Nasensprayabhänig und schwanger

hallo alle zusammen!

bin sehr glücklich, da in der 3woche schwanger. dennoch kann ich mich nicht richtig freuen. habe große angst das kind zu verlieren. zudem bin ich nasenspray abhänig was die ganze geschichte nicht gerade begündstigt. weiß allerdings nicht wie ich davon loskommen soll, es ist so verdammt schwierig und ohne ärztliche betreuung für mich wohl gar nicht mehr möglich. bin seit ca.7jahren abhänig. nun weiß ich nicht was nasenspray bei meinem ungeborenen kind anrichten kann. gibt es noch andere mit dem selben problem oder weiß jemand was darüber?

mach mir unglaubliche sorgen und vorwürfe! allerdings ist dieser komplete entzug auch nicht gut...#heul

wäre sehr dankbar, von euch zu hören.

lg spatrienchen

1

wie äußern sich denn die entzugserscheinungen, wenn du das zeug gar nicht mehr nimmst?

2

hm.. kann dir da keiner helfen, davon loszukommen. vielleicht ist der Wille jetzt groß genug, das zeug in die ecke zu werfen? oder gibts vielleicht n spray was du in der SS nehmen darfst? geh am besten zum arzt und lass dich beraten.. ich wünsch dir viel glück.. vor allem dass du von dem scheiß loskommst.. ;-)

3

Also meinen Kindern hat Nasenspray benutzen in der Schwangerschaft nicht geschadet!
Ich nehme, da ich hochgradige Allergikerin bin, jeden Abend zwei Sprühstösse Ratiophram Nasenspray (mittlerweile das für Kinder), damit ich nachts Luft bekomme.
Sowohl meine beiden Frauenärzte (hab gewechselt da ich umgezogen bin), mein Hausarzt und mein Allergologe haben deswegen keine Bedenken!

Wenn die Schwangerschaft intakt ist, passiert dadurch nichts, ansonsten kann übermässiger Konsum von Nasenspray (also min. 10x täglich) frühzeitige Wehen auslösen, was aber sehr unwahrscheinlich ist! Die Entwicklung des Ungeborenen beeinträchtigt es laut Aussagen meiner Ärzte aber nicht.

Und wenn du dein Baby verlierst (ist ja echt noch verdammt früh bei dir), dann ist das Schicksal, das kann man nicht beeinflussen, jede 4. Schwangere verliert ihr Baby ohne Grund (naja Fehler bei der Zellteilung oder Einnistung, nichts, was man ändern könnte) in den ersten 3 Monaten.

Grüßli,
Finnya + Julie-Calista (*28.02.2004) + Loreley Sanna-June (22. SSW)



4

Hi Spatrienchen,

jetzt zu sagen, dass Du Dir das hättest vorher überlegen sollen, wäre wohl vermessen, oder #kratz. Ich kenne mich mit den Nebenwirkungen für das Kind nicht aus, aber das es sich ja mehr oder weniger um "Medikamentenmissbrauch" handelt und es sich ja wohl nicht um Meersalzlösung handelt, wird es wohl Nebenwirkungen geben.

Sicher ist ein kompletter Entzug gut und richtig, denn peau à peau aufzuhören schadet doch mehr als Cold Turkey. Alle, die sagen es sei nicht gut von heute auf morgen mit dem Rauchen, Trinken oder Nasenspraymissbrauch aufzuhören, lügen sich doch selbst in die Tasche und zwar nur weil der Gedanke an eine Reduzierung des Suchtmittels psychisch für sie selbst besser zu verkraften ist als der kalte Entzug...

LG
awapuhi 36. SSW

5

Hi!! Ich war auch sehr lange Nasensprayabhängig! Bin auch schwanger geworden und habe es leider noch sehr lange genommen, da ich einfach nicht wegkam! Mache mir auch echte Vorwürfe, aber ich glaube nicht dass es meinem Baby geschadet hat! Der Arzt hat jedenfalls nichts absonderliches feststellen können!

Auf jeden FAll war ich da sehr radikal! Habe es einfach von heute auf morgen weggelassen! Konnte zwar zwei, drei Nächte fast nicht schlafen, aber so habe ich es überstanden, zum Glück!!!

Ich muss dazu sagen, ich habe es seit der Schwangerschaft eh nur noch vor dem schlafengehen genommen (war schon schwer genug das auszuhalten) und mir ging es nach dem absetzen auch ziemlich schlecht!

Musste zittern, hatte total nervosität und angst dass ich ersticke usw...

Mittlerweile nehme ich Meerwassernasenspray, bin davon nicht abhängig und nehme es echt nur zur befeuchtung der Nase, was ja auch erlaubt ist! Vor allem ist es billiger, kostet ca 1,80 Euro im Supermarkt!

Also Toi Toi Toi!!! Ich habe es auch überstanden und das echt fast radikal, aber ich dachte eigentlich immer wenn es mirschlecht ging nur an mein Baby und das gab mir Mut und Kraft durchzuhalten! Langsam aufhören finde ich geht eh nicht, also wenn dann gleich!!! Auch wenn es sehr sehr schwer wird!

Tut mir leid wegen dem langen bla bla, aber ich hoffe ich konnte helfen!!

6

Hallo #blume

ich glaube du solltest dir nicht allzu große Sorgen machen. Mir geht es ähnlich, nehme auch rathiopharm Nasenspray da ich auch gegen alles mögllche allergisch bin so ca. 3 x am Tag. Bei meiner ersten Schwangerschaft hat es nicht geschadet und ich habe mich auch eingeschränkt und viel im Internet gelesen.

Wie gesagt, bei mir ging alles gut und ich habe auch noch nicht gehört, das Nasenspray so sehr schadet. Rauchen ist wesentlich schlimmer!

Alles #liebe für dich!

Claudia + Yannick (3) + #baby 11.SSW

7

Hallo

Ich hatte das selbe Problem. Immer, wenn ich das Gefühl hatte durch ein Nasenloch keine Luft mehr zu bekommen, habe ich zum Nasenspray gegriffen.
Mein Freund musste sogar mal zum Notschalter, weil ich keins mehr hatte.
In der SS mit meiner Tochter habe ich das von Ratiopharm für Kinder genommen und versucht solang es geht ohne durchzuhalten.
Nach der SS bin ich zum HNO und ich bekam ne Einweisung ins KH zur OP (Muschelkappung). Die Muscheln sind durch das viele benutzen vom Nasenspray zu groß geworden und haben das Luftholen so schwer gemacht.
Seit der OP nehme ich kein Nasenspray mit abschwellender Wirkung mehr, sondern höchstens Kochsalzlösung oder Meerwassernasenspray. Dazu habe ich mir eine Nasendusche vom HNO geben lasen und wenn ich erkältet bin spüle ich mit EMSER Nasensalz. Das kannst du übrigens auch in der SS nehmen ohne bedenken. Es hilft ganz gut.

Vielleicht hilft dir das .

Marlene+Laura Marie (3 1/2 Jahre)+#baby Pascal Luca (36+5)

8

Hi Spatrienchen,

oh man ... ich weiss wie Du Dich fühlst und was Du durchmachst ... hatte/habe das gleiche Problem !!

Vor geraumer Zeit war hier im Forum schoneinmal eine Diskussion über "Schwangerschaft + Nasenspray" ... hab mich da auch verewigt ... schau doch mal rein, vielleicht hilft es Dir ja ?!

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=613340&pid=3941038

Lieben Gruss
Sandra

9

Hallo

das ist ja heftig was die Mädels dir alles geantwortet haben. Als ob das eine Droge wäre #augen
Ich nehme selbst einen anschwelenden Nasenspray. Ich habe Hausstauballergie und dadurch nasenpolypen, daswegen kriege ich ohne spray keine Luft.
Ich habe halbes Jahr vor der SS mit der Sensibilisierungstherapie gegen die Allergie angefangen, aber noch keine verbesserung gefühlt. Wenn ich schwanger wurde habe ich die abgesetzt da ein risiko von Allergieschock wäre mir zu viel. Mein Arzt wollte vor der SS leider keine Polypen-OP machen. Also ich habe mit dem problem weiter zu kämpfen.
Und es gibt für mich wirklich keine andere Lösung - entweder ich nehme den Spray oder ich kann nicht atmen.

Meine FÄ hat mir den Spray erlaubt. Und man liesst auch immer - rauchen ist viel viel schlimmer als der Spray.

Gruß
Anna (ET-32)

10

Hallo alle zusammen!
Vorweg: Ich bin (noch) nicht schwanger! Aber ich arbeite als Krankenschwester auf der Gynäkologie/Geburtshilfe! ;-) UND, ich WAR selbst mal Nasenspraysüchtig!
Von daher erlaube ich mir einfach mal was dazu zu sagen :-)
Hab nämlich von dem ein oder anderen Beitrag fälschliches wahrgenommen :-p
Eine Nasenspraysuch ist keine körperlich Sucht im Sinne vom körperlichen Entzug! Nicht der ganze Körper ist süchtig und bekommt das Teufelzeug ab, sondern NUR und ausschließlich die Nasenschleimhäute! Das Spray wirkt eben abschwellend! Und deswegen fühlt man sich so hundeelend wenn mans dann einfach nicht mehr nimmt! Weil die Schleimhaut super stark anschwillt und wir nicht mehr durch die Nase atmen können (man fühlt sich wie bei ner starken Erkältung- also zum kotzen #schein.

Und genau deshalb ist so sau scher das Zeug einfach wegzulassen! Wer ist schon gerne dauererkältet ohne eine Erkältung zu haben? Und jemand der solch Sucht nicht hatte, kann das auch nie ganz nachvollziehen!#gruebel Und auch nicht mit ner Erkältung vergleichen, da bei ner Erkältung oft nach dem Naseputzen wenigstens ein Nasenloch wieder frei ist!

Um die Sucht loszuwerden habe ich von meinem HNO-Arzt eine Nasenemulsion bekommen (darin enthalten:Anisöl, Saccharum amyl., Menthol, Olynth 0,1%, Paraffin. liquid.) die super half, eben weil auch ein bisschen (für Kinder) Nasenspray mit drin ist! Und duch das Öl und das Menthol pflegend wirkt! Ich hatte echt Schiss den ersten Tag ohne Nasenspray und mit der Emulsion, aber ich bekam trotztdem Luft #freu

Als letzter Ausweg bleibt auch immer noch die OP der Muschelverkleinerung! Mein Rat ist jedenfalls das nicht unbedingt ohne ärztliche Unterstützung zu machen! Auch wenns klappen kann... Aber das bleibt ja jedem selbst überlassen!

Ansonsten würde ich das nach der SS versuchen und erstmal zu Nasenspray für Kinder greifen! Ist auf jeden Fall weniger schädlich für die Schleimhäute!

So #schwitz...
Hoffe es fühlt sich jetzt keiner angegriffen, das wollte ich jedenfalls nicht!
Dachte ich sitz hier grad am #pc und dann kann ich auch was schlaues dazu sagen :-)

Ansonsten wünsch ich allen noch einen schönen Abend #schein

11

vielen dank für eure rückmeldung...

zum einen muss ich sagen das ich mit der nikotinsucht weniger probleme habe. habe vor ein paar tagen aufgehört zu rauchen weil ich ja erfahren habe das ich schwanger bin. dies ist für mich gar kein problem. habe dann auch am gleichen tag noch versucht mein nasenspray wegzulassen. dies hat aber nur bis zum abend hin angehalten. die nase wird super dicht so das man bei jedem schluck den man tätigt um was zu trienken oder zu essen die ohren knacken und ich so gut wie nichts mehr höre. zudem kommt die atemnot und der kopfschmerz bis hin zum schwindel weil man solch ein druck verspürt. wer das nicht kennt weiß auch wirklich nicht wie schwierig es ist aufzuhören. leide auch unter mehreren allergien und bin deshalb nicht gerade begünstigt.
ich danke erstmal allen für ihr feetback und hätte nicht erwartet das so viele von euch mich verstehen können. habe in 2. wochen meinen termin beim fa. dort werde ich mit meiner ärztin darüber reden. auch werde ich es bis dahin mit nasenspray für kinder versuchen.

lg trienchen:-)

Top Diskussionen anzeigen