Wer kennt sich mit den ersten Geburts-Anzeichen aus?

Hallo ihr Lieben,

ich bin jetzt in der 33 SSW (1. Kind) und habe/hatte eine gute Schwangerschaft.
Doch so langsam frage ich mich ob ich es merke wenn plötzlich Wehen anfangen.

Woran erkennt man z.B. die Senkwehen, oder wann treten die auf? Kann man davon ausgehen, dass die Geburt jetzt nicht mehr weit hin ist? #freu
Auch den sog. Schleimpfropfen von dem ich hier immer wieder lese. Wie muss man sich das vorstellen? Eher zäh-flüssig oder ähnlich wie der Schleim bei einem starken Husten. #hicks (hört sich eklig an!!)
Wie lange könnte es dann noch bis zur Geburt gehen?
Oder ist z.B. das Zeichnungsblut kurz vor der Entbindung ein andere Begriff für den Schleimpfropfen?

Wenns wirlklich losgeht denke ich werde ich es schon merken, ;-)
es wäre aber trotzdem total lieb von euch, wenn ihr mir eure Erfahrungen berichtet und mich dadurch ein bisschen schlauer macht!!!!:-D

#danke#danke#danke für eure Antworten

#herzlich-liche Grüße
Eure King

1

Hey,
jede SS ist anderes und jede Geburt fängt anders an , ich dachte ich würde es auch merken wenn es los geht. #huepf Aber am Montag hatte ich auch fehlalarm.
Und wegen des Schleimpropf will ich dir sagen ich verlier schon seit ca. 5 Tagen immer wieder dicke Stücke Schleim und es tut sich nichts.
Und die Senkwehen müßtest du eigentlich merken da du ja schon 1 Kind hast.

LG Sandy -11 ET #stern

2

Bei meiner ersten Geburt hatte ich morgens so ein Gefühl wie leichter Durchfall (ohne Durchfall) - so alle 1-2 Std. Mittags habe ich dann den Schleimpfropf verloren auf der Toi - leicht durchsichtig und zäh. Da wußte ich, daß in den nächsten 1-2 Tagen wohl die GEburt sein würde. Ca. 2 h später habe ich etwas Flüssigkeit verloren (wie Urin, riecht nur nicht so...). Daraufhin habe ich meinen Eltern (bei denen ich an dem Tag war) Bescheid gesagt und meine Mum hat mich mit dem Auto nach Hause gefahren - dann haben auch langsam Wehen angefangen. Bei mir fühlen sie sich an wie Durchfall, so im Unterbauch und Rücken - nur daß zwischendurch immer Pause ist. Ab dem zeitpunkt weißt Du dann auch was es ist.
Beim 2. Kind hatte ich diese Zeichen alle nicht, nur den ganzen Tag leichte Wehen. Abends waren sie immer noch nicht besser - meine Hebamme meinte nach einem Bad müßten sie weg sein wenn es nichts zu bedeuten hat und stärker wenn es GEburtswehen seien. Ist finde ich ein guter Tip: Vor- oder Senkwehen gehen mit Entspannung, v.a. nach Vollbad weg, die "echten" werden stärker dadurch.
Naja, bei Nr. 2 ging es danach deutlich los, und 2 Std. später war er da.
Viel Glück,
turbolotta

3

Hallo,

bei meinem ersten Kind wars so:

Meine Senkwehen waren ein kurzes heftiges Ziehen. Dann kam ne Weile nix mehr.

Blutungen etc. hatte ich vor der ersten Entbindung gar keine.

Ich bin morgens aufgewacht, weil ich das Wasser, dass da kam nicht kontrollieren konnte. Ich ging davon aus, das es sich um Fruchtwasser handelt, hab meinen Freund geweckt, ihn informiert und was sagt er: biste dir sicher, dass es nicht doch pipi ist und ich noch ein bisschen schlafen kann? #augen

Also bei mir waren die ersten Geburtsanzeichen: Fruchtwasserabgang (nur ein bisschen) und erträgliche Wehen, 14 Tage nach dem errechneten Termin.

LG Marion

4

Hi ihr Lieben,

sorry, ich wollte mit dem 1. Kind in "Klammern geschrieben" sagen, dass es das erste Kind ist das wir erwarten!!!
und das ich deshalb auch noch überhaupt keine Ahnung habe!!

Tut mir leid war ein Missverständnis!!

Trotzdem Danke!!

#herzlich-liche Grüße
King

5

Hi,

also, meine Geburtsanzeichen:
Wehen, alle 4 Minuten... 3 Stunden später war mein Sohn da.
Vorher hatte ich mit allem gerechnet, aber nicht damit, an dem Tag noch mein Kind zu bekommen, denn der Muttermund war zu, der GMH komplett erhalten... Wehen Fehlanzeige. Ich hatte mich grad damit abgefunden, über den Termin zu gehen ;-)

Die Geburt muss sich nicht immer vorher ankündigen...

LG Susi mit #sonne Leon *16.10.06, der in seinem Tragetch ganz friedlich schlummert :-)

Top Diskussionen anzeigen