Geburtsgewicht und Größe berechnen möglich??

Hab da mal 'ne Frage...

...meine Freundin hat vor zwei Wochen ihr erstes Kind bekommen und hatte mir schon in der ca. 30ten Woche erzählt laut ihrem Arzt würde sie ein ziemlich großes Baby bekommen. Nun ist die Kleine auch prompt mit 59cm und 3800g auf die Welt gekommen. Kann man ab einer bestimmten Woche das Endgewicht/Endgröße in etwa berechnen und gibt es da im Internet vielleicht Seiten? Ich weiß, die Babys machen was sie wollen, aber so 'ne kleine Prognose wäre doch nett. Bin jetzt 31. Woche.

Danke schonmal für Antworten...

Irene + #baby Krümeline (30+4)

1

Hallo Irene,

dein FA kann Größe und Gewicht in etwa berechnen. Frag ihn doch beim nächsten Mal, ob er dir die Maße nennen kann.

Du kannst höchstens die Größe in etwa berechnen, wenn du die Femurlänge hast. Die multiplizierst du mit sieben und das ist dann ungefähr die Größe.

Aber ich würde auf so Schätzungen nicht so viel geben. Klar, eine Tendenz ist da, aber genau kann das wohl keiner sagen.
Mein Sohn wurde auf 3800 g geschätzt und was wog er?
4300 g #schock

Lg,

Tina (7. SSW) + Max (13 Monate)

2

Hallo Irene!

Wir haben auf unserem Computer ein Programm, das sich FetalGrowth nennt.

Dürfte so was ähnliches sein, wie auch die Frauenärzte haben.

Zumindest sehen die Kurven genauso aus, wie bei meiner FÄ und es ist jedemal bei uns daheim auch das Gewicht herausgekommen, welches sie hatte.

Das Programm ist allerdings nur für den MAC und ausnahmsweise mal KEIN PC-Programm
(sonst ist's meistens umgedreht).

Dazu muss ich den ET und die Messungen von BPD, KU, AU und FL, sowie das Datum der Messung eingeben. Mehre Messungen sind natürlich besser.

Aber trotz allem sollte man sich nie auf dieses errechnete Gewicht versteifen.

Nach meinem 3. Screening hat sich ein Geburtsgewicht von ca. 3400 gr errechnet.
Dann habe ich 1 Woche später MessDaten von der Uniklinik eingegeben und #schock #augen als Geburtsgewicht kam auf einmal 3700 gr raus'.

Ich nehm' mal an, dass evtl. auch jeder Arzt unterschiedlich messen tut.
Und im Endeffekt sind die Messungen eh' nie 100% genau. Sie dienen ja eigentlich auch nur dazu evtl. Auffälligkeiten zu erkennen und entsprechend handeln zu können.

LG Christiane 34. SSW #blume (die auf ein GeburtsGewicht von nicht wesentlich mehr als 3400gr hofft - mal sehen was nächsten Monat rauskommt #huepf)

3

Hi,

ich sag nur eins, abwarten und Tee trinken. Mein FA hat bei meiner Tochter gemeint, das sie mit guten 4000g zur Welt kommen würde und siehe da, sie wog 3510g und war gerade mal 50cm groß. Der FA kann sich auch ohne probleme vermessen. Bin mal gespannt, wie das bei dem Baby jetzt wird, aber wahrscheinlich auch nicht arg anders als bei seiner Schwester ;-)

Lg,
Hsiuying + May-Ling (3,5 Monate alt) & #ei im Bauch (7 SSW)

Top Diskussionen anzeigen