Wer ist trotz Problematischer 1. Schwangersch. wieder Schwanger?

Erzählt doch mal bitte. Würde mich interessieren. Wer hatte eine problematische SChwangerschaft und ist jetzt mit dem 2. oder 3. Kind schwanger? Was hattet ihr? Wart ihr im Krankenhaus? Wie lange? Wann wurden Eure Kinder geboren? Wie geht es Euch jetzt in der weiteren Schwangerschaft? Habt ihr vorher mit Fachärzten gesprochen bevor ihr nochmal schwanger wurdet? Freue mich auf Eure Antworten.

lg steffi

1

Hallo,

ich habe gedacht, neue Karten neues Spiel, zumal die Beschwerden in meiner ersten SS (zumindest fast alle) nicht organisch sind und nicht wieder auftreten.

Was soll ich sagen: jetzt bin ich wieder in der 30 SSW und alles ist wieder so besch****** wie beim ersten Mal. Aber egal, wat mutt, dat mutt und da muss ich durch.

Eine kleine Liste meiner Beschwerden:

1. vorzeitige Wehen (bis zu 50 Stück am Tag)
2. ein Myom in der Gebärmutter, das in der sS wächst und dann weh tut
3. alles anderen normale: von Übelkeit am Anfang über Bänderreissen bis Atemnot

Sonst noch Fragen?

lg Ellen

2

Oh wow, also auch das volle Programm.

Wünsche Dir noch alles Liebe und Gute für Deine Restkugelzeit! :-)

lg steffi

3

Also ich kann die dahingehend beruhigen. Hatte bei meiner ersten SS vorzeitige Wehen mit sechs Wochen KH. Mein Sohn kam vier Wochen eher.
In meiner zweiten SS war meine Tochter frühzeitig in BEL und hat nicht nach unten gedrückt. War alles ganz normal - nur eben mit KS. Jetzt bin ich in der 28. SSW, Kind liegt wieder in BEL - bisher ohne Probleme.
Ich schiebe die vorzeitigen Wehen auf Stress zurück und versuche mich (soweit das bei Beruf und zwei Kinder geht) zu schonen, z.B. in der Fernsehzeit der Kinder hinzulegen.
Alles Gute
Julia

4

hallo steffi,

ich bin nun auch zum 2 ten mal ss mit sehr langen überlegungen. hatte vorzeitige wehen, durch einer entzündung in der ersten ss. mein gebärmutterhals war in der 23 woche damals nurnoch 0,7 cm lang. hab eine cerqulage bekommen und wurde kopf nach unten und füsse nach oben gelagert und das 3 einhalb Monate lang. hab in der zeit nicht einmal toilette und dusche gesehen. hatte 4 zvk und ständig wehenhemmer und valium, damit man es wenigstens halbwegs ertragen konnte. aber es hat geholfen. meine kleine kam so gut wie gesund 4 wochen zu früh zur welt. bei der geburt gab es zwar komplikationen mit dammschnitt 4 grades und wehentropf volle stärke + 22 std. wehen aber siehe da irgendwie alles vergessen und wieder ss. Diesmal läuft die ss bis jetzt sehr gut. hatte damals aber dolle angst.hab mit meinem fa gesprochen und ich durfte alle 2 wochen zum fa mit ultraschall. hat auch was gutes. hattes du auch eine schwierige ss???? würd mich mal interessieren.

lg chris mit Lana ( 15.05.03) und Boy inside 31 ssw

5

Huhu,

da gehöre ich dann wohl dazu ;-)

Wir haben alleas mögliche an Komplikationen mitgenommen und meine Tochter ist zudem mehrfachbehindert! Nun bni ich aktuell in der ca. 5.6.SSW :-)

Der ganze Verlauf unserer schwangerschaft steht hier: http://www.praenatalediagnostik.info/austausch/ftopic5575.html (dann muss ich nicht nochmal tippen #hicks )


LG Ramona

6

hallo erste SS war vor 3 Jahren.

Alles fing an in der 11+5 SSW

Verdickte Nackenfalte- Fruchtasseruntersuchung folgte
Alles OK aber es kann auch einen Herzfehler hinweißen wieder zwei Extratermine zum spezialulltraschall und eine sogar in der Uniklinik 100km entfernt.

dann in der 34 SSW Kind zu klein 1 Woche Krankenhausaufenthalt zur Beobachtung
zurück ins nächste Krankenhaus um einen Wehenbelastungstest zu machen alles OK
bei FÄ CTG einmaliger Abfall der herztöne.
Schickt mich zum 3 Krankenhaus zur einleitung und >Kinderklinik
die wollten aber die Einleitung nicht vornehmen 1 Woche später spontan Geburt 10 tage zu früh 2710g schwer und 47 cm klein
KInd gesund!!

Nach 3 MOn. 1 Woche vor Weihnachten wurde ich vom Kinderarzt nach U4 ins Kinderkrankenhaus überwießen.

Mein Sohn war auffällig nicht zeitgemäß entwickelt und hielt kein Blick kontakt
es wurde sehr sehr viele untersuchungen gemacht
Ergebnis Entwicklungsverzögert Schlechtes Sehen starkes Schielen und Rucknistakmus

Bis heute waren wir in 4 Weiteren Kliniken und Unikleiniken aber keine Diagnose weiterhin entwicklungsverzögert
Wir waren bei einer Humamgenetischen Poliklinik.
die sagten uns wenn er einen negativ Erbkrankheit hat liegt das wiederholungrisiko bei 25% wenn das wissen wir aber nicht

Ich hab jetzt in dieser Schwangerschaft 18SSW keine weitere untersuchungen machen lassen auch keine FU da ich denke und meine FÄ hat es bestätigt wir keine Diagnose von unserem ersten Kind haben so kann auch nicht geschaut werden ob das zweite es hat

es hatte keine verdickte nackefalte diesmal was ich aber machen lasse ist ein Organultraschall um sicher zu gehen ob mit Herz uns so alles in Ordnung ist zwecks geburt man hat einfach zu viel gehört in der letzten Zeit von Kinder mit Herzfehler die in der Schwangerschaft nicht endeckt wurde und bei spontan Geburt fast gestorben sind oder leider gestorben sind.

Gruß Nicole

Hoffe konnte dir helfen

Top Diskussionen anzeigen