Gebärmutterhalsverkürzung

Hallo zusammen,

war gestern beim Doc weil ich meine Spritze kriegen musste (Blutgruppe negativ). Da hat er dann gleich noch mal CTG gemacht und alles nach geschaut. Naja auf CTG wurden Vorwehen angezeigt und mein Gebärmutterhals ist nur noch 2,4 cm lang. Muß jetzt eine Woche zu Hause bleiben und mich schonen. Weiß jemand woher das kommen kann, als ich meine die Verkürzung?? Würde schon gerne wollen das meine Zwerge erst im Januar kommen.

LG nadi 28 SSW + #baby#baby

1

Die Verkürzung liegt vielleicht daran das Du Stress hattest und die Überanstrengt hast. Gönn Dir die ruhe dann kann sich der GBH in ruhe wieder aufbauen.

LG Angel mit Niklas inside ET-3

2

Hallo Nadi,

die Verkürzung kann von den Wehen kommen, aber auch durch Stress oder Druck - bei dir drücken da ja zwei auf den GMH.

GMH 2,4 cm ist grenzwertig, ich hatte das auch - allerdings noch mit beginnender Trichterbildung - und musste ins KH.

Also bleib bitte wirklich liegen - stopf dir vielleicht noch ein Kissen unter den Po, damit der Druck vom GMH weggeht und nimm Magnesium (das wird dir der Arzt doch sicher verordnet haben, oder?).

Wenn du dich schonst, kann sich das auch wieder bessern. Ich hatte vor dem KH-Aufenthalt GMH 2,5 cm und nachher 4,5 cm... es lohnt sich also.

#liebdrueck Ulrike

3

HUHU,

ja Magnesium neme ich schon seit ende Juli, wegen Krämpfen, morgens und abends eine. Das reicht doch oder?? Ich hoffe das es sich wieder etwas bessert. Danke für deine Antwort :-)

LG

4

Wenn du Vorwehen trotz der Dosis hast, müsstest du eigentlich für meine Begriffe erhöhen.
Ich musste nach dem KH-Aufenthalt täglich 4-5 Kapseln Magnetrans forte nehmen - also insgesamt 600 - 750 mg Magnesium.
Im KH war sogar hochdosiertes Magnesium als Infusion nicht ausreichend, da hab ich erst mal Wehenhemmer als Infusion bekommen.

Frag am besten nochmal nach, mit Vorwehen und GMH-Verkürzung ist nicht zu spaßen.

#herzlich Ulrike

weitere Kommentare laden
5

Meine Fa hat bei mir am Montag auch eine Gebärmutterhalsverkürzng auf 2,5 cm festgestellt - und mich sofort, auch ohne Wehen ins Krankenhaus eingewiesen. Allerdings war ich da bei 24+0 , von daheim ausruhen wollte sie nichts wissen, sondern eine engmaschige Überwachung sollte es sein und auch im besten Fall (die im KH eingeleiteten Maßnahmen würden greifen) müsse ich drei Wochen krankgeschrieben sein.

Der Oberarzt dort erzählte mir direkt von Antiwehenmitteln und Lungenreifungsspritzen, da nicht absehbar sei, ob es zu einer Frühgeburt käme.

Zum Glück (!!!) sah er dann, dass sie sich vermessen hatte, mein GBMH war bei 4,4 cm, alles ganz normal.

Nun bin ich zwar 4 Wochen hinter dir, wundere mich aber über die recht gelassene Reaktion deines Docs? Dass er dir noch nichtmals wehenhemmende Tabletten gibt?
Ich kenn mich da ja nun auch nicht aus, würde aber vielleicht mal in einem Krankenhaus in deiner Umgebung anrufen und mich mit dem Kreissaal verbinden lassen - bei uns machen sie das oder evtl. deine Hebamme ansprechen, wenn du eine hast.

Alles Liebe und ich hoffe natürlich, dass Ruhe reicht und ich jetzt zu vorsichtig reagier.

6

Hallo und Guten Morgen!

Ich bin auch in der 28. SSW und war vor 6 Tagen bei meiner Ärztin und sie hatte auch eine leichte Verkürzung festgestellt, bei mir waren es aber nur 3,3cm (von vorher 3,8cm) das sei wohl noch nicht so dramatisch, aber sie sagte mir auch, ich solle mich schonen, damit es nicht noch dramatisch wird. Immer, so oft es geht, die Beine hochlegen. Nichts schweres heben usw. Nun ist es ja bei Dir so, dass Du Zwillinge bekommst, also hast Du noch das zusaätzliche Gewicht auf Deinem Gebärmutterhals und den solltest Du so oft es geht entlasten. Lass Deinen Partner Einkäufe tätigen usw und dann beste, was Du machen kannst - Beine hoch.. ;-)

LG

Sandra (mit Mäuschen 27+2)

Top Diskussionen anzeigen