Wie habt Ihr das mit Airbag im Golf 4 gemacht zwecks Maxi Cosi???

Hi Ihr Lieben,

ich fahre einen Golf 4. Das Problem ist, dass man beim Golf 4 den Beifahrerairbag nicht einfach ausschalten kann sondern man muss das vom TÜV eintragen lassen, die Werkstatt muss ess ausschalten etc. alles in allem würde inetwa 200€ kosten (lt. Autohaus). Meine Frage an Euch, wie habt Ihr das gemacht, habt Ihr das umändern etc. lassen oder habt Ihr die Maxi Cosis auf die Rücksitzbank gestellt? Dann hab ich ja aber keinen Sichtkontakt zum Baby - hat das be Euch geklappt?

Wäre sehr dankbar über Antworten! :-) Danke schon mal! #danke

LG

1

Du brauchst wärend der Fahrt auch keinen Sichtkontakt zu deinem Baby.
Schlimmer ist es wenn du es vorne hast und nur noch auf dein Baby schaust.

Luca sitzt von anfang an hinterm Beifahrersitz.

2

Hallo,

es ist sowieso besser das Kind auf der Rücksitzbank zu transportieren.

Blickkontakt sollst du mit der Straße haben - nicht mit dem Kind.

Das Abschalten des Beifahrerairbags funktioniert nicht immer einwandfrei - da bleibt ein gewisses Risiko, dass der Airback trotzdem aufgeht. Also lass das lieber.

LG Marion

3

Hallo,

Celina hat von anfang an immer auf dem Rücksitz platz genommen.
Am Anfang schlafen die fast eh die ganze zeit beim Autofahren und es ist einfach sicherer.
Viele Autos können wohl schon den Airbag ausschalten aber das ist nicht 100 % sicher dass er dann au wirklich net aufgeht.

Ein ADAC Beauftragter hat zu uns gesagt: Grunddätzlich auf den Rücksitz, au wenn man den Beifahrerairbag ausschalten kann.

Also mach es auf nummer sicher und lass dein Würmchen hinten mit fahren. Das geht auch ohne Sichtkontakt.

alles gute für dich

LG Bärbel + #baby Celina 2 #ei 7. SSW

4

Danke für Eure Antworten, das beruhigt mich jetzt. Dachte schon ich bin die einzige Mutter die dann ihr Baby auf der Rücksitzbank hat ;-).

LG Janina

P.S. Übrigens meinte ich das mit dem Sichtkontakt nicht so dass ich die ganze zeit aufs Baby schaue, nur eben dass ich seh wenn was ist... :-) klar schau ich auf die Strasse :-)

5

Ich schliesse mich an, auf dem Rücksitz, hinter dem Beifahrersitzt geht es ganz gut. Ausserdem haben wir uns noch einen speziellen Spiegel angeschafft, den man neben dem normalen Rückspiegel in der Mitte anbringen kann. Da kannst Du immer mal schnell einen Blick reinwerfen und wirst nicht dazu verführt, Dich beim Fahren umzudrehen.

LG
Barbara

6

Hi,

habe ein ähnliches Problem. Habe einen 2-Sitzer, also gar keine Möglichkeit, die Babyschale auf den Rücksitz zu packen. Bei Mercedes gibt es einen speziellen Sitz im Zubehör, den man dann auch nur bei Mercedes kaufen und auch nur in einen Mercedes nutzen kann. Der hat einen sogenannten Transponder, der den Beifahrer-Airbag abschaltet, sobald die Babyschale auf dem Sitz ist. Hat natürlich auch seinen Preis. Evtl. gibt es ja sowas auch von VW? Die Babyschale kann auch in jedem anderen Fahrzeug, dann aber nur auf dem Rücksitz genutzt werden, er schaltet nur im Mercedes den Beifahrer-Airbag aus.

Was steht den im Handbuch von Deinem Auto? Wird da ein Kindersitz empfohlen?

LG
Tuxi:-)

7

Hallo,

also wenn du einen Golf hast dann kannst du dein Kind doch nach hinten setzten. #kratz Wenn es auf dem Beifahrersitz wäre, dann würde es dich nur ablenken und die Gefahr dass du dadurch einen Unfall baust ist sehr groß!

Der sicherste Platz in einem Auto (wurde wissenschaftlich Bewiesen) ist hinter dem Beifahrersitz.

Und falls das kleine doch mal schreien sollte kannst du ja immer noch rechts ranfahren....

LG
Moggele

8

Wir haben auch einen golf 4 und wir stellen den Maxi cosy wenn das kleine das ist auf die rückbank, weil wir es vorne für zu gefährlich halten auch wenn der airbag ausgeschaltet ist.

LG Tanja + #baby (16Ssw)

9

Unser Zwerg wird im Golf IV auch hinten sitzen, mit der Isofix-Basis unter dem Maxi Cosi.
LG
Bianca + Julius inside (22+2)

10

was ist den bei golf 4 die isofix basis?#kratz

Top Diskussionen anzeigen