Ist hier jemand, der sich mit Krankschreibung und Psychologin auskennt

Einen schönen guten Abend!

Ich hatte schon mal geschildert, dass ich bei der Arbeit gemobbt werde und nun soll ich mir einen Termin bei einer Psychologin holen... #hicks Ist mir sehr unangenehm, aber ich weiss nicht, mit wem ich sonst darüber reden soll.
Meine FÄ meint, sie würde mir kein BV ausstellen, weil es da nur Probleme geben würde und auch krankschreiben möchte sie mich ungern` weiter, weil sie da wohl Probleme mit der KK bekommt oder so!? #kratz
Jetzt soll ich mir, wie gesagt, einen Termin bei einer Psychologin holen und ihr mein Herz ausschütten... Hat da jemand von euch Erfahrungen, wie das so läuft? Kann sie mich dann weiter krank schreiben oder mir evtl. sogar ein BV aussprechen? Ich habe solche Angst davor, was noch auf mich zu kommt. Ich möchte doch eigentlich nur noch meine SS genießen... Jetzt war ich heute schon wieder den ganzen Tag nur am #heul, weil ich von meiner FÄ nur noch für diese Woche eine Krankenmeldung bekommen habe und ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass ich so schnell einen Termin bei der Psychologin bekommen werde! Bitte... Was soll ich nur tun? Hinzu kommt, dass ich derbe Probleme mit dem Ischiasnerv habe und kaum laufen kann. Ich kann bald nicht mehr.

LG maggo

1

Hallo!
Die Psychotherapeuten sind ganz harmlos. War da mal wegen familiärer Probleme. Anfangs dachte ich auch - ich hab doch keine Macke, aber es hilft das Reden. Man schildert seine probleme und bekommt Tipps. Wobei das Reden auch schon wirklich erleichtert, wo du geschrieben hast, dasdu nicht weißt mit wem du sonst reden sollst.
Ich würd einfach mal hingehen und Psycholtherapeuten können auch krankschreiben, wie das mit einem BV aussieht weiß ich nicht genau.
Aber deine Gyn verstehe ich auch nicht. So wie Du die Situation schilderst geht es dir dreckig auch durch die Ischiasschmerzen, da sollte wenigsstens eine Krankschreibung drin sein.
Ich drück Dir die Daumen und keine Angst beim Psychotherapeuten wirds nicht schlimm!
Gruß
Bea + #ei (22+0) + Laura 3

2

HI DU,
ich verstehe Deinen FA auch nicht wirklich. Wenn Gefahr für Mutter und Kind besteht auch psyschicher Art, kann sie ein Beschäftigungsverbot ausstellen. Deine KK wird da keine Schwierigkeiten machen. Dein FA könnte halt nur nicht wegen Mobbing krankschreiben zumindest nicht so lange, dann musst du halt den Facharzt aufsuchen. Aber ich denke es liegt hier eindeutig ein Beschäftigungsverbot vor.
LG
Nicki und Luca (7Wochen)

3

;-)Hallo..
Vielleicht kann ich ja bissel helfen!!Also ersten denke ich du hast eine falsche frauenärztin....wenn sie dich nicht versteht soll sie mal nachdenken was sie dir und deinen kind antut...Ich bin ungefähr in der gleichen situation ich bin auch in Phychologischer behandlung aber net wegen der schwangerschaft aber hat auch was damit zu tun!Mein frauenarzt hat mir ein beschäftigungsverbot erteilt weil das alles damit zusammen hängt!Ic wurde auf arbeit auch runter gemacht.Und ich werde auch freiwillig net mehr dort hingehen.
Vielleicht ist es ja ganz gut wenn du zu einer pyhosiologin gehst, davor brauchst du keine angst haben sie fragt dich warum du bei ihr bist das reden übernimmt sie,zumindest das meiste. ist bei mir auch so, glaub mir ich hatte auch bammel davor aber mitlerweile tut es gut und man fühlt sich freier und verstanden danach,..Wie weit bist du wenn ich fragen darf?Vielleicht kannst du ja wenn du glück hast zur kur fahren, ich habe mit hilfe meiner arztin auch eine beantragt und hoffe noch fahren zu können bevor mein würmchen das licht der welt erblickt!ich hoffe ich konnt dir bissel helfen?wenn noch fragen sind oder was anderes??:-D

4

Huhu Maggo,

das Einzige, was dann eher vielleicht dein Problem werden könnte: nach 6 wochen bekommst du Krankengeld- der Arbeitgeber brauch kein Gehalt mehr zahlen- du bekommst (wede gerne korrigiert) nach ab der 6. woche nach der Krankschreibung ca. 80% vom Nettogehalt.

Es ist auch nicht leicht so schnell bei einem Psychologen einen Termin zu bekommen- häufig haben sie leider lange Wartelisten und nicht alle werden von der Krankenkasse gezahlt- die Krankenkasse gibt dir eine Liste, worauf Psychologen sind, die mit der KK abrechnen.

Wo du shnell oft hin kannst, was genauso gültig ist und wirksam: ein Hausarzt mit Psychologie! Da bekommst du schneller Termine!

Deine FA kann ich trotzdem nicht verstehen- würde auch wechseln!

Ich wünsche dir alles Gute und viel Erfolg!!!

Lg, Sternchen

5

Hallo Maggo,

ich war die ganze SS über bei meinem ersten Sohn krank geschrieben. Auch jetzt bin ich wieder krank geschrieben. Bei meiner ersten SS war der Grund Rückenprobleme die ganze SS über, weil ich zwei angegriffene Wirbel durch einen früheren Arbeitsunfall habe.
Damals wurde mir die KM in 4-Wochen-Interwallen ausgeschrieben. Bis 6 Wochen läßt es sich die Krankenkasse gefallen. Danach bekommst Du ein Schreiben von der KK, die der behandelnde Arzt, in diesem Falle der FA, ausfüllen muß. Das Schreiben dreht sich darum, das die KK feststellt, ob es wirklich Gründe einer KM gibt oder ob der Arzt der Meinung ist, der medizinische Dienst der KK sollte Dich mal untersuchenl. Es kommt drauf an, wie der Arzt das Schreiben ausfüllt. Ich brauchte nie zum Medizinischen Dienst und mein Arzt hatte durch die dauerhafte Krankschreiberei niemals Probleme mit der KK gehabt.
Jetzt ist bei mir das Problem, daß ich an starken Kreislaufproblemen leide. Grund genug in Bezug auf eine Schwangerschaft, krank zu schreiben. So die Worte meines FA.
Wenn Dein Arzt Dich nicht krank schreibt und Entschuldigungen sucht, wie Ärger mit der KK. Dann taugt er nichts als Arzt. Also ist meine Meinung. Ein FA, gerade, wenn man SS ist, sollte gut zuhören können und gemeinsam mit Dir einen Weg suchen. Und mobbing geht auf die Psyche und ist alles andere als gut für die SS.
Rede noch mal mit Deinem FA. Sage, Du hältst es nicht mehr aus. Füge auch noch nachträglich körperliche Probleme hinzu. Egal, wie weit Du bist in Deiner SS. Rückenprobleme kommen in jeden SS-Stadion vor ;-)
Sollte Dein FA wieder damit ankommen, es geht nicht wegen Ärger mit der KK. Denke doch mal über einen Arztwechsel nach.

LG
Wicked + Lucas (6 Jahre) + #baby im Bauch (9+3 SSW)

6

Was ist das denn ? Verstehe deine Fa nicht, natürlich kann sie dir ein BV austellen! Hatte zwar selber keines aber weiß von anderen die es bekommen haben. Ich hatte auch Probleme an der Arbeit aber zum Glück nur eine befristete Stelle und der Vertrag lief im sechsten Monat aus. Meine Fa hat bezüglich krank schreiben auch komisch gemacht , obwohl ich zuvor zwei Fehlgeburten hatte , Asthma habe und einen körperlich anstrengenden Beruf. Dazu kam dann noch eine bösartige, mobbende Kollegin. Ich war auch so ziemlich am ende und hab mich dann einfach von meinem Hausarzt immer wieder Krank schreiben lassen. Bin dann paar tage arbeiten und dann hat er mich wieder krank geschrieben. Da ich auch noch sehr viele Überstunden und Urlaub hatte mußte ich nicht mehr sehr oft hin und war sie dann im Juni los. Wäre meine Stelle aber nicht befristet gewesen hätte ich das nicht bis zum Mutterschutz so mitgemacht und mir notfalls eine andere Fa gesucht. Sie kann dir ohne Probleme ein BV ausstellen.

Wünsche dir alles gute,

Luzie, 40ssw

Top Diskussionen anzeigen