Schock!!! Baby vielleicht behindert. HEUL!!!

Hallo, komme gerade vom fa, und bin total schockiert.
Leide ja schon seit Wochen an sämtlichen Infektionen (schnupfen, Fieber, Husten, Durchfall...).
Nun ja, mein Arzt hat vor 2 Wochen Blut abgenommen, und gestern kam das erschreckende Ergebnis- "CYTOMEGOLIE"
Das heißt, wenn diese Krankheit innerhalb der letzten 20 Wochen ausgebrochen ist, ist ein Baby zu 40 % behindert. Wenn die Kranheit schon länger als 20 Wochen her ist, eine Wahrscheinlichkeit von 5-15 %. Die Krankheiten die das Baby im Mutterleib entwickeln kann sind fürchterlich....

Hat jemand Erfahrungen mit dieser Krankheit in der SS, bin am Boden zerstört.

1

hallo du.

also erstens mal lass dich fest #liebdrueck. hab leider keine erfahrung damit, aber ich wünsche dir trotzdem das alles gut ausgeht. darf ich ganz unverschämt fragen in welcher woche du denn bist?

lg nicky und little #babyschätzchen inside 18+4

2

ach gott. lass dich erstmal drücken.. ich hab von der Krankheit leider noch nix gehört.. oh man.. ich hoffe für dich, dass du die schon länger hast.. kann der arzt denn nachvollziehen, wie lange du die krankheit schon hast? vielleicht in einem speziellen Labor??? und welche Behinderung wäre das denn? geistig oder körperlich? was sagt denn der Ultraschall? ist da bis momentan alles in Ordnung.. oh man.. das tut mir echt soo wahnsinnig leid.. ich hoffe für euch, dass trotzdem alles gut geht #liebdrueck


lg Janine 11+3

4

Auf dem Ultraschall ist alles normal- bin ja esrt in der 7. Woche. Kind ist da und Herz schlägt auch schon.
Im Ultraschall könnte er ja nur körperliche Behuinderungen sehen, aber das dauert ja noch Wochen.
Die schlimmeren sind die geistigen Behinderungen, die kann man nicht sehen!!!
Schädigungen können sein: Blind sein, Taub sein ,Blutarmut, geistige Behinderungen, Vergrößerung der Milz und Leber, Schädigung der Lunge, Blukrankheiten wie Leukämie,...
Der FA hat heute noch einmal jede Menge Blut abgenommen, und schickt dieses jetzt in ein Speziallabor nach Stuttgart.
In einer Woche kommt das Ergebnis. Wenn die Kranheit noch keine 20 Wochen her ist, muß ich in eine Spezialklinik (fruchtwasseruntersuchung)

5

ich drück dir ganz ganz ganz ganz dolle die Däumchen, dass du das schon länger hast.. meine Kollegin hatte damit am anfang auch zu tun.. wusste nur nicht mehr, wie das heißt.. aber ihr blut ging auch nach stuttgart.. bei ihr ist alles gut und ihr arzt hat gesagt, wenn sie das schon länger hat, brauch sie sich gar keine sorgen um das kind machen.. tja, was glaubt man jetzt wieder.. aber vielleicht konnte ich dich damit ein wenig beruhigen.. ich wünsch dir alles gute und drück die Daumen..

#liebdrueck janine

3

Hallo,

Das hört sich ja echt dramatisch an. Ich hab das mal bei Wikipedia nachgeschaut:

http://de.wikipedia.org/wiki/Cytomegalie

Welche Woche bist Du denn? Kann man im US schon Fehlbildungsdiagnostik machen? Dann hättest Du weitgehend Klarheit. Willst Du es denn wissen?

Ich drück Dir auf jeden Fall alle Daumen! Nicht verzweifeln, vielleicht gehts ja gut aus!

Viele liebe Grüße,

Stella + #ei#ei

6

Hallo, ich bin in der 7. SSW kann noch nicht sehen, außer das das Herz schlägt (hat noch ein altes Gerät).
Um so mehr ich darüber lese um so verrückter werde ich. In der Internetseite wo du mir gegeben hast, steht auch drin das Kinderpflegerinnen nicht in diesem Beruf arbeiten dürfen, ich bin Erzieherin (also das gleiche), war jetzt nur 2 Wochen krank geschrieben, weil ich schon wieder Fieber und Durchfall hatte.
Weiß gar nicht, wie ich jetzt meionen Chef gegenüber reagieren soll.

14

Hallo! Arbeite als Sozialpädagogin mit Jugendlichen. Du musst Dich einer Betriebsärztlichen Untersuchung unterziehen und eigentlich ist es die Pflicht DEines Chefs das zu veranlassen. Da werden alle Titer gecheckt. Ich bin z.B. nicht Röteln geimpft, ich habe ein Beschäftigungsverbot bis zur 20. Woche. Die KK zahlt mein VOLLES Gehalt UND mein Chef konnte jemand neu zur Vertretung einstellen, hat also kaum Nachteil. Du musst ihn sofort informieren. Und zur Zytomegalie... ich drück die Daumen. Ich hatte Ringelröteln beim 2. Kind in der 6. Woche und nix passiert. Und ne Freundin von mir hatte Toxoplasmose, auch sehr gefährlich, das Kind (mittlerweile 7) ist TOPFIT. Ruhe bewahren, und erstmal Chef sprechen. Evtl. kannst Du jetzt erstmal zu Hause relaxen... Lg., Ulli

7

Huiii,

wie kommst du denn darauf? #liebdrueck Beruhig dich erstmal!

Ich nehme an, sie haben d i r Blut abgenommen?
Das sind Herpesviren und es kann sein das du AB nehmen musst und unter der Geburt aufgepasst werden muss, damit dein Mäuschen sie nicht abbekommt! Es ist z.B. mit einem Kaiserschnitt zu rechnen!

Die 40% beziehen sich nicht auf Behinderungen - die Wahrscheinlichkeit, das dein Ungeborenes diese Viren überhaupt "abbekommt" liegt bei 40%, das sagt noch nichts über die Folgen aus!

Ist denn schon klar ob es sich um eine erstinfektion oder ein Rezidiv handelt? Was sagt denn der Ultraschall? Ist irgendwas auffällig? Wurden andere pränatale Invasive Untersuchungen gemacht? (FWU oder ähnliches?)

LG Ramona

8

Der FA hat mir heute nocheinmal 5 Röhrchen Blut abgenommern, dieses wird in ein Speziallabor geschickt, um zu testen, ob diese Krankheit schon länger als 20 Wochen im Blut ist. Ultraschall wie schon geschrieben unauffällig (hat ein altes Gerät). FWU wird erst durchgeführt, wenn die Blutergebnisse positiv ausfallen.

9

Huhu,

schau doch mal hier:

http://www.biotest.de/ww/de/pub/folder_ag/aktuelles/biotest__neue_studie_verdoppel.htm

:-)

LG Ramona

weitere Kommentare laden
12

kann Dich Dein Doc nicht erstmal noch eine Weile krankschreiben? Du bist ja völlig durch den wind..und wirst es sicher auch sein, bis Du die sicheren Blutergebnisse hast (wäre ich zumindest..)..

Ich drücke Euch ganz fest die Daumen, daß alles gut wird!!
(kenne mich aber leider auch nciht weiter aus mit diesem Thema)

13

Hoffen wir alle mal das Beste und dücken die Daumen für dich und dein Kleinchen #liebdrueck

Hoffentlich brauchst du sie nie, aber es kann nicht schaden zu wissen, dass es Eltern gibt, die Rat und Hilfe anbieten:

Selbsthilfegruppe von und für Eltern frühgeborener Kinder mit CMV-Infektion

http://www.cmv-selbsthilfegruppe.de


Liebe Grüße,
Sabine

15

Liebe Sandra,

seit Januar kenne ich Cytomegalie gut, denn meine kleine Maus (7 Monate) hat sich, wahrscheinlich weil ich Lehrerin bin und in der Schule natürlich viel Kontakt mit Kindern habe, leider im Bauch mit CMV bei mir angesteckt.
Erst sah es so aus, als wenn alles in Ordnung war, sie kam nur drei Wochen zu früh sehr klein (44cm) und nur 2450g schwer auf die Welt.
Kurz danach stellte man fest, dass sie zwei Löcher im Herzen hat#heul und als ob das nicht reichen würde, trank sie auch noch furchtbar schlecht und es wurde eine Hüftluxation sowie Kalkablagerungen in der Niere festgestellt. #schock
In Aachen in der Klinik fand man dann endlich heraus, dass wohl dieser Virus schuld an allem ist. Seitdem hat sie leider auch eine Magensonde. Aber sie ist trotzdem unser kleiner Sonnenschein! #liebdrueck
Ich drücke euch ganz doll die Daumen, dass dieser ätzende Virus, von dem ich vorher noch nie gehört hatte, bei euch weniger Schaden angerichtet hat, denn je später man sich diesen blöden Virus einfängt, desto weniger betroffen ist das Ungeborene.
Ich denk an euch und drück die Daumen! #pro

Liebe Grüße Claudia

Top Diskussionen anzeigen