dicke Streifen => Dammriss

Hallo Mädels!

Ich bin in der 34. Woche echt überall gerissen, obwohl ich noch recht jung bin und auch brav geölt habe.
Die Streifen an meinem Bauch sind teilweise 3 cm breit und ich bin auch ganz sehr an Po und Hüfte gerissen, obwohl ich da kaum an Volumen zugenommen habe - eigentlich seh ich sogar aus wie vor der SS - nur dass da wer nen Riesenbauch angebaut hat...

Jetzt frag ich mich, ob das vielleicht auf schwaches Bindegeweben zurückzuführen ist und das heißt dann doch bestimmt, dass mein Damm dann bei der Geburt auch reißen wird - zumal ich nen ziemlich großes Baby erwarte...?

Kann man da eigentlich schon vorher der Hebamme bescheid sagen, dass sie, wenns soweit ist, schneiden soll? Oder stellen die sich bei so nem ruinierten Bauch sowieso auf sowas ein?
Will denen ja keine Vorschriften machen, wie die mich behandeln sollen, aber ich mag auch nicht ewig auf nem Schwimmring sitzen...

Wer hat denn ähnlich mit Streifen zu tun gehabt und erfahrung mit Dammriss/-schnitt gemacht?

LG
Kathrin + #klee 37+2 ssw

1

Hallo Kathrin,

wer hat dir denn sowas erzählt? Das habe ich ja noch nie gehört, dass viele Streifen in direktem Zusammenhang mit Dammriss stehen. Du hast ein schwaches Bindegewebe, deswegen bist du gerissen. Aber das hat doch mit deinem Damm nichts zu tun.

Ich hatte nur wenige Streifen, wäre aber trotzdem gerissen, bin aber geschnitten worden. Mein Sohn war auch sehr groß: 54 cm, 4300 g, 36 cm KU.

Also, mach dir mal keine Gedanken. Ein Schnitt ist nicht schlimm. Und wenn die sehen, dass du reissen würdest, machen die Ärzte bestimmt vorher nen Schnitt.

Und wenn du Angst vor einem Riss hast, dann würde ich auf jeden Fall Dammmassage machen. Obwohl, eigentlich hättest du damit ja schon vor vier Wochen beginnen müssen. Aber vielleicht hilft es ja trotzdem noch etwas.

Lass die Geburt doch einfach auf dich zukommen und mach dir nicht zu viel Angst. Es ist ein wunderbares Ereignis und je entspannter du an die Sache rangehst, desto schöner wird sie für dich.

Lg,

Tina + Max (*13.09.05) + #ei (5. SSW)

2

Hallo Kathrin

also wegen dem Damm riss / schnitt kann ich leider gar ned helfen. Aber das mit den streifen kenne ich.

Ich bin auch an allen möglich ecken und kanten gerissen und sehe aus wie ein streifenhörnchen. Muss auch sagen bin auch recht jung und das ist wirklich auf schwaches bindegewebe zurück zuführen.

Aber warum machst Du Dir gedanken wegen dem Damm ? Ich kann mir nicht vorstellen das es mit den streifen zu tun hat.


Tun Dir die streifen auch manchmal so weh ?

LG Angel mit Niklas inside ET-8#schwitz

4

ja... und JUCKEN!!!!
Melkfett mit Ringelblumenextrakt verschafft nen bissl Linderung...

3

Hallo Kathrin,

ich habe während meiner 1. SS auch immer gecremt geölt etc. aber ich bin trotzdem am Unterbauch sehr stark gerissen und habe viele Streifen. Ja, leider habe ich ein schwaches Bindegewebe.

Aber ich habe weder einen Dammriss noch einen Schnitt gehabt und unser Sohn hatte einen KU von 35cm - 52cm - 3240g. Meine FÄ sagte mir ich würde ein sehr großes und schweres Baby erwarten, da der US komische Werte ausgespuckt hatte. Daher waren meine Hebi und ich sehr gespannt - hatte eine Hausgeburt - und ich habe ein ganz normales Baby bekommen.

Meine Schwägerin hat im Juli ihr Baby bekommen und wir haben gedacht, daß sie per KS entbinden muss, da ihr Baby sehr groß und schwer war, aber sie hat ihn normal entbinden können mit einem leichten Riss (58cm - 4910g).

Also mach dir keine Gedanken, es muss nicht immer reißen oder geschnitten werden.

LG
Julia + Coco 17 Mon. + Perle 6. SSW.

5

Hallo Kathrin,

ne, also das ist denke ich ne Milchmädchenrechnung...
Ich habe auch sehr viele Streifen bekommen, manche auch sehr breit. Am Bauch an den Hüften, in der Taille, an den Schenkeln. sogar auf dem Venushügel#augen
Ich hab wohl auch sehr schwaches Bindegewebe. ich hab auch mal gelesen(in der Brigitte bei der FÄ), das ja grade bei jungen Frauen, die Haut auch noch sehr straff ist und folglich nicht so gut dehnbar.
Mein Baby ist mit 53cm, 4000g und 37cm KU zur Welt gekommen. Und mein Damm ist nicht mal ansatzweise gerissen oder geschnitten worden. Ich habe nur einen ganz kleinen Scheidenriss innen. Aber der Damm hat alles echt super überstanden. Ich habe übrigens auch die Dammmassage nicht besonders regelmäßig gemacht....
MAch dir also nicht zu viele Sorgen. Es kommt sowieso erstens anders und zweitens als man denkt;-)

LG, Kati und Brocken Nina, 4 Wochen alt

6

Das eine hat mit dem anderen nix zu tun.
Sind zwei sehr unterschiedliche gewebe!

Ich hatte übrigens bei meiner ersten SS nicht einen Streifen und bin sowas von Schlimm gerissen. Das lag allerdings daran, das ich ab den Presswehen einfach nur noch pressen konnte, und nicht mehr auf die Hebamme gehört habe. Ich habe einmal angesetzt und dann mit einem Rutsch komplett rausgepresst. Nicht sehr schonend für den Damm......

Übrigens ist es total überholt, das Risse schlechter heilen als Schnitte. Meistens hat die Wundheilung mit anderen Faktoren zu tun - sprich es gibt statistisch gesehen bei beiden gleich oft Probleme. Warum willst Du dann also unbedingt geschnitten werden?
Ich persönlich hatt mit meinen Riesenrissen übrigens keinerlei Probleme. Risse haben den Vorteil, dass das Gewebe logischerweise immer an der schwächsten Stelle reisst.

Ich persönlich würde mich nur schneiden lassen, wenn Gefahr für das Kind besteht und man dem Baby den Durchtritt erleichtern muss. Ansonsten bevorzuge ich ein gepflegtes reissen, denn dann reisst nur soviel wie nötig, und auch an der von der Natur aus dafür besten, schwächsten Stelle!

Der beste Schutz gegen Risse ist übrigens ein langsames über den Damm gleiten lassen - sprich ein gutes Zusammenspiel von Dir und der Hebamme.

LG
Kati

Top Diskussionen anzeigen