Warum sollte man in den ersten 3 Monaten der SS nicht fliegen?

Hallo mädels,

kann mir das jemand beantworten? Man hört und liest so oft, dass man es lieber nicht tun sollte wg. Fehlgeburten etc. Warum? Was ist so gefährlich daran?

Danke schon jetzt für Eure Antworten!


Ivonne

P.S. Bin nicht schwanger, Mandy, ist nur interessehalber!

1

Hallo Ivonne,

ehrlich gesagt, habe ich das noch nie gehört. Warum sollte denn etwas passieren?
Stewardessen arbeiten doch auch noch in den ersten drei Monaten.

Fluggesellschaften nehmen eine schwangere Frau meist ab der 35. oder 37. SSW nicht mehr mit, aber ich glaube nicht, dass etwas dagegen spricht, in den ersten 3 Monaten zu fliegen.

Lg,

Tina (7. SSW) + Max (13 Monate)

5

Liebe Tina,

ich haben mein Studium als Flugbegleiterein finanziert. Flugbegleiterinnen werden sofort wenn sie ihre Schwangerschaft bekannt geben an den Boden versetzt- schon alleine die Arbeitszeiten wären strikt gegen den besonderen gesetzlichen Schutz der Schwangeren zusteht.
Der Grund, warum Schwangeren in den ersten drei Monaten vom Fliegen abgeraten wird ist folgender: in 10 000m Höhe ist die Strahlung höher als am Boden, besonders in der Nähe der Pole. Die Strahlung entsteht durch den Sonnenwind, das heisst kleine Teilchen werden ständig von der Sonne zur Erde geschleudert und treten auch durch den Körper durch wobei sie Körperzellen zerschlagen und sie sogenannten freien Radikale erzeugen. Freie Radikale stehen im Verdacht das Risiko für Krebserkrankungen zu erhöhen. Jede Flugbegleiterin hat daher ein jährliches Strahlenkonto, das nicht überschritten werden darf, es wird bei jedem Flug ausgerechnet, wieviel sie abbekommen hat, anhand der Fluglänge, - höhe und -route.
Der Embryo braucht in den ersten 12Wochen besonderen Schutz, da sich alle Organe bilden, deshalb soll man ihn nicht erhöhter Strahlung aussetzen. Ab der 13. Woche ist das Baby quasi fertig und wächst nur noch, alles ist angelegt, deshalb kann man dann auch bedenkenlos fliegen.
Am Ende der Schwangerschaft, meist ab der 36. SSW soll man nicht fliegen, da die Gefahr besteht, dass man dann in der Luft entbindet.

Das war jetzt sehr ausführlich, ich hoffe auch verständlich :-)
Liebe Grüsse, Anne

8

Hallo Anne,

ich dachte, Flugbegleiterinnen dürfen bis zur 12. SSW noch fliegen, aber jetzt weiss ich Bescheid.

Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass etwas passiert, wenn man einmal in den ersten 12 Wochen fliegt. Soviel Strahlung kann man doch bei einem Flug gar nicht abbekommen, oder?

Ich werde Anfang Dezember einmal fliegen, da bin ich dann in der 11. oder 12. SSW. Allerdings dauert der Flug nur eine Stunde. Ich werde meinen Arzt nochmal fragen, aber bei so einem kurzen Flug mache ich mir keine Sorgen.

Aber vielen Dank für deine ausführliche Erklärung, war sehr aufschlussreich.

Lg,

Tina

2

Hallo Ivonne,

die Strahlenbelastung ist auf dieser Höhe höher, ABER: bei Stewardessen, die weiter geflogen sind, wurden bei den Kindern keine Auffälligkeiten gefunden.

Wenn es natürlich (nicht aufgrund des Fliegens) zu Komplikationen kommt (Wahrscheinlichkeit ist in den ersten 3 Monaten ja höher), ist es immer besser zuhaus zu sein, als in irgendeinem fernen Land. ;-)

Katrin

3

hallo ivonne,

habe davon auch schon gehört! allerdings gibt es gegenteilige meinungen. ich glaube nicht, dass das fehlgeburtrisiko höher ist, wenn man fliegt. im gegenteil. ich bin eher der meinung, dass es meinem murkel gut geht, wenn ich mich im urlaub entspanne. werden in 2 wochen nach ägypten fliegen, dann müßt ich so 9. woche sein. als wir die reise gebucht haben, wußte ich nicht, dass ich so schnell schwanger werden würde. werd nachher mal meine FA-ärztin fragen, wenn ich meinen ersten Termin habe! dann kann ich dir ne antwort geben.

liebe grüße

caro

4

Hi!

Alos ich bin der 11. SSW auf die Maledieven geflogen, es war alles bestens und noch mal so ein richtig schöner letzter Urlaub zu zweit ;-)

Manche Ärzte raten aber in den ersten 12. Wochen davon ab, weil da das Risiko einer FG am größten ist. Meine Gyn hat aber nur gemeint, das wenn was ist, es so oder so ist, und solange ich mich wohlfühle spricht nix dagegen. Haben aber zu Sicherheit ein gute Reiseversicherung abgeschlossen, falls was gewesen wäre.

lg martina +krümmel (20. SSW #freu)

6

Zu dumm! Jetzt hab ich aus Versehen der falschen Person geantwortet, also falls es Dich interessiert kannst Du ja mal meine Antwort nachlesen...

7

Hallo Ivonne,

bin in der 11. Woche in die Dom. Rep. geflogen und es ist nichts passiert.

LG
Fuzzemaus + Krümel 32+0

Top Diskussionen anzeigen