Dottersack und Fruchthöhle wachsen aber keine kindliche Anlage

Hallo!
Es geht nicht um mich sondern um meine Freundin. Sie ist schwanger. Ihre letzte Periode war am 28.08. Aber ihr Zyklus war ziehmlich unregelmäßig.
Heute war sie wieder beim FA und der hat gesagt, daß zwar die Fruchthöhle und der Dottersack wachsen aber noch immer keine kindliche Anlage zu erkennen sei. Jetzt soll sie am Freitag nochmal hin.
Warum wächst denn alles ganz normal aber man kann kein Kind sehen? Das verstehe ich nicht ganz. Meine Freundin tut mir so furchtbar leid. Denn diese Warterei ist die Hölle.
Die Meinung eines 2. FA's möchte sie erstmal nicht. Sie möchte bis Freitag warten.
Ich habe mal etwas von einem Windei gelesen, aber was das genau ist weiß ich nicht.
Kennt von Euch vielleicht jemand noch so einen Fall?
Liebe Grüße Lexie, die sich Sorgen um ihre Freundin macht.

1

ich hatte das gleiche!

Bei mir war das ende so dass ich zur AS musste weil mein körper meint das man SS ist nur ein kind ist nicht entstanden!

mein FA meinte entweder das kind ist ganz ganz ganz früh abgegangen oder es ist gar ncihts zustande gekommen!

lg ich hoffe ich konnte dir helfen!!!
jenny 15+5

2

Hab noch vergessen dazu zu schreiben, daß sie letzte Woche leichte Blutungen hatte.

3

Hi

wieviel Tage lagen denn zwischen diesem Termin und dem letzten? Und beim letzten wurde der Dottersack auch schon gesehen?

Meine Ärztin meinte, solange alles wächst, braucht man sich noch keine Sorgen machen. Wenn kein Kind da ist, dann hört das ziemlich schnell auf zu wachsen..

lg

Melli + Finn (10 Monate) + Lina inside 22.SSW

4

Hallo,

bei mir wurde das gleiche gesagt bis zur 8. Woche bis endlich mein arzt den herzschlag sehen konnte. Mein Eisprung hatte sich wohl verschoben. Ich war bei 2 Ärzten um mir noch eine Meinung von einem anderen Doc dazu zu holen. Habe fast 4 Wochen ein hin und her gehabt.

Jetzt bin ich in der 20. Woche (19+4) und erwarte einen Jungen im März.

Wünsche deiner Freundin viel Glück und Kraft.

Alles liebe

sanfterengel + #baby-boy (19+4)

5

Hallo,

hatte auch ein Windei.
Üblicherweise ist es so, dass die SS-Hormone durch den Dottersack gebildet werden und nicht primär vom Embryo. Deshalb bleibt die SS auch bestehen, wenn kein Embryo zu sehen ist.
Die hcg-Werte sind dann aber deutlich niedriger und steigen auch nicht richtig.
Grund kann sein, dass der Embryo ganz früh abgestorben ist, weil z.B. ein Chromosomenfehler vorliegt.
Es ist aber in jedem Fall zu einer Befruchtung gekommen. Auch wird eine Embryonalanlage irgendwo ganz winzig vorhanden sein, nur kann man sie beim US nicht erkennen.
Wird dann z.B. eine Ausschabung gemacht, wird auch auf eine Embryonalanlage hin untersucht, denn es gibt auch andere Arten von Molen, die solche Symptome machen können.
Die Warterei ist natürlich total blöd. Aber nach etwa einer Woche sollte sich eben der Embryo weiterentwickelt haben.

LG, nexel.

Top Diskussionen anzeigen