Hebamme hat Babyköpfchen geschüttelt - bin total sauer

Hi Ihr Lieben! Dank meiner Hebamme hatte ich eine schlaflose Nacht. Mein armes Baby! Gestern beim Geburtsvorbereitungskurs sollte sie kurz nachschauen, ob sich mein Baby gedreht hat (bin jetzt gerade Anfang 33. Woche und hatte so das Gefühl, daß es komplett anders liegt). Lag es aber nicht, es hatte das Köpfchen oben. Also, die Hebamme drückt richtig rum und rein (hat mir schon nicht gefallen) und dann plötzlich "hält" zwischen beiden Händen Babys Köpfchen und schaukelt es ordentlich hin und her - mit dem Superspruch: Guck mal, dein Baby kann schon nicken. Das hat sie so 4-5 Mal gemacht, bis ich vor lauter Panik quasi schon aufgesprungen bin. Konnte dann die ganze Nacht nicht schlafen und hab gleich heute früh bei meinem FA angerufen. Ich bin dann hingefahren (juhu, mehr als zwei Stunden Wartezeit), um Baby noch mal auf dem Ultraschall zu sehen. Der FA meint, hätte die Hebamme wirklich eine Gehirnerschütterung oder Ähnliches ausgelöst, hätte man Wassereinlagerung, etc. auf dem US gesehen. Er hat mich also beruhigt... aber trotzdem frage ich mich: Wieso macht die sowas? Das ist doch für Baby völlig unnatürlich u. total überflüssig. Bin richtig wütend...

Liebe Grüße...

1

#schock Ich würd da nieeeeeeee wieder hingehen #schock

2

Hallo,

so wie du das schilderst hört sich das richtig heftig an.

Ich war letzte Woche in der Klinik für ein paar Tage und die Ärztin hat mich auch untersucht und auch mit den Fingern da so rumgemacht, damit sie spürt ob sich das Köpfchen bewegen lässt. Nun schön, hat es ja. Aber ich lag in dem Moment auch noch am CTG und mir hat es so eine Wehe ausgeschlagen, dass ich richtig Schmerzen hatte. Ich frag mich auch manchmal was die sich eigentlich bei ihren Untersuchunge denken. #kratz

Liebe Grüße
Anna (38 SSW)

3

Hey!

Mein FA hat das letztens auch gemacht, war total sauer.
Aber anscheinend schadet es nicht.

LG Julia 35. SSW

4

Hallo,

Lass dich drücken,wäre genauso zur Sau geworden aber di machen das teilweise seit jahren und haben kein Feingefühl mehr,nicht alle aber viele!
Wünsch dir alles gute und wechsel die Hebamme!!!
Gut das alles in Ordnung ist!!

LG sassy 24 SSW+Feli 2 Jahre

5

Das ist ja wirklich ein Hammer!!!!! #schock
Ich hoffe, dass es Deinem Kleinen bald besser geht!
Hab mich ja eben so aufgeregt - die Frau gehört angezeigt -
das kann ja nicht angehen.

Liebe liebe Grüße #liebdrueck

6

Liebe Mondflüsterin,
dieser Handgriff, den Deine Hebamme da durchgeführt hat, heißt 3. Leopoldscher Handgriff und wird angewandt, um Kopf von Po zu unterschieden. Ballotiert (also "nickt" der getastete Teil) so handelt es sich eindeutig um den Kopf des Babys. Dieser Handgriff wird regelmäßig in der Geburtshilfe angewandt und ist weder schädlich für das Baby (sehr gut durch Bauchdecke, Fruchtwasser, Gebärmutter geschützt) noch für die Mutter.
Das einzige was man Deiner Hebamme vorwerfen kann ist, dass sie Dich nicht ausreichend aufgeklärt hat. Du hättest wissen sollen, welchen Sinn diese Untersuchung hat und das es ungefährlich für Dein Baby ist.
Also nicht sauer sein, sondern Deiner Hebamme sagen, dass Du Dir nach der Untersuchung Sorgen gemacht hast und Dich nicht aufgeklärt gefühlt hast.

Liebe Grüße - Jaklu

7

Kann mich Jaklu nur absolut anschließen, das ist zur Diagnose absolut notwendig und schaden kann es deinem Kind definitiv NICHT, dann hätten viele Kinder ein "Schütteltrauma" und glaube mir, ich hab in 23 Jahren Hebammerei sowas auch schon öfters gemacht und auch machen müssen um abzuklären, ob es einem Kind im Bauch gutgeht oder nicht und das schadet absolut nicht.

Und wenn du überlegst mit wieviel Druck über welchen Zeitraum dein Kind durch den Geburtskanal muss ist das auch nicht gerade ein Spaziergang- genausowenig wie bei einem KS durch eine enge Naht "gewürgt" zu werden.

Die Mäuse- so klein wie sie sind- sind dermaßen wiederstandsfähig, da passiert echt nichts bei.

LG

Gabi

Top Diskussionen anzeigen