Wie macht ihr das mit Terminen während der Arbeitszeit?

Hallöchen,

ich wollte mal fragen, wie ihr das mit Terminen während der Arbeitszeit macht?

Ich habe einen Termin zur Feindiagnostik um 13 Uhr und müsste eigentlich schon bis 15 Uhr arbeiten. Werde aber von meinem Arbeitgeber für diesen Termin nicht freigestellt und Überstunden kann ich ja auch nicht so viele machen, weil ich ja maximal 8,5 std. arbeiten darf am Tag. Lasst ihr euch dann für solche Termine krank schreiben?
Ich weiss echt nicht wie ich das machen soll? #kratz

LG Julia + Krümel 19. SSW

1

weiß dein AG schon von der SS?

4

ja er weiss es bereits seit der 8. ssw.

8

der spinnt wohl.. weshalb will er dich denn nicht frei stellen.. hat der ne meise.. dann ruf mal bei deinem FA an und frag mal, was du machen sollst. vielleicht schreibt er dich für den Tag krank.. was hast du nur für nen blöden AG.. wirklich.. tust mir leid.. köpfchen hoch

2

Hast du es deinem AG schon gesagt?

Rechtlich hast du nämlich die Möglichkeit, diese Termin innerhalb deiner Arbeitszeit aufzusuchen, die Zeit muss dir gutgeschrieben werden.

Gruss, Tina

3

Hallo Julia,

normalerweise ist der Arbeitgeber verpflichtet dich für die Arzttermine freizustellen. Hatte meinen Termin zur FD auch 13 Uhr und keinerlei Probleme. Also wenn er sich partout querstellt bleibt dir wohl nur ne Krankschreibung.

Jule
22+0

5

Hallo Julia,

soweit ich weiß, ist Dein Arbeitgeber verpflichtet, Dich für Vorsorgeuntersuchungen während der Schwangerschaft freizustellen. Zumindest für die Dauer dieser Untersuchung (also ein bis zwei Stunden). Kannst Du denn nach der Untersuchung nicht wieder auf Arbeit gehen? Oder nimm doch einfach einen halben Tag Urlaub, wenn es nicht anders geht.

Ich hab das bisher auch so gemacht. Meine Arzttermine sind meist 08:00 Uhr. Arbeitsbeginn ist ebenfalls 08:00 Uhr. Ist aber bei mir kein Problem, dann komm ich eben eine Stunde später. Da meine Chefin selbst drei Kinder hat, ist sie diesbezüglich nicht so streng.

Tut mir echt leid für Dich, zumal das ja auch sicher nicht der letzte Arzttermin ist. Vielleicht kannst Du ja nochmal mit Deinem Chef reden.

Nicole

6

Hallöchen,

das Mutterschutzgesetz sagt folgendes:

"§ 16
Freistellung für Untersuchungen

Der Arbeitgeber hat die Frau für die Zeit freizustellen, die zur Durchführung der Untersuchungen im Rahmen der Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung bei Schwangerschaft und Mutterschaft erforderlich ist. Entsprechendes gilt zugunsten der Frau, die nicht in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert ist. Ein Entgeltausfall darf hierdurch nicht eintreten. "

Da wird dein Arbeitgeber nicht drumherumkommen.

LG, Tanja

7

Dein AG ist verpflichtet Dich freizustellen. Er darf sich nicht weigern.

Bei mir gab es nie Probleme.

LG Claudia

9

hallo,

ja soweit ich weiß muß er dich freistellen. ich habe bei meinen zwei ss immer die termiene vor oder nach der arbeitszeit gelegt. oder wenn es halt gar nicht ging auch mal während der arbeitszeit.aber dann halt so das ich so ne stunde später komme oder halt eine stunde oder so vorher gehe.


lg
mari

10

Also bei uns wars so, ich bin gegangen und habe dann ne bescheinigung vom arzt bekommen und habe dann die zeit wieder gut geschrieben bekommen, war bei uns kein prob,

Top Diskussionen anzeigen