36.ssw und Zahnarzt???

kennt sich wer aus?
habe vor einigen monaten füllung verloren-dachte ok lass ich nach ssw machen-nun habe ich aber meistens abend oder spätnachmittag schmerzen-parazetamol hilf ja aber immer nehmen ist ja auch nicht gut .wollt morgen zum doc -kann der was machen???

1

Hi,

war auch letzte Woche weil gar nix mehr ging. Er hat dann örtlich betäubt mit ganz wenig Betäubungsmittel. Hat funktioniert und ist sicher nicht schlimmer als Paracetamol die ganze Zeit.

Geh doch einfach mal hin und besprich dich mit ihm. Nach der Geburt hast Du für Zahnschmerzen sicher auch keine Nerven erstmal. Ich war froh das es gemacht war und eigentlich blöd, so spät erst zu gehen.

Viele Grüsse und gute Besserung

Manu + Lenny + #ei (33SSW)

2

Hallo,

also, ich hatte in meiner SS eine Wurzelbehandlung, der Zahn wurde natürlich nur provisorisch geschlossen, da ich ja nicht geröngt werden konnte, aber meine Zahnärztin sagte, dass das Betäubungsmittel dem #baby nicht schaden kann.

#herzlich
Luna1234

3

Hallo Yvonne,

ich war letzte Woche beim Zahnarzt, weil ich auch tierische Zahnschmerzen hatte und auch nicht immer Paracetamol nehmen wollte. Habe dann eine Wurzelbehandlung gemacht bekommen mit leichter Betäubung! Er kann halt nur nicht röntgen, aber das wird ja bei Dir wahrscheinlich auch nicht nötig sein ;-)!

Also keine Panik, das wird schon!

LG;
Mareike mit Tim (02.09.02) und Lena inside (35.SSW)

4

Schmerzen hast Du, weil der Zahn jetzt "offen" ist, das ist normal.

Bin da eher unempfindlich. Habe bisher nur eine Betäubung bekommen, als mein Zahnarzt die Weißheitszähne rausgeholt hat. Füllungen mache ich immer ohne Betäubung ist halb so wild. Tut jedenfalls mir weniger weh wie das blöde Gefühl, wenn so ´ne Betäubungsspritze nachlässt.

Vielleicht muß er gar nicht "bohren" und kann nur die Füllung ersetzen, das ist halb so schlimm.

Kopf hoch!
Lieben Gruß,
Snuggel

5

danke ihr seid echt lieb- werde es morgen einfach versuchen!!!

Top Diskussionen anzeigen