Bitte helft mir !!! GAllenoperation während Schwangerschaft

Ich war jetzt zum 4x in ca. 4 Wochen wegen schweren Gallenkoliken stationär im Krankenhaus.
Gestern hatte ich sodann ein Gespräch mit einem Chirurgen bezüglich einer Gallenoperation.

Er meinte ich soll nicht bis nach der Entbindung (Geb. Termin 21.1.07) warten, da es jederzeit passieren kann, dass ich eine Entzündung der Galle bzw. Gallenwege oder Bauchspeicheldrüse bekomme.
Und da hätte ich ständige Schmerzen.

Das Problem ist nur dass in der 28 SSW. das Baby schon so groß ist und auch die Gebärmutter schon ziemlich weit heroben ist, dass kein Laposkopischer Eingriff mehr möglich sein wird (glaub halt so dass man es so schreibt).
Bei einem solchen Eingriff werden nur 3-4x 1cm Schnitte gemacht und die Galle entfernt.

Und so wie es bei mir aussieht müssen Sie mich richtig öffnen am BAuch. Was ich weiß hätte ich dann am Bauch so eine Narbe von ca. 10 cm oder so.

Jetzt wurde mir gestern und heute schon in der Frauenklinik eine Lungenreifungsspritze gegeben falls etwas sein sollte mit dem Baby.

Ja und heute habe ich mir gedacht wieso warte ich nicht noch bis SSW 33+0 oder so und vielleicht holen wir das Baby vorzeitig raus. Hatt ja jetzt schon LUngenreifung bekommen. Und ich weiß von meinem Arzt dass die Babys da wenn sie normal entwickelt sind schon so 2,5 kgs haben.
Also absolut keine GEfahr mehr.

Und dann lass ich mir erst die Galle mit einer kleinen Operation entfernen.

Ich bin seit gestern nur mehr am heulen und würde am liebsten jetzt auch wieder heulen.
MIr geht es so hundeelendig.

Erstens fürchte ich mich um meinen Schatz wenn der bei der Operation noch in meinem BAuch wäre udn zweitens dann so eine rießen Narbe.

Mir wird es einfach schon zu viel.
ICh hatte in der ganzen Schwangerschaft bis jetzt nur Probleme,Probleme udn Probleme und ich bin schon so fertig mit meinen Nerven.

Was meint ihr dazu?
Soll ich mit meinem Frauenarzt darüber reden?
Meint ihr wird er das befürworten?

Lg
blondengelchen + Alyssa inside 27+2

1

Hallo

ich habe auch extreme Probleme mit Galle und Bauchspreicheldrüse. Ich kann schier nicht hocken weil mein BSD so weh tut.
Mein Hausarzt meint, es könnten Steine sein. Aber ich lebe mit die chronischen Schmerzen seit 10 Jahren.
Mein Arzt meint auch das es besser ist zu warten, den meine
Blutwerte scheinen soweit i.o. zu sein.
Wie dramatisch Deine Lage ist kann ich so nicht beurteilen.
Kannst Du warten oder ist es akut ?
Wenn Du warten kannst den warte, den ich denke das ist das beste. Sprich mit Deinem FA und hole Dir eine Zweite Meinung!

Ich denke wenn es sein muss, dann werden die Ärzte das Leben des Krümmels nicht riskieren.

Heute ist so verdammt viel möglich.

Gib nicht auf den die Belohnung ist Dein Kind
LG Schneck #liebdrueck
und # Baby Inside 17.SSW

2

hallo blondengelchen

lass dich mal #liebdrueck
ich weiß auch nicht genau was ich dir raten soll!
aber dass du noch ein bisschen wartest bis das baby größer ist und dann früher holen? ich weiß auch nicht würde mal deinen frauenarzt anrufen was er dazu meint!

Hoffe du entscheidest dich richtig
immerhin soll es ja dir auch nicht so schlecht gehen!
ist echt schwer #augen

alles liebe

sandra + baby #lena 23ssw

3

Hi

Erstmal #liebdrueck

Als ich damals mit meiner Tochter ss war, war ich in der Ausbildung zur Krankenschwester...
Da kam mal ein Chirurg auf mich zu und erzählte was von einer Schwangeren in der 30.SSW, wo der Blinddarm entfernt werden muß

#schock #schock #schock

Ich schaute ihn an und sagte: häää??? das geht doch nicht, die Frau ist ss!!!

Es sei kein Problem. Das Baby würde die Narkose zwar mitbekommen, aber auch gleichzeitig von einem FA überwacht.

Ob die das jetzt Lapraskopisch oder per Bauchschnitt gemacht haben... das weiß ich nicht mehr.

Und beiden ging es nach der OP gut!

Meine Oma mußte damals auch operiert werden. Am offenen Bauch, als sie mit meinem Vater im 5.Monat ss war. Die Ärzte meinten damals (vor 59Jahren) sie könnten das Kind direkt mir raus holen, weil es eh nicht überleben würde. Meine Oma meinte dann nur, sie sollen das Kind da lassen wo es ist und siehe da... sonst wäre ich jetzt nicht hier ;-)

Mach dir bitte nicht so einen Kopf. Die Medizin ist heute so weit!!! Operieren ja selbst schon die Baby`s die noch im Bauch sind.
An Deiner Stelle würde ich bis Anfang der 30.SSW oder vielleicht noch etwas länger warten. Falls Du Deine schmerzen ertragen kannst ??? Und es evtl mit einem KS verbinden?

Ich hoffe für dich und den Krümel, das du es noch eine Weile so aushälst!

LG Tanja 11.SSW

4

Hallo
Danke für deinen Zuspruch!

Tja diese Schmerzen die kommen ja ganz spontan! Es ist nicht so dass ich unter Dauerschmerzen stehe.

Ich hatte zb am Sonntag Abend wieder eine richtige Kolik und am Freitag. Ich muss dann immer in die Klinik um Schmerzinfusionen zu erhalten.
Es sind solche grausamen Schmerzen dass ich glaube ich sterbe jeden Moment.

Es geht darum weil der Chirurg meinte dass es wenn ich es so schlimm und so oft habe sich Entzündungen bilden können.
Deshalb.

Meinst du ist es also doddelig wenn ich sage ich warte bis zur 34 SSW und verbinde Kaiserschnitt mit dem da.
Aber da muss sich doch zuerst Gebärmutter zurückbilden oder nicht? Sonst können sie ja wieder nur am offenen Bauch operieren?

Ach ich bin so fertig mit meinen Nerven dass ich nicht mehr klar denken kann.

Meinst du macht das überhaupt ein Arzt das Baby dann früher holen?

5

Hallo

Also das Baby früher holen machen sie, aber nur wenn nötig.
War letzte Woche auch im KH wegen schlechten Leberwerten und brennen der Haut am rechten Rippenbogen.
Es wurde ein Oberbauchultraschall gemacht und der Arzt, der die Untersuchung machte, meinte es wäre kein Befund mit dem er noch 2 Wochen oder länger warten würde (gestaute gallesblase und irgendwas mit den Gallengängen zur Leber).
Die Ärzte auf der Entbindungsstation haben mich aber nächsten Tag wieder gehen lassen.
Hol dir eine 2.Meinung und versuch noch ein wenig durchzuhalten.
Du tust es ja für deinen Wurm und je länger er da ist, wo er hingehört, desto geringer die Wahrscheinlichkein, dass er noch soooo lang im KH bleiben müsste.

Marlene+Laura Marie (3 1/2 Jahre)+#baby Pascal Luca (35+3)

6

Hallo,
ich kann ja so mit dir mitfühlen!!! Ich habe auch ewig unter gallenkolike gelitten und jedes mal wenn ich eine Kolik bekam dachte ich nun ist es vorbei und ich muss sterben... Die Schmerzen wren wirklich unerträglich #schock Meine Galle wurde mir ambulant schon vor über einem Jahr entfernt, da war ich zum Glück noch nicht schwanger.
Aber ich weiß gar nicht so recht was ich dir raten soll. Versuche doch mal mit deinem FA darüber zu reden und ich glaube schon das ich noch etwas warten würde bis das Baby weit genug entwickelt ist und mich dann für eine OP entscheiden würde wenn die Koliken immer öfter kommen...
Ich wünsche dir und deinem Krümel alles alles Liebe
#herzlichMirjam 15SSW

7

Hallo,

ich hatte bei meinem Sohn das gleiche Poblem.
Der Arzt sagte damals je dicker der Bauch wird um so schwerer wird es zu opperieren. Daher sich meine Galle immer wieder entzündete durch die Koliken hatte ich dann einen OP Termin für die 15 SSWoche bekommen. Meine FÄ hatte mir geraten solange(2 Wochen) eine Diät für die Galle zu halten.
Was soll ich sagen.... die Galle hat Ruhe gegeben, ich hab den OP Termin abgesagt und hatte den Rest der Schwangerschaft Ruhe.#huepf
Ach ja mir wurde gesagt das eine Gallen OP während oder kurz nach der Geburt wegen stärkerer blutungs Gefahr nur in akuten Fällen gemacht wird. Ich sollte mindestens ein halbes Jahr mit der OP nach der Geburt warten.
Tja... nun ist mein Sohn schon 13 Monate ich habe meine Galle immer noch und bin wieder schwanger #schein

Rede doch einfach mal mit deinem Arzt über diese Möglichkeit.
Bei mir hat das super geklappt

LG Gudrun (+#ei 10+4)

Top Diskussionen anzeigen