Blasen- und Nierenreizung

War heute bei meiner Urologin, da ich ständig Blut im Urin habe (habe ich schon vor der Schwangerschaft fast immer).
Sie hat Ultraschall gemacht: Meine Süße liegt mir auf dem rechten Harnleiter, die Blase und die rechte Niere sehen sehr gereizt aus. Es ist noch keine richtige Entzündung, aber ich soll jetzt Canephron nehmen, damit sich das alles wieder beruhigt und ich nicht doch noch Penicillin haben muss. Hatte schon oft Nierenentzündungen, Blasenentzündungen und Steine vor der Schwangerschaft. Gegen Penicillin habe ich eine Allergie.

Toll, die Urologin sagt, ich könne das Präparat ohne Bedenken nehmen, dass wäre extra für Schwangere entwickelt wurden, um Antibiotika zu umgehen und im Beipackzettel steht wieder dieser ätzende Spruch "nach Möglichkeit in der Schwangerschaft nicht nehmen, nur nach sorgfältiger Nutzen-Risikoindikation ...".

Habt ihr auch schon mal was pflanzliches mit Goldrutenextrakt bekommen gegen Blasenentzündung?

1

Hi,

also mit pflanzlichen Sachen wär ich genauso vorsichtig. Das kann auch schädlich sein.

Was mir geholfen hat, ist ein Glas Preiselbeersaft aus der Apotheke vermischt mit Multi-Saft und Zucker (da sehr sauer) zu trinken.

Nach zwei Tagen hatte ich nichts mehr. Und noch ein Tipp von meiner Oma: fülle heißes Wasser mit Kamilleblüten in eine Schüssel und setz dich für 10 min drauf. Das hilft gegen das Blut im Urin.

LG
Nina

Top Diskussionen anzeigen