Psychischer Stress auf Arbeit!!!!! Betriftt Euch das auch?????

Hallo Ihr Lieben,

ich habe ziemlichen Stress auf Arbeit, auch psychisch gesehen. Eine Therapie mache ich bereits seit 1,5 Jahren, zum Teil auch wegen der Arbeit. Habt Ihr vielleicht einen Tipp für mich, weil ich das nicht die ganze Schwangerschaft durchmachen möchte!!!!! Habt Ihr vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht? Ich habe schon an ein BV gedacht, aber das bekommt ja leider nicht so leicht. Vielen Dank schon mal im Voraus.

Euch noch ein schönes WE!

Nette + Krümel 14SSW #freu

1

huhu

ich habe auch solchen stress gehabt auf arbeit das shclimmste war das der von meinem chef ausging! ich habe jedes mal meinem arzt die ohren voll geheult splange bis er mir auch aus dem grund da sich eine ansteckungsgefahrt aucf arbeit habe ein bv bekommen habe! was auch hilft ich war zur schwangerschaftsberatung beim deutschen roten kreutz! die hat direkt das gewerbeaufsichtsamt eingeschaltet als ich den von den zuständen auf arbeit erzählte! da ist innerhalb von einer woche jemand angerückt und hat mal mit meinem chef geredet was er für pflichten und für rechte hat die sind da sehr hart und drohen sogar mit geldstafen! und so muss sich deine arbeit langsam an eine umstellung gewöhnen! und auch das gewärbeaufsichtsamt kann dir ein berufsverbot geben!

liebe grüße antje

2

Hallo,

Das irgendein Amt einen Prüfer schickt um die Einhaltung des Mutterschutzgesetzes zu überprüfen, habe ich schon gehört.
Zur Zeit bin ich leider die einzige Schwangere. Wenn jetzt ein solcher Prüfer kommen sollte, wüßten die ja gleich von wem. Ich will dann ja nicht dermaßen gemoppt werden vom Büro mit Zusatzarbeit, wenn ich wieder zurückkomme. Oder gleich nach der allgemeinen Kündigungszeit (laut Vertrag) nach dem Erziehungsurlaub wieder entlassen werden.

Ich habe mich mit einer Kollegin unterhalten (hat leider jetzt aufgehört, weil es ihr zu viel ist und sie etwas besseres fand), die zu ihrere Schwangerenzeit im Krankenhaus arbeitete. Sie sagte mir, daß die gaaaaaanz streng auf Mutterschutz achten seit dieser Prüfer da war.
Deine Postleitzahl sagt mir nichts. Gehe davon aus, das du ziemlich weit weg wohnst. Wird hier anders sein. Wo muß man sich hinwenden, wenn sich nichts tut? Ich wüßte hier nicht, wie ich mich wo ans Rote Kreuz wenden sollte.
Wie ist das eigentlich mit Mutterschutz? Bin ich verpflichtet mich mit denen anzulegen, was ich alles darf und was nicht, oder müssen die das von sich aus machen? Jeder sagt ich solle denen sagen was ich machen darf, aber eigentlich müßten die das doch von sich aus machen, oder?

Wäre schön, wenn du Antworten wüßtest auf meine vielen Fragen.

Liebe Grüße
Kleinmausi25 + Schatz (25.SSW)

3

Hallo,

Bei mir ist auch ziemlich Stress. Bin mit einer minderjährigen Praktikantin zu 2. im Dienst mit 27 Bewohnern im Altenheim.
Diese Woche sagte Pflegedienstleitung ganz stolz, daß ich doch nicht auf andere Station müsse. Als sie merkte, daß ich nicht weiß was sie meint, erklärte sie, daß auf anderer Station Kollegin krank ist, und ich daher noch hin sollte, 2 Leute waschen. Sie hätte aber nun andere Lösung gefunden. Als ich da in Pause erzählte, sagte Kollegin sie habe sie darauf angesprochen,ob das für mich nicht zu viel wäre. Die meinte als Antwort nur:Schwangerschaft ist keine Krankheit!
Wenn ich dann solche Sprüche höre, ist es mir echt zu dumm, mich mit denen anzulegen, daß ich ja dies und das nicht darf.
Soweit zu Rücksicht auf Schwangere.
Als ich meiner FÄ etwas davon erzählte, meinte diese, wenns nicht besser wird, lässt sie mich zu Hause.

Frag mal deine Fä, vielleicht lässt sie dich zu Hause.

Liebe Grüße
Kleinmausi25 + Schatz (25.SSW)

4

Liebe Nette

ich kann deine Sorge nachvollziehen, auch wenn es bei mir vor der Schwangerschaft nicht so schlimm war, im Gegenteil, hab mich an meinem Arbeitsplatz sauwohl gefühlt.

Aber dann wurde ich ja schwanger und beichtete es meiner Chefin in der 12. SSW. Ihre Reaktion war: "Scheisse!", drehte sich um und ging zu ihrem Platz zurück. Ab da war dann nix mehr wie zuvor. Bis zur 28.SSW hab ich die Zähne zusammen gebissen und durchgehalten, aber schön war es echt nicht mehr (mobbing deluxe). Wegen vorzeitiger Wehen und Probleme bei unserem Kleinen wurde ich dann krankgeschrieben. Habe am 16.10., dem offiziellen Beginn meines Mutterschutzes, meinen Ausstand gegeben, wobei ich da lecker Mampfi aufgetischt hab, zu allen nett war (wie immer halt) und letztendlich doch nur rumstand wie Falschgeld. Von einem Abschiedsgeschenk der Kolleginnen & Chefin für mich will ich gar nicht reden - gab es nich.
2-3 Kolleginnen haben echt interessiert nachgefragt, der Rest war eher auf dem Trip mir ein schlechtes Gewissen einzureden, dass ja durch mein Wegfallen soooooo viel mehr Stress gewesen wäre.

Wenn du doch schon vorher Probleme hattest - planst du denn nach dem Mutterschutz oder wann auch immer dahin zurückzugehen??? Wenn nicht: sch... drauf, es ist DEIN KLEINES und EUER LEBEN!!!
Sprech mit deinem FA darüber, meiner hat viel Verständnis gezeigt, sagte, dass jede 2.Schwangere mit Problemen im Job zu kämpfen hätte. Er konne mir aber kein AV ausstellen, das geht ja echt nur unter bestimmten Bedingungen. Letzte Woche noch erzählte er mir, dass eine andere schwangere Patientin ganz aufgelöst bei ihm saß und erzählte, dass deren Chef ihr wegen der Schwangerschaft gekündigt hätte (sie wusste nicht, dass das illegal ist).

Wünsche dir alles Liebe!

wurmimama

5

hm, mir gehts da ähnlich.

bin wegen der SS an einen anderen Arbeitsplatz versetzt worden.
An dem dem ich mich a) nicht so berauschend auskenne (muss ständig Kolleginnen um Hilfe anbetteln, bin viiiiel langsamer als die anderen und schlicht weg überfordert)

und b) dieser Arbeitsplatz allgemein Stress pur ist: (ein ewig klingelndes Telefon mit 3 Leitungen, Patienten die zu bedienen sind und nochdazu von den Chefs im Vorbeigehen auch noch Arbeit hingeworfen wird)

Ich bin zwar wegen einem Infekt zwar noch bis Mittwoch krankgeschrieben, aber mir graut es jetzt schon wieder vor donnerstag, wenn ich wieder den ganzen Tag so gut wie alleine, an der Anmeldung sitzen muss.

Bin da vorne nur noch am Heulen....

aber für ein BV reicht es lt. FÄ einfach nicht....
also zähle ich die noch verbleibenden Arbeitstage (sind noch 54!) ;)

wenn Du es schaffst doch eines zu bekommen, sag mir bitte Bescheid wie ;)
ich wäre dir ewig dankbar!!!

liebe Grüsse und ruhiges Schaffen

Grilu (17.SSW)

Top Diskussionen anzeigen