Gestose (Schwangerschaftsvergiftung), wieder zurück aus dem KH !!!

Guten Abend zusammen...

vor ein paar Tagen habe ich noch wegen meinem hohen Blutdruck gepostet (damals 150/85), einen Tag später war ich wieder zur normalen VU und siehe da, Blutdruck bei 150/95.

Da ich wegen Verdacht des Fruchtwasserverlustes in die Klinik eingeliefert worden bin (war zum Glück nicht so), haben die mich gleich auf den hohen Blutdruck hin (160/100) eine ganze Woche dort behalten :-(

Teilweise waren meine Werte richtig schlecht (160/120) #schock ! Ich habe Tabletten bekommen, jeden Tag muss ich jetzt zwei Stück nehmen aber mir geht es immer schlechter.

Meine Püppi wiegt zwischen 3-4 kg und ich fange morgen die 39. Woche an, warum haben die nicht eingeleitet?! Ich verstehe nicht, warum die mich so quälen. Könnte nur noch heulen, mir tut alles weh. Habe Ödeme (Wasseransammlungen ohne Ende) und Eiweiß im Urin.

Lieber soll ich noch Tabletten nehmen, was man hätte umgehen können. Ach, mich nervt alles.

Sorry für das Gejammer aber ich will und kann nicht mehr. Trotz Tabletten habe ich im übrigen einen Blutdruck von 145/100 ???!!!

LG und einen schönen Sonntag,

Nancy

1

Hi Nancy!

Du tust mir richtig leid!!! #schmoll Naja dein Baby ist ja eigentlich weit genug, warum sie da nichts machen, weiss ich auch nicht!
Ich wünsche dir dennoch alles Liebe und Gute! #liebdrueck
Gute Besserung!!!!!!! Trotz allem! Lass den Kopf nicht hängen!

Liebe Grüße Corina mit Mäusle 18+2SSW #flasche

2

Hallo und guten Abend,
ich hatte auch bei der ersten SS eine SS- Vergiftung.#schock
Meine Plazenta war bei der Geburt schon abgestorben und schwarz- gott sei dank machte sich Bastian aber dann 6Wochen früher auf den Weg, sonst wäre er verhungert.#heul
Ich will Dir um Gottes Willen keine Angst machen, aber die Vertretung meines Arztes hat mich sogar aus der Praxis geworfen :-[ und mich wegen meiner Beschwerden überhaupt gar nicht ernst genommen.
Wenn man es genau nimmt, hätte ich sie wegen unterlassener Hilfeleistung verklagen können, denn sie hat mich nicht mal angesehen.
Ich weiss sehr gut wie es Dir geht und ich hoffe Du und dein kleiner Zwerg(in) werdet alles gut überstehen?!#liebdrueck
lg Daniela 27+3

3

Hallo Nancy.

mir ging es ähnlich wie dir. Hatte ab der 30. SSW Probleme mit zu hohem Blutdruck. Musste ständig messen und bekam auch irgendwann Tabletten.

Hatte auch ziemliche Wasseransammlungen und auch Eiweiß im Urin. Das ganze wurde ständig von meiner FÄ und dem Belegarzt des KH, wo ich mich in der 36. SSW vorgestellt habe, beobachtet.

Da der Blutdruck immer grenzwertig war (meist so um die 150/90) wurde am ET eingeleitet. Beide Ärzte waren der Meinung, dass sie nicht länger als bis zum ET warten, um kein Risiko einzugehen.

Sprich doch mal deinen FA an, wie es bei dir aussieht. Ich meine, der hohe Blutdruck ist ja auch nicht unbedingt gut fürs Kind. Bei mir haben sie bis zum ET gewartet, weil die Laborergebnisse ansonsten gut waren.

Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute #klee

LG Petra mit Lukas #baby (nächste Woche schon 7 Monate alt #huepf)

4

Hallo Nancy,

ich hatte auch eine Gestose.

Mein Blutdruck war zum Schluß bei 220/180 und das trotz Tabletten.

Ich verstehe überhaupt nicht, warum die dich wieder nach Hause geschickt haben....
Bei einer Gestose ist das Kind normalerweise auch nicht optimal versorgt und es kann unter Stress geraten.

Mich haben sie in der Klinik behalten und ich hing ständig am CTG und das war auch gut so. Denn irgendwann waren die Herztöne von meiner Maus so schlecht, dass sie geholt werden mußte und das bei 30+1! Dein Baby ist ja schon "fertig", also könnte doch eingeleitet werden!

Ich will dir wirklich keine Angst machen, aber wenn ich das lese, dann muß ich an meine Zeit in der Klinik im Juni denken.....

Ich denke und hoffe, dass die Ärzte wissen was sie tun! Ich drück dir ganz doll die Daumen!

LG
Claudia + Mia * 20.06.06

5

Hallo,

eine Freundin hatte eine Gestose zum Ende ihrer ersten Schwangerschaft. Erst ging es ihr noch total gut und dann wurde der Blutdruck immer höher. Sie hat sich in der Apotheke ein Blutdruckmessgerät gekauft und selbst mehrmals täglich kontrolliert. Als er zu hoch wurde, ist sie gar nicht mehr zu ihrem FA gegangen sondern direkt ins KH. Dort stellten sie neben den Wassereinlagerungen auch Eiweiß im Urin fest. Als das Baby per US vermessen wurde bemerkten die KH-Ärzte, dass der Kleine nicht mehr ordentlich versorgt wird und 3 Wochen hinterherhinkt #schock Man hat sie dabehalten und den Zustand von Mutter und Kind mehrmals täglich kontrolliert. Nach 10 Tagen wurde der Kleine dann per Kaiserschnitt geholt - 4 Wochen vor Termin mit nur 1.800 g und 44 cm ansonsten aber gesund #schwitz Allerdings ging es ihr sehr schlecht, so daß sie über 1 Monat im KH bleiben mußte. Sie mußte wochenlang schwere Medikamente nehmen und durfte nicht stillen.

Bei dir sieht es vermutlich besser aus. Du bist nahe am ET und dein Baby ist schon "groß". Ehrlich gesagt verstehe ich nicht so ganz weshalb man es nicht holt. Dir statt dessen Tabletten zu verabreichen und dich wieder nach Hause zu schicken scheint mir keine gute Alternative zu sein. Hast du mal nach einer Einleitung gefragt?

Ich wünsche dir und deinem Baby alles alles Gute #klee und hoffe dass es bald gesund und munter zur Welt kommt #pro
LG Chini (31.SSW)

6

Hallo Chini...

vielen Dank für deine Antwort.

Ich verlasse mich ja viel zu sehr auf die Ärzte, deswegen habe ich nicht wegen einer Einleitung gefragt. Allerdings konnte ich mich jetzt mal richtig in Ruhe über das Krankheitsbild informieren und verstehe jetzt gar nicht mehr, warum nichts getan wird.

Der kleinen Maus würde es doch auch besser gehen, wenn man sie "holen" würde !!!! Mache mir totale Sorgen, dass sie unterversorgt sein könnte :-(

Muss erst am Mi zum CTG, quasi das letzte Mal am Freitag vorige Woche - mir ist der Abstand viel zu groß.

Ach Menno, hoffentlich hat meine Püppi und ich das alles bald gut überstanden.


Dir natürlich auch alles Gute !!!!

Nancy

Top Diskussionen anzeigen