Ich habe solche Angst vor einer weiteren fehlgeburt!!

Hallo zusammen,

Ich hatte im Juni eine Ausschabung, nach dem der Arzt festgestellt hatte das ich mein Baby 3 Wochen Tot im Bauch getragen habe. Das Herz hat in der 7 Woche einfach aufgehört zu schlagen. #heul

Jetzt bin ich endlich wieder Schwanger, aber ich kann mich gar nicht richtig freuen. :-(
bin jetzt erst 5+5 und habe tierische Angst das es wieder schief geht!!
Dazu kommt noch, das ich null anzeichen verspühre, keine Müdigkeit, kein Brustspannen, kein wirkliches ziehen im Unterleib.
Das macht mich alles total fertig, und ich kann mir wircklich nicht vorstellen das es diesmal gut gehen soll :-(

Diese Ungewissheit ist echt schlimm, jeden Tag frage ich mich ob mein Baby wohl noch wächst? #schmoll

Sorry das ich euch hier so vollheule, ich weiß ich kann ja froh sein das ich schwanger bin, aber ich habe echt Panik#heul

Danke fürs zuhören,

Gruß Angelina

1

Liebe Angelina,

ich kann Deine Angst gut nachvollziehen, ich habe das gleiche mitgemacht. Ich hatte erst eine FG im November 2005, war dann sofort wieder schwanger. Erst sah alles super aus und wir haben das Herz schlagen sehen (8. SSW). Und als ich 4 Wochen später wieder hin bin war es auch schon 4 Wochen tot. Es hat wohl kurz nach dem US aufgehört zu schlagen. Ich bin damals fast verrückt geworden, weil ich mir nicht erklären konnte, warum ich das nicht gemerkt habe. Mittlerweile habe ich aber von vielen gelesen, denen es leider ebenso ging.

Nach der AS haben wir zwei Zyklen gewartet und im 3. bin ich sofort wieder schwanger geworden. Und hatt auch nix. Nur ganz wenig Ziehen in der Leiste. Sonst nix. Ich dachte gleich, das kann ja wieder nix werden und habe mich schon auf die 3. FG eingestellt. Und was soll ich sagen? Mittlerweile bin ich in der 26. SSW und alles sieht super aus. Unsere Kleine meldet sich regelmäßig und die Werte sind hervorragend.

Also versuche, Dir nicht zu viele Sorgen zu machen und darauf zu vertrauen, dass alles gut gehen wird. Und das wird es dieses Mal ganz bestimmt!

Ich wünsche Dir alles Liebe!

Susanne + Anna (25+3)

2

Ich kenn das gut, durch meine ESS im Mai. Ich habe auch immer wieder Angst davor, dass es wieder im Eileiter hängt bis man endlich mal das Baby gesehen hat, was ich hoffe das es Morgen soweit ist.

Wegen der Anzeichen brauchst du dir aber keine Sorgen machen, da das gar nichts zu sagen hat. Ganz vielen Frauen ist nicht übel oder sonstiges.

LG Jani 6+5

3

Guten Morgen!

Ich kann Deine Ängste sehr gut nachvollziehen#liebdrueck. Hatte im März eine FG in der 7. SSW.
Bin wieder ss in der 6.SSW#freu.

Ich denke wir müssen lernen an erster Stelle positiv zu denken und uns über die SS freuen#huepf.

Man muss nicht zwangsläufig Beschwerden haben. Bei mir sind sie auch mal da und am nächsten Tag total weg.

Es wird bestimmt alles gut

L.G. pauli#pro



4

Hallo Angelina,

ich hatte auch letztes Jahr im Dez. eine AS in der 9. SSW, weil auch das Herz nicht geschlagen hat und danach war meine Angst genauso groß, dass es wieder schief gehen könnte. Wir haben auch zwei Zyklen abgewartet und im 3. war ich sofort wieder schwanger! Ich hab dann ohne große Vorsicht weitergelebt und mir damals gesagt, entweder dieses Baby wird es schaffen oder es sollte nicht sein, weil die Natur dafür einen Grund haben würde! So schlimm es ist, es gibt immer einen Grund, warum die Natur nur die "Stärksten" überleben lässt. Diese Einstellung hat mir wirklich geholfen und nun bin ich in der 35. SSW!!! Und die ganze SS über hatte ich keine Beschwerden! Das Ziehen in den Leisten und in der Brust kam dann später schon noch, aber in dem frühen Stadium, in dem du jetzt bist hatte ich gar nix!!!

Du musst nur fest dran glauben, dass alles gut geht und dass das Baby selbst entscheidet wie es weiter geht! Ein krankes Baby wäre auch nicht schön!
Deshalb #pro das wird schon!!!

viele Grüße
Silke und Junior (34+6) #liebdrueck

5

Hallo,
mir ging es genauso wie Dir. Ich hatte Anfang Mai eine AS und bin jetzt wieder schwanger (schon 15+4)! In den ersten Wochen hatte ich Panik und bin nur auf Toilette gerannt um nachzusehen ob ich kein Blut verliere. Als ich dann das Herzchen schlagen gesehen habe ging es, aber ich bekomme immer noch Panik vor dem nächsten FA Termin. Das lässt sich wohl nicht abstellen. Sieh es mal so, meist ist nach einer FG eine normale Schwangerschaft sehr wahrscheinlich meint meine FA und sagte noch, das wenn ein Kind so früh abgestossen, wird meist behindert oder irgendeinen Schaden hatte und deshalb abgestossen wird. Aber jede SS ist anders und neu!!!!!!!!!!!!!!!!!! Durch die eine FG ist das Risiko erneut eine zu bekommen nicht größer! Halte Dir das vor Augen und viel Glück!#klee
Noch eine schöne Restschwangerschaft!
LG
Kathleen

6

kann ich nachvollziehen...

hatte schon 2 fg´s mit as. bin jetzt wieder schwanger. mittlerweile schon in der 27. woche.

die ängste bleiben. wenn ich morgens nicht durch ein treten geweckt werde, mach ich mir schon sorgen.

lass dir utrogest verschreiben.

7

Danke für deine Antwort,

was ist Utrogest???

8

Guten Morgen Angelina,

das kenne ich nur zu gut ... ich hatte im Dezember eine AS nachdem das Herz in der 6ten Woche aufhörte zu schlagen. Ich bin jetzt wieder schwanger und schon bei 26+0 angelangt,aber am Anfang bin ich sobald ich Ausfluss bemerkte zur Toilette gelaufen und habe nachgeschaut,ob es nicht doch Blut ist. Du kannst Dir meinen Schrecken vorstellen,als es sogar tatsächlich einmal Blut war. Aber zum Glück war es nur harmlos.
Eigentlich bin ich auch erst beruhigter,seitdem ich die kleine regelmässig spüre,das gibt mir ein besseres Gefühl,aber dafür sind es dann andere Dinge die einen besorgen. Vor jedem Termin bin ich tierisch nervös.....
Aber im Grunde ist immer alles super und es gibt keinen Grund zur Besorgnis . Wie übrigens bei den meistens, die nach einer FG schwanger werden .

Top Diskussionen anzeigen