Gestern Organscreening ... und total unsicher

Guten Morgen!

Ich war gestern bei dem Organscreening. Alles war ganz toll, bis der Arzt mir sagte dass beim Abmessen der beiden Gehirnhälften unterschiedlich viel Flüssigkeit enthalten ist (bei dem einem 0,7 und bei dem anderen 0,9). Der zweite Wert sei ein Grenzwert - aber ich solle mir jetzt keine Sorgen machen. Erst ab einem Wert von 1 würde er die Frauen zu einem Spezialisten schicken. Natürlich haben mein Mann und ich gefragt, was für Konsequenzen das hätte - doch Antwort haben wir keine bekommen.
Und jetzt mach ich mir halt total sorgen - hab auch schon in sämtlichen Büchern nachgeschlagen und komm immer wieder auf Trisomie 18 und sämtliche Herzfehler.
Der Arzt hat sich aber das Herz ganz genau angesehen und konnte keine Auffälligkeiten feststellen.

Hat jemand von euch damit Erfahrungen - bei mir kreisen sich die Gedanken ganz wild #heul

Sandra + Simon im Bauch (21. SSW) die euch dankt für eure Antworten

1

Die Dinger nennt man Plexus-Zysten und hatte meine Freundin- sie Hebamme, er Kinderarzt- beim 2. auch.

Der Gyn. wollte unbedingt, dass sie eine FW-Untersuchung machen lässt, aber sie hat es verweigert.

Heraus kam ein völlig gesundes Kind- wie in den allermeisten Fällen, wo man diese Dinger sieht.

Gib hier mal Plexuszysten oder Plexus Zysten in der Suche für´s SS- Forum ein und du wirst sehen, dass du da nicht alleine bist.

LG

Gabi

2

Danke :-)

Mir ist jetzt schon ein bisschen leichter - nochmals DANKE!

#herzlich Sandra

Top Diskussionen anzeigen