Osteopathie bei BEL?

Guten Morgen!

Ich bin in der 31. SSW und meine Kleine liegt leider immernoch in BEL. Habe schon die Indische Brücke und 1 x Akupunktur hinter mir. Bekomme heute das 2. x Aku und am Donnerstag nochmal. Meine Hebamme und der FA sind der Meinung das es jetzt Zeit wird das sie sich dreht. Meine Hebamme gab mir außerdem den Rat einen guten Osteopathen aufzusuchen, da bei BEL oft mit dem Becken oder Rücken der Frau etwas nicht in Ordnung ist und sich das Kind deswegen nicht drehen kann bzw. will. Sie hat mir auch einen sehr guten empfohlen, ich bin jetzt nur hin-und hergerissen ob ich einen Termin ausmachen soll.
Hat von Euch jemand damit Erfahrungen gemacht? Oder schonmal davon gehört? (Will natürlich alles tun für meine Maus und eine natürliche Geburt, aber Osteopathen übernimmt keine Krankenkasse und die sind sehr teuer....#schwitz)

Liebe Grüße,

Nemo

1

Hi Nemo,

meine Hebi hat bei mir vor ein paar Wochen Osteopathie an der Wirkbelsäule gemacht, weil ich so Kopfschmerzen hatte. Nach zwei Behandlungen sind die Kopfschmerzen dauerhaft weggeblieben und ich hatte seitdem auch keine Nackenverspannungen mehr.

Ob das deinem Kind helfen kann, sich zu drehen, weiß ich auch nicht #kratz#kratz#kratz aber einen Versuch ist es Wert würde ich sagen #pro

LG, Sylvia mit Patrick 24.ssw

2

Hallo Nemo,
habe gerade deinen Beitrag gelesen. Ich arbeite schon seit 20 Jahren im medizinischen Bereich (Unfallchirurgie, Krebsklinik) und seit einem Jahr bei einer Osteopathin...sie ist einfach toll. Was ich da erlebe, war für mich vorher nicht vorstellbar...sie behandelt Schwerpunktmäßig Schwangere und Säuglinge...da haben sich die Babys in der 37. SSW noch im Bauch gedreht. Also ich würde es auf alle Fälle machen. Bei uns kostet eine Behandlung 70 Euro...erkundige doch einfach mal. Alles Gute für dich und dein Baby
Dea:-)

Top Diskussionen anzeigen