schon wieder:"Sorgen wegenLebensmittel"

Hallo,
oh nein, verfalle gerade in Panik - habe nun gerade auf der Seite "Lebensmittel für Schwangere- AID Infodienst" gelesen, dass man keine vorverpackte Vakuum oder unter Schutzatmosphäre verpackte Wurst essen darf #schock. Ich esse diese Wurst (abgepackten Schinken, Puten- und Hähnchenbrust) schon die ganze Schwangerschaft (jetzt 19SSW) und habe nun richtig große Angst wegen Listeriose #heul. Habe ich das jetzt nun richtig verstanden, dass man keine Wurst aus dem Supermarkt (Kühlregal) essen darf? Ich hoffe, Ihr könnt mich ein wenig beruhigen.....

1

arghs, lest euch doch nicht alles durch ;-)

Meine Meinung ist, man kann sich auch verrückt machen, und wenn man alle Tipps, von sämtlichen Internetseiten, von Verwandten, von Büchern zusammen nimmt, darfste nix mehr essen.

Ich esse abgepackte Wurst, hab ich in meiner ersten SS auch gemacht, es war alles ok.

Guten Appetit.

2

hä? war das nicht umgekehrt?
keine Frischwurst vom metzger?
ich esse auch nur abgepackte wurst, schliesslich ist die ja auch länger haltbar und somit erhitzt worden!#schock

6

Hallo,
ja irgendwie habe ich das auch immer gedacht. Aber bei: http://mutterundkind.aid.de/base/pdf/lebensmittel.pdf
steht das unter Punkt "Fleischerzeugnisse" anders... Nun weiß ich auch nicht so genau, ob man abgepackte Wurst nun noch essen sollte oder lieber nicht...

12

Hallo!

#kratz#kratz#kratz
Sorry, aber ich wundere mich immer wieder, dass es tatsächlich Leute gibt, die die in Plastikfolie verpackte Wurst für gesünder halten als frische Ware vom (guten) Metzger...?
Ist wohl Ansichtssache...

Nur zur Info: Wurst wird nicht erhitzt um sie haltbarer zu machen - wie sollte das auch gehen#kratz#kratz? Erhitze mal eine Scheibe Wurst und schau was passiert!

Abgepackte wurst wird vor dem Verpacken mit irgendwelchen Gasen behandelt, um sie haltbarer zu machen. Lecker...:-[

LG, Lilly

3

hi,
jetzt bleib mal locker.
1. hab noch nie was davon gehört, dass man keine sb-wurst essen darf (außer salami und rohen schinken)
2. mache ich auch die ganze schwangerschaft über und meinem kind geht es prima

wenn du trotzdem besorgt bist, frage deinen fa beim nächsten mal und kaufe bis dahin beim fleischer.

liebe grüße

nadine und keks (30.ssw)

4

Hallo,

nun mach Dir mal keine Gedanken.
Du isst doch sicher schon Dein ganzes Leben abgepackte Wurst, oder ?
Hattest Du bisher eine Infektion mit Listerien ? Wahrscheinlich nicht, denn das hättest Du gemerkt.

In Deutschland und dem benachbarten Ausland kommt eine Listerieninfektion ausgesprochen selten vor.

Listerien befinden sich in der Regel in Rohmilchkäse, bzw. deren Rinde. Deswegen soll man den auch nicht unbedingt essen.

Auch können Listerien an Wurst oder sonstigen offenen Gegenständen im Kühlschrank auftreten, weil sie durch Kälte nicht tot zukriegen sind. Aber dies ist nur der Fall, wenn Du die Wurst mehrere Tage am Stück offen lagerst. Und das machste doch auch nicht, oder ? Ich würde das zumindestens dann nicht mehr essen ... und zwar nicht wegen den Listerien, sondern weil die Wurst dann sicher schon anfangen könnte zu laufen ;-).

Also... keine Panik.

Halte Dich vom Rohmilchkäse fern und dann wird alles gut.

Beste Grüsse
Kirsten (31 SSW)

5

ich bin mir ziemlich sicher, das man das Essen darf - sollte man sogar bevorzugt.Bist Du sicher, das Du dich da nicht verlesen hast?!

LG
Kati

7

So, wie ich den Punkt "Fleischerzeugnisse" bei http://mutterundkind.aid.de/base/pdf/lebensmittel.pdf verstanden habe, sollte man keine abgepackte Wurst essen... Hoffe ja sehr, dass ich mich irre...
LG zurück
Katja

10

Hmmm, würde ich da auch so lesen.

Ich esse das aber auch immer. Ich kann mir auch irgendwie nicht vorstellen, dass das schlimmer ist als beim Metzger, wo alles offen rumliegt und Keimen zugänglich ist?!

Naja, ich werde auch weiterhin meine fertigverpackten Wurstwaren essen. Irgendwo hört es doch auf mit der extremen Sorgfalt....

8

Danke Euch erstmal - zumindest ein bisschen ruhiger bin ich jetzt...
Liebe Grüße zurück
Katja

9

Keine Sorge, das abgepackte Zeug ist derartig mit Konservierungsmitteln vollgepumpt, das macht Dich sogar noch selber haltbar ;-)
Was anderes ist, wenn Zeug aus der Kühltheke, das nicht abverkauft wurde, dann in Portionen in Zellophan verpackt und billiger verkauft wird, das habe ich aber auch außerhalb der Schwangerschaft nie gekauft, weil mich die Frische nicht überzeugt hat.

Originalverpackte Ware ist aber überhaupt kein Problem, und Wurst von der Frischtheke auch nicht, so lange Du zu Deinem Metzger Vertrauen haben kannst. Ich gehe immer zum Herrmannsdorfer, da sind immer Schlangen bis auf die Straße, da hat keine Wurst auch nur die geringste Chance, sich ein klitzekleines Listerinchen zu verdrücken, weil der Umsatz so hoch ist.

Solche Artikel sind auch immer nur Empfehlungen, es wäre ja schlimm, wenn wir uns sklavisch dran halten müßten, dann wären wir schon längst verhungert. #schwitz Und die Artikel widersprechen sich auch oft gegenseitig, manche sind richtig fanatisch #kratz, und andere sagen wieder, man soll nur auf die wichtigsten Sachen achten, und ansonsten essen, was einem der Bauch rät. Zu den wichtigsten Sachen gehören sicher Rohmilchwaren, Rohwaren und Alkohol, den ganzen Rest nehme ich nicht so ernst.

Listeriose ist übrigens eine sehr, sehr seltene Krankheit, so selten, daß es in Deutschland gar keine Statistik dafür gibt. In Frankreich kommen ungefähr 100 Fälle pro Jahr vor, was daran liegt, daß in Frankreich vorwiegend Rohmilchkäse verzehrt wird. Die Schätzungen in Deutschland liegen wesentlich darunter.

Mach Dir nicht so viel Kopf ums Essen :-) So viel kann man gar nicht falsch machen. #blume

11

Stimmt, mit Konservierungsmitteln kann ja eigentlich nicht so viel passieren - daran hatte ich in meiner "Oje-ich-habe-meinen-Krümel-bestimmt-Schaden-zugefügt" gar nicht gedacht... Danke, bin jetzt echt erleichtert :-)
Liebe Grüße zurück
Katja

Top Diskussionen anzeigen