utrogest nun schlecht oder nicht???bekomm krise

hallo bin 4+4 und habe laut fa gks.habe vorne weg dupaston musste es aber absetzen weil man es in der schwangerschaft ne nehmen soll.nun hat mir der fa utrogest verschrieben nicht das ich unerhoffte blutungen bekomme.sie sagte leiber vorbeugen als wie wenns zu spät ist.nun meine frage ist das schlecht oder gut weil man hier liest das löst blutungen aus???

i bekomm de krise.

1

lies mal weiter unten ich habe genau die gleiche frage gestellt und einige bekommen sie hier sogar gegen blutungen unter anderem auch ich ,

lg silke

2

ok danke hab i ne gesehn viellei zu schnell geblätetrt.sorrrrrrrrrrrrrrrrrryyyyyyyyyyyy.

5

#freu#liebdrueck

lg silke

3

Hallo,

wer sagt, dass Utrogest Blutungen auslöst? Ich hab auch GKS und deshalb schon eine FG. Bei der zweiten SS hatte ich auch wieder Blutungen, mein FA hat mir dagegen Utrogest verschrieben und die Blutungen waren echt innerhalb von 2 Stunden völlig weg, sind auch nicht wieder gekommen. Jetzt bin ich in der 34. SSW.

Liebe Grüße

Annett

6

Häää #kratz Urtogest löst Blutungen aus #kratz

Ich hatte letztes Jahr eine FG und nachdem ich dann wieder schwanger wurde, diagnostizierte der FA eine Gelbkörperhormonschwäche. Ich hatte leider auch Schmierblutungen #heul
Er verschrieb mir Utrogest und alles wurde gut. Keine SB mehr und nun bin ich in der 36SSW #freu

Also, keine Panik.
D.J.

7

habs weiter unten schonmal geschrieben. utrogest ist ein mittel, dass für die wechseljahre entwickelt wurde. wenn man es aus diesen gründen einnimmt, KANN es blutungen auslösen. im falle einer ss verhindert es blutungen!

und nun schluss damit! ;-)

es hilft wirklich! meine waren auch innerhalb von stunden weg!

8

danke pooki das wollt i hören.!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


lg nici bist supi.
auch danke an die anderen.

9

Guten Abend!

Mensch Mädels, jetzt macht euch nicht verrückt wegen dem Utrogest! Also ehrlich.....!Ich nehm das nun seit Beginn der SS wegen SB, bin heute bei 8+0...und die Blutungen sind weg! Klar ist es ein Medikament gegen Beschwerden in den Wechseljahren....und wenn ihr mal genau gelesen habt steht im Beipackzettel, dass es bei einer Überdosierung zu einem vermehrten Schleimaufbau kommen kann, dem man dann wieder medikamentös entgegenwirken muss! Ist ja logisch, denn in den Wechseljahren kommen die Hormone der Frau auch echt durcheinander! Aber was wollen wir Schwangeren denn mit dem Medikament erreichen? Genau! Wir wollen, dass der Progesteronspiegel relativ hoch ist (und bekanntlich ist der ja für den Erhalt der aufgebauten Schleimhaut verantwortlich....denn nach dem ES produziert ja der Gelbkörper genau das Progesteron, das wir nun brauchen). Jetzt kann es aber sein, dass wir zu Beginn der SS noch zu wenig an Progesteron produzieren, und deswegen bekommen wir Utrogest verschrieben. Denn wenn der Progesteronspiegel abfällt (was er ca. 14 Tage nach dem ES IMMER tut, wenn keine Befruchtung stattgfeunden hat), dann bekommen wir die Mens. Aber das wollen wir ja nun eben nicht!

Ich weiß nicht, wer euch einen solchen Quatsch verzapft, dass Utrogest Blutungen auslöst! Und: Ihr solltet vielleicht beim nächsten Mal ein bisschen besser mit eurem FA sprechen, wenn er euch ein Medikament verordnet - egal welches- und ihn nach Nebenwirkungen,......fragen! Dann müssten sich viele hier nicht so aufregen bzw bekämen viele hier nicht Angst, dass das, was sie nehmen, genau das Gegenteil bewirken könnte!

Sorry, aber das musste ich mal los werden............

Allen eine schöne Rest-SS!
murmel

10

#pro guten morgen , darf ich frage wie viele du nimmst und wann es aufgehört hat zu bluten? Ich nehme sie nun 2 tage vaginal 2 mal 2 aber blute trotzdem noch nicht immer aber meißt abends#schmoll


lg silke

11

#liebdrueckHi Silke!
Wunder darfst du natürlich keine erwarten...dafür ist die Medizin nicht zuständig, sondern eine Instanz weiter oben ;-)! Bei mir hat die Blutung am 5. Einnahmetag gestoppt und ist seitdem weg! Ich nehme sie nun insgesamt schon seit 5+4 und bin nun 8+1. Mein FA sagte mir, dass ich sie bis mind. zur 10. SSW nehmen muss, ggf auch noch weiter, denn erst ab der 12.SSW nimmt die Plazenta ihre Funktion vollständig auf! Und bis dahin muss man eben ein bisschen "puschen". Ich nehm auch 2x2 Tabletten vaginal....und bin sehr zufrieden! Ich denke, dass die Psyche auch eine große Rolle spielt: Wenn man ständig Angst hat, dass die Blutungen nicht nachlassen, dann wird es auch etwas länger dauern. Ich hab mir gesagt: Ich nehm jetzt ein medikament, und dann wird das schon aufhören! Und siehe da: So war es! Ich hab mir aber auch super geschont- 1 Woche nur im Bett! Aber das war es mir wert!

Alles Gute!

murmel :-D

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen