was kostet der wahlarzt?

hallo,

komm grad vom fa, war beim dem das erste mal, weil ich wegen umzugs wechseln musste. der is aber gar nciht nett, jetzt weiß ich aber nciht, soll ich nochmals wechseln?

würd hier einen wahlarzt kennen, nur was kosten denn diese im durchschnitt?

lg kerstin 20.ssw

1

Wenn das auch ein normaler Gyn ist,dann bezahlst Du wieder 10€ Kassengebühr.
Bin zwar Arzthelferin,aber hab noch nie von einem "Wahlarzt" gehört?????

2

Hey Kerstin,
was ist denn ein Wahlarzt und warum kostet der was??? Klär eine Blondine büdde, büdde auf!
Gruß
Iris

P.S. Wollte auch den FA wg. Umzug wechseln...

Zwillis daheim und Minimädchen inside ET 1.03.07

3

Davon mal abgesehen das ich nicht weiß was ein Wahlarzt ist, wenn du zu einem anderen Gyn gehst brauchst du nur die 10 Euro zu bezahlen, wieso sollte der denn was kosten?
Gruß
Mirjam14SSW

4

aso, tschuldigung, bin aus Österreich...


wir zahlen bei einem norm. gyn (kassenarzt) gar nix. auch keine 10 euro.
haben aber die möglichkeit, einen wahlarzt in Anspruch zu nehmen. der rechnet abe nicht mit den krankenkassen ab, sondern mit mir selber... (das is die nette 2 klassen medizin in ö *gg*)

also wenn i geld hab, krieg i teilweise bessere leistungen...
hab ich zwar nciht, aber ich würds mir trotzdem leisten, weil auf die massenabfertigung bei diesem gyn kann ich gern verzichten...


gibts das in D nicht?

lg kerstin

5


Ich find das krass! Das geht doch kostenmäßig bestimmt in den 4 stelligen Bereich ..
In Deutschland ist das noch nicht der Fall.

Aber wer weiß was aus dieser verhunsten Gesundheitsreform noch alles rauskommt. Weit weg davon sind wir nicht mehr...

am besten ds zukünftige Kind zum Medizin studieren animieren ;-)
Grüße
Anna

6

Hi Kerstin!!

Bin auch bei einer Wahlärztin, ich zahl jedesmal 90€! Jedoch weiss ich nicht ob das nicht von Arzt zu Arzt unterschiedlich ist. Manche können auch 100€ verlangen und manche nur 80€. Aber ich sag mal im Durchschnitt kannst mit 90€ rechnen.

Die 90€ sind mir das auch wert. Ich hab auch Ärztin gewechselt, wie ich wusste das ich schwanger bin. Und ich bin wirklich sehr froh drüber. Die Ärztin nimmt sich Zeit für mich und beantwortet mir jede Frage ausführlich und drückt mir nicht irgendeine Infobroschüre in die Hand.

Ausserdem bekommst du ja einen Teil von der Krankenkasse zurück. Bei jedem Besuch füll ich so einen Antrag auf Kostenrückerstattung (gibt dir die Sprechstundenhilfe immer) aus und die Ärztin schickt den dann ein (bei mir schickt sie ihn zB an die WGKK) und von denen bekomm ich dann einen Teil zurückerstattet.

Hoffe ich konnte dir so gut wie möglich helfen. :-D

Wünsch dir noch einen wunderschöne Schwangerschaft!

Liebe Grüße
Cheermaus (34+1 ET 05.12.2006)

weitere Kommentare laden
10

Hallo,

also ich war auch bei einem Wahlarzt (der andere meinte doch ernsthaft zur SSW: "Das ist nicht schlimm, das schaffen sie schon, da kann man ja noch was machen!" #schock).
Naja. Also wieviel du zahlst, ist von Arzt zu Arzt unterschiedlich. Nicht alle machen immer alle Untersuchungen. Ein US kostet ca. 40-50 €; Alle Untersuchungen, die laut Mutter-Kind-Pass vorgeschrieben sind, zahlt die KK (inkl. Blutuntersuchungen, Urin, etc). Ich habe leider einen Arzt erwischt, der eher abzocken wollte und so viele Untersuchungen wie möglich gemacht hat. Wenn es dir genügt, kannst du auch nur die MuKi-Pass Untersuchungen machen lassen (ein US pro SSW-Drittel, plus Urin- & Blutuntersuchung) und das ist dann kostenlos. Bin mir aber nicht sicher, wie das bei den Kassenärzten läuft. Ich denke nicht, daß die alle 4 Wochen einen US machen können und das voll von der KK bezahlt bekommen.
Übrigens bekommst du längst nicht 80% zurück!! Es sind nur 80% der Leistungen, die bei der KK anerkannt sind. Manchmal bleibst du dann auf dem vollen Rechnungsbetrag sitzen.
Hast du vielleicht noch einen anderen KK-Arzt, den du aufsuchen könntest? Wels ist ja relativ groß..

Wenn du noch Fragen hast, meld dich. Hab das ja schon in Ö durch und hab schon so meine Erfahrungen gemacht ;-)

Maria & Emma (8 Mo)

11

Hallo Kerstin,

ich wohne auch in Österreich und ich weiß aus Erfahrung das Wahlärzte nicht wirklich billig ist. Und das was du von der gesetzlichen Kasse wieder bekommst ist auch nicht die Welt.
Die Erfahrungen sind von einem Zahnarzt. Ich denke beim Gyn wird es auch nicht wirklich billig sein. Man muss ja schon für jeden Ultraschall der nicht gesetzlich Vorgegeben ist 20 € zahlen und dann kannst du dir ungefähr ausmalen, was die ganzen Untersuchungen kosten werden.

Ich habe Gott sei Dank vor meiner Schwangerschaft eine private Zusatzversicherung abgeschlossen. Und ich kann dir sagen, ich bin sehr froh darüber. Ich habe aber trotzdem einen sehr guten Gyn mit Kassenzulassung. Es muss ja nicht heißen Kassenarzt gleich Scheiß Arzt. Frag doch mal in der neuen Nachbarschaft nach ob es in deiner Gegend einen guten Arzt gibt.

Mir ist es sehr wichtig eine private Hebamme zu haben, die ist immer für dich da, vor, während und nach der Geburt. Außer der normalen Geburtsvorbereitung macht sie noch Entspannungsübungen, Massagen, Aromatherapien usw. Wir
treffen uns ein bis zweimal in der Woche und das finde ich sehr gut und ich fühle mich super Aufgehoben und gehe auch sehr entspannt der Geburt entgegen. Ich werde keinen Schichtwechsel der Hebammen mit erleben und unter der Geburt zwei verschiedene Hebammen haben, sondern nur die eine die mich schon kennt und weiß was ich brauche und somit voll und ganz auf mich eingehen kann.
Eine private Hebamme kostet im Schnitt 1000 € und von der gesetzlichen Kasse bekommst du so um 200 € wieder erstattet.

So ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen
LG
dcabl

Top Diskussionen anzeigen