tropfen Teebaumöl und einen Esslöffel Obstessig in einen Liter lauwarmes Wasser geben. Ein Handtuch darin tränken, auswringen, um den Unterschenkel legen und zusätzlich mit einem trockenen Handtuch umwickeln. Etwa 20 Minuten wirken lassen.
* Auch diese Übung hilft gegen geschwollene Beine: Flach auf den Rücken legen, Beine an einer Wand oder Tür abstützen, Zehen Richtung Fußboden ziehen und entspannen (das beugt auch Krampfadern vor).
* Kalte Beingüsse oder Wadenwickel lindern das Spannungsgefühl.
* Kühlende Gels mit Menthol, Ginko und Kampfer erfrischen brennende Fußsohlen.


Ansonsten kann ein arztbesuch oder ein anruf dahin auch nicht schaden...... damit du dir ganz sicher bist :)

9

Hallo dorbec :)

erst einmal vielen Dank für deine nette und auch ausführliche Antwort.

Weißt du was mich am meisten verunsichert, das es 2 Meinungen gibt.
hebigabi meint salzreich, das was du schreibst salzarm.
Du schreibst Brennesseltee die Anderen wieder bloss keinen Brennesseltee.

Darf ich fragen woher du diese Inforamtionen hast ? Google ?

LG Lisamarie die immer noch verunsichert ist ;-)

Ich werde heute auf jeden Fall noch mit meinem FA sprechen

12

ja frag da mal am besten nach.. man kann das ja bestimmt auhc telefonisch machen....

wünsch dir viel erfolg :)

weiteren Kommentar laden
10

Hallo,

ich hatte dieses Problem in meiner zweiten Schwangerschaft auch gehabt aber nicht schon so früh wie Du, sondern erst ab der
30. SSW.

Meine Hebame und meine Frauenärztin haben mir geraten viel Reis in allen Variationen zuessen. Und es hat bei mir geholfen. In meiner jetzigen 3. Schwangerschaft (23+6) habe ich dieses Problem noch nicht.

Wünsche Dir weiterhin viel Glück.

Liebe Grüße
ina

11

Hallo ina,

ich danke dir für deine Antwort. Bin auch gespannt was mein FA sagt. ABer wie ich schon schrieb, verunsichern tut mich, dass es 2 Versionen von Ratschlägen gibt.

Einmal Reis ja, dann Reis nein, genau wie mit Salz oder Brennesseltee.

Hattest du denn diese Kompressionsstrümpfe ?

was kommt denn da bloss noch auf mich zu, wenn ich jetzt schon Wasser habe ?? #schock

LG Lisamarie

20

Hallo,

nein, diese Strümpfe habe ich nicht getragen.

Es stimmt natürlich, das es verschiedene Reaktionen gibt, wenn es heißt "ich habe Wasser, was kann man tun?". Bei mir hat der Reis gut gehoölfen, und nach der Entbindung, einen Tag später war das Wasser alles weg.

Naja, warte mal ab, was der Dok sagt. Vieleicht hat er auch noch eine andere Antwort darauf.

Liebe Grüße ina

weiteren Kommentar laden
14

Hallo Lisamarie!

In meiner 1. ss hatte ich auch ab der 20. ssw Wassereinlagerungen! Ich hab dadurch insgesamt 33 kG bis zum Ende der ssw "zugelegt"!
Muß aber bei Dir nicht sein! Ich mußte damals Paketweise Salz kaufen, es im Badewasser auflösen und dann ab in die Wanne! Das wurde sogar im Kreißsaal gemacht, ich bin über den Termin "gelaufen" und mußte deshalb zur Einleitung früher in`s Kh!
Ansonsten habe ich leider nicht`s mehr machen können! So ein Reistag soll nicht empfehlenswert sein! (hab ich gelesen)
Würde beim nächsten FA Termin mal drauf hinweisen und nach Rat fragen!

Wünsch Dir alles Gute!

LG fienchen29 + Krümelchen 15.ssw (14+5)

15

Hallo fienchen :-)

vielen Dank für deine nette Antwort. Na das sind ja Aussichten für mich über 30 Kg ?? #schock

ich hoffe nicht, aber nützt nix ich werde abwarten müssen.

Hast du normales Jodsalz dafür genommen ? Entwässert dieses Salz in der Wanne ?

Oh Gott, das kann ja heiter werden ;-)

LG LIsmarie

wünsch dir auch alles Gute #liebdrueck

19

Hallöchen nochmal!

Das Salz entzieht dem Körper Wasser! Wenn Du salzarm isst, lagert sich auch nicht so viel Wasser im Körper ein, also vergiss die eine Antwort, Du sollst viel Salz essen!
Verkehrt wird es nicht sein, Salzbäder anzuwenden! Es wird normales Salz angewendet, egal ob mit, oder ohne Jod!
Nach dem Bad eincremen nicht vergessen!!! :-)

Es muß aber nicht sein, das Du sooo viel zunimmst!
Gefährlich werden die Wassereinlagerungen erst, wenn auch noch Bluthochdruck und Eiweiß im Urin dazukommen!

Das muß aber auch nicht sein, mach Dir nicht zu viele Gedanken, frag Deinen Doc und wie schon jemand vorher geschrieben hat, öfters die Beine hochlegen, auch an der Arbeit, dafür muß gesorgt sein!

Das wird schon....:-)

bis denn, fienchen29 + Krümelchen (15.ssw)

weiteren Kommentar laden
16

Hallo,

hab einen Tip von meiner Schwester bekommen. Gekochten Reis ohne Salz essen, schmeckt zwar nicht so toll aber entzieht dem Körper Wasser.

LG Katrin

17

dankeschön #danke

18

ah ja reis ist auch gut... hatte ja in der ersten auch mit wasser zu tun.. aba nit so derbe, wie es bei dir klang.. war im krankenhaus und habe ganzen tag reis-obst bekommen...

ganz vergessen... tstststts

Top Diskussionen anzeigen