Reiten in der Schwangerschaft? 10+5

Guten Morgen liebe Mit#schwangeren

Ich habe gehört, man sollte während der Schwangerschaft auf sturzgefährdende Sportarten verzichten...

wie sieht das mit dem Reiten aus? Geht es nur um die Sturzgefahr oder ist das auf und ab beim reiten nicht gut?

Ich habe noch einen Geschenkgutschein von meinem Mann und würde den gerne noch einlösen, bevor sich unser Leben komplett ändert und das Reiten dann nicht mehr so spontan möglich ist...

Danke für Antworten

Maiblume 10+5

1

hi

ich geh auch 3mal die woche reiten denn mein ponylein will ich net vernachlässigen. und ich bin neulich sogar gallpoiert etc. und ich bin 15ssw. und schmerzen habe ich keine. ich würde es versuchen und du merkst ja wenn es zu viel wird

2

Hallo,

also ich habe ein eigenes Pferd und habe an dem Tag aufgehört zu reiten wie ich erfahren habe das ich ss bin.
Es war mir einfach zu gefährlich wegen der Sturzgefahr, Gesundheitlich steht dem eigentlich nichts im Wege meine FÄ meinte bis zur 20 ssw wäre es okay.

LG
melanie + Fiona 34 ssw

3

huhu also bin selber in dem sport ttig es wäre besser du lässt es sein! aus dem einfachen grund das du dich ganz schön stauchen kannst usw! wenn du schon jahre lang trainierst mag es noch gehen da sind alle muskeln ausreichend ausgeprägt und du weist auch wie du richtig sitzen musst! jedoch sollten es ungelernte reiter lieber nicht tun!auch schon wegen des runterfallen das kommt noch dazu!und jetz bist du gerad in den so genannten ersten 3 kritischen monaten da würde ich sowieso alles vermeiden!

gruß antje

4

hallo :)
ich bin an sich auch passionierte reiterin.
habe aber seitdem ich von der schwangerschaft wusste sofort aufgehört.
es geht nicht nur um die sturzgefahr sondern auch um die bewegungen an sich.

habe mal gelesen, dass man WENN dann im 2. schwangerschaftsdrittel reiten könnte.
aber auch dann eher in der ruhigeren gangart.

ich kenne einige frauen die trotz schwangerschaft sogar bis zum ende hin geritten sind.
bei iden meisten gab es keine probleme.
ne freundin hatte dann hin und wieder blutungen und hat es dann auch sein lassen.

muss jeder für sich selbst entscheiden.
aber mir war das risiko zu groß.
ich pausiere lieber mit gutem gewissen und fange nach der geburt wieder an.

lg :)

5

Also ich reite seit ich laufen kann. Aber in der SS is mir das einfach zu gefährlich. Mir ist es das Risiko nicht wert. Selbst der beste Reiter muss immer mit einem Sturz rechnen. Dafür ist mir mein Krümelchen zu schade.

In der Schwangerschaft longier ich eben oder geh einfach mal mit meiner Maus spazieren, das ist auch toll :-)


Lg, Jana
28.SSW

6

Hallo,
hab zwei eigene Pferde und bin bis zum siebten Monat geritten. Grundsätzlich ist das schon okay. Es kommt allerdings auf folgendes an:
Wie sicher reitest du?
Wie zuverlässig ist das Pferd?
Ist sonst bzgl. SS alles okay?
Reitest du in der Halle oder im Gelände (wo die Wahrscheinlichkeit größer ist, dass was unvorhergesehenes passiert)?
Du kannst immer und überall stürzen, dass muss nicht unbedingt vom Pferd sein.
Falls einer der Faktoren etwas unsicher ist, würde ich warten und nach der Geburt wieder reiten. Das geht bei einer normalen Geburt und fleißiger Rückbildung schon wieder nach acht Wochen.
Liebe Grüße,
Schwanog

7

also icj würde es lassen, soweit ich gehört habe ist reiten eine sportart die man in der ss komplett sein lassen sollte, da es zu gefährlich ist, nicht nur wegen der sturzgefahre sondern auch wegen dem auf und ab!

LG Julia + Krümel 18 SSW

8

Hallo,
ich habe eigenen Pferde und verzichte während der Schwangerschaft natürlich nicht auf´s reiten. Wenn man seine Nasen kennt und reiten kann, ist die Wahrscheinlichkeit, dass etwas passiert ja nichtmal so groß wie die, dass man in einen Autounfall verwickelt wird.
Mein Arzt meint nur, ich soll auf´s Springen verzichten und gegen Ende der Schwangerschaft nicht mehr wild über holprige Äcker galoppieren. Da ich keine Risikoschwangere bin, sei alles andere unbedenklich. Als ich mit meiner ersten Tochter schwanger war, konnte ich auch noch ein paar Tage vor der Geburt problemlos reiten, ohne Wehen zu bekommen oder sonstwas..
Grüßli,
Finnya

PS. Das Leben muss sich nicht grundlegend ändern, nur weil man ein Kind hat, ich mache trotz Kind und Schwangerschaft alles, was ich auch vorher getan habe ;-)

9

Ich bin bis zur 29. SSW geritten. Danach war mir einfach der Bauch im Weg. Gegen das Reiten spricht an sich nichts (jedenfalls meint das mein FA und meine Hebamme), die Stöße beim Joggen oder beim Sex sind wohl auch nicht weniger, vorausgesetzt, man ist trainiert. Das Problem ist einfach die Sturzgefahr. D.h. man sollte sich nur als geübter Reiter auf ein bekanntes, braves Tier setzen. Anfänger sollten es lieber lassen, genauso, wie ich keinem empfehlen würde, unbekannte Pferde zu reiten. Ich bin ganz normal weitergeritten (außer Springen), was mir und der Kleinen (die hat dabei immer geschlafen) nicht geschadet hat.

Liebe Grüße, deida

Top Diskussionen anzeigen