Heute FÄ: tiefliegende Plazenta 20.SSW

Hallo!
Da ich so einen Druck und leichtes Ziehen im Unterleib sowie veränderten Ausfluss habe, war ich heute zur Untersuchung. Dabei ist eine tiefliegende Plazenta festgestellt worden.
Die Ärztin meinte dies könnte bedeuten, daß ich mit Kaiserschnitt vier Wochen vor ET entbinden muss.
Die Plazenta kann sich aber auch noch wieder verschieben. Was meint ihr, wie stehen die Chancen?
Blutungen habe ich keine. Die Ärztin sagte, daß das Risiko für Blutungen dadurch aber erhöht ist und, daß dies schon auch mal zu starken Blutungen führen könnte. Muß aber alles auch nicht sein!
Das macht mir natürlich schon etwas Sorgen.
Nun las ich hier im Netz, dass vielen Frauen mit diesem Befund besondere Schonung geraten wird. Wurde mir nicht.
Wie sind eure Erfahrungen? Ist Sex ein Problem? Habe ich eben nämlich auch gelesen.
Nächste Woche habe ich einen Termin zur Feindiagnostik, kann man dann noch genaueres auch dazu feststellen?
Könnten die leichten Schmerzen damit zusammen hängen?
Vielen DANk für eure Meinungen!!!!!!#blume

Kerstin seit heute in der 20. SSW
mit einem kleinen Jungen im Bauch der sich ganz süß räkelt#baby

1

Hallo Kerstin,

ich hatte zu Anfang auch eine tiefliegende Plazenta und mir wurde auch prophezeit, dass wenn sich das nicht ändert, ich wohl per KS entbinden würde.

Es hat sich aber alles noch verschoben und ich habe "fast" normal entbunden.

Liebe Grüße
Kerstin #blume + Alexander (*08.07.05) + #ei 5+6

2

Hallo Kerstin!

Hey, schön mal wieder von Dir zu lesen. Und vor allen Dingen schön zu sehen, das Du mittlerweile auch in der 20.SSW angekommen bist. Das freut mich für Euch! #freu

Also, bei mir wurde in der 10.SSW auch eine tief sitzende Vorderwandplacenta festgestellt. Ich hatte ein paar Tage lang mittlere Blutungen und mir wurde Bettruhe verordnet. #sexVerbot (für ich glaube 14 Tage) gab es auch. #hicks Bis zur 22.SSW saß meine Placenta auch immernoch recht tief, also nahe am Muttermund und dann hat sie sich verschoben und mittlerweile ist das gar kein Problem mehr. Jetzt bin ich in der 39.SSW und kann unser Krümelchen (wenn nichts anderse dagegen spricht wärend der Entbindung) auf "normalem" Wege zur Welt bringen.

Ich wünsche Dir weiterhin allles gute, liebe Grüße auch Bremen-Huchting,
Corinna & Krümelchen (39.SSW)

4

Hey Corinna! Das ist aber schön, mal wieder von dir zu hören.
Mensch und nun bist du schon fast ´ne Mama! Wie schön!
Wo wirst du entbinden? Wir haben uns am Dienstag die St. Jürgen Klinik angesehen aber ich glaube die wird es nicht werden. Von Huchting aus wirst du wohl ins Klinikum LDW gehen was? Soll ja auch einen recht guten Ruf haben.
Aber kannst ja mal schreiben, würde mich freuen!

Alles Gute für dich

wünscht Kerstin aus dem Schnoor

3

Hallo Kerstin

Ich bin gerade mit meinem 3. Kind schwanger, jedoch ist es meine 4. Schwangerschaft. Ich hatte in allen Schwangerschaften eine tiefliegende Plazenta. Leider bei der 2. lag sie direkt vor dem Muttermund, so dass es von der 13. SSW an nur noch geblutet hat. Es entstand so eine Infektion und wir mussten unser Baby in der 18. SSW zu den Engelskinder ziehen lassen #heul

Bei den andern 2 zog sich die Palzenta mit dem Wachstum der Gebärmutter nach oben und ich konnte Problemlos beide spontan entbinden. Jetzt bin ich in der 20.SSW und mir wurde letztes mal gesagt, dass sie zwar immer noch tief liegt, aber das sich ja noch ändern kann. Ich mache mir da nicht so grosse Gedanken. Denke wenn sie nicht direkt über dem Muttermund liegt, stehen die Chancen sehr gut, normal zu entbinden.

Drücke dir den #pro dass sich die Plazenta nach oben zieht und alles gut verläuft. Noch eine schöne Kugelzeit.....

#herzlichliche Grüsse

Melanie

Top Diskussionen anzeigen