Fa verweigert Beschäftigungsverbot

Ich arbeite in der Altenpflege und wie wohl ziemlich allen bekannt sein dürfte herrscht ständig Personalmangel. D.h. ich kann mich nicht zurücknehmen denn jeder von uns arbeitet eh schon für zwei....
ich muss weiterhin heben, tragen, mit Materialien umgehen mit denen ich es nicht dürfte lt MuschuG......ich arbeite 12 Tage am Stück, gehe mit Rücken- und Bauchschmerzen nach HAuse das ich nicht mehr weiß wo vorne und hinten ist......meinen Arbeitgeber interessiert es nicht, trotz mehrmaliger Bitte einige Faktoren abzustellen und alles was mein Frauenarzt dazu zu sagen hat ist:

Andere pflegen ihre Omi auch zu HAuse und sind schwanger!

Danke schön für das Verständnis

Sollte ich noch einen anderen Fa um Hilfe bitten oder stell ich mich nur an????

1

Hallo,

ich würd mir noch mal nen anderen FA anhören, so geht das doch nicht, wenn dann was passiert, sagt er Dir, dass Du doch weniger hättest arbeiten müssen.

Alles Gute

2

also ich bin nicht schwanger aber ich würd an deiner stelle wechseln... was soll denn so ein kommentar von deinem arzt????

find ich ne frechheit....


lg sarah :)

3

Oh ich kann dich so gut verstehen, habe den Job auch sehr lange gemacht. Dein FA scheint echt zu spinnen und dein Arbeitgeber auch.

Also an deiner stelle würde ich gleich morgen früh zu einem anderen Arzt gehen. Der Job ist schon hart wenn man nicht Schwanger ist, aber gerade jetzt musst du aufpassen.

LG Jani#liebdrueck

4

Hallo,

Dein Dr. kann Dich krankschreiben guck mal hier und laß es Dir bitte nicht gefallen.

http://www.eltern.de/beruf_geld/recht_geld/schwanger_beschaeftigungsverbot.html


Werdende Mütter dürfen nicht beschäftigt werden, soweit nach ärztlichem Zeugnis Leben oder Gesundheit von Mutter und Kind bei Fortdauer der Beschäftigung gefährdet ist.

#herzlich
wonja

5

Ich würde auf alle Fälle noch ne andere Meinung einholen, weil das nicht sehr gesund klingt, wie du arbeitest.
Meine FÄ hat es auch verweigert, so musste ich mich immer vom Hausarzt krankschreiben lassen, da musst du dann alle 14 Tage hin. Der hatte wenigstens Verständnis.
Bekommst zwar weniger Geld als beim Beschäftigungsverbot, aber das Wohl deines Kindes geht vor.
LG

6

Hallo.
Wechsle den FA!!!!
Das gibt es doch nicht!!!
Natürlich hast Du ein anrecht auf ein Beschäftigungsverbot.
Von diesem recht würde ich auch gebrauch machen.
Ab der 20.SSW kannst Du sogar darauf bestehen!!!!
Geh lieber zu einem anderen FA!
Oma zu hause pflegen ist ja schliesslich nicht zu vergleichen mit der Pflege von 10-15 Omas!!!!
ich bin Krankenschwester und kenne mich da auch aus.
Liebe grüße Deine Biene mit Phillip 2,5 jahre und Sternchen tief im herzen und Lena 3 Wochen alt!

13

Frage an Biene!?

Gibt es einen link wo ich es finde das ich ab der 20 SSW darauf bestehen kann?

Liebe Grüße williamswife

7

Also du darfst ja alleine nicht mehr wie 5 kg heben bzw. zu zweit nicht mehr wie 10 kg!!! Bei deinem Job gehe ich davon aus, dass du da drüber kommst!!!!!!
(Darüber muss dich dein Chef übrigens aufklären!!!!)

Dein Baby geht auf jeden fall vor!!!! Ich würde mit der Hebi mal drüber sprechen und wenn Sie auch der Meinung ist, dass du so nicht weiter arbeiten solltes, dann wechsle den FA!!!

Hoffe ich konnte dir helfen :-)

Gruß

Courtney + #stern-chen (26 SSW)

10

mir schien als hätte mein fa keine ahnung von den möglichkeiten eines Bv er sprach nur davon das ich nicht mit gasen und dämpfen arbeiten würde und es deshalb nicht möglich ist......er ist scheinbar nur unwissend
danke für eure schnellen antworten, werd mich wohl gleich morgen auf den weg zu einem anderen arzt machen.....mal sehen wie der die sache sieht

8

Hi,

unter diesen Umständen, und wenn dir dein Chef keinen schwangeren- gerechten Arbeitsplatz mit entsprechenden Arbeitszeiten- und Bedingungen zur Verfügung stellen kann, dann sieh zu, dass du zu einem anderen Arzt kommst.
Dem erklärst du die ganze Situation, und dann siehst du weiter...
Ich hab schon öfter gelesen, dass auch vom Arbeitgeber ein BV ausgesprochen werden kann... aber das, was du schreibst, klingt nicht danach, als würde dein Chef das tun.

Ich wünsch dir alles Gute...

LG Susi mit #sonne Leon inside ET-3#schwitz#freu

9

Guten Abend,

da geb ich dir voll recht. Auch mir geht es so. Ich hoffe das mir mein FA auch ein BV ausstellt, denn ich werde noch dazu gemobbt auf Arbeit, schon bevor ich schwanger wurde.

Zumal meine "netten" Kollegen sich tierisch aufregen würden wenn sie mitbekommen das ich schwanger bin und dann das mobbing erst recht los geht.

Sie würden mich weiterhin arbeiten lassen ALLEIN und immer betonen, das Schwangerschaft keine Krankheit sei.

Ausserdem würden sie mich das indirekt Spüren lassen, wenn sie meine ganzen Nachtdienste übernehmen müssen, da ich als Dauernachtwache arbeite und die ganzen "tollen" Kollegen meine Dienste machen müssten, weil keiner ND gerne macht.

Also wechsle dein DOC! Alles Gute!

7.SSW

Top Diskussionen anzeigen