angst vor einer wiederholten Fehlgeburt

mich würde mal eure meinung interessieren: ich hatte im märz eine fehlgeburt..missed abortion in der 13 ssw..das herz unseres schatzes muß aber schon ca. in woche 10 aufgehört haben zu schlagen. 3 wochen lang hab ich also nicht bemerkt! das macht bis heute noch verrückt.
jetzt bin ich wieder schwanger..ssw 8..
morgen hab ich den nächsten arzttermin und ich habe sooo angst dass man wieder keinen herzton mehr sehn kann.
ich weiß ich sollte positiv denken..aber ist einfach so eine belastung momentan.
habt ihr schon mal ähnliches erlebt?
kann ich irgendwie merken(ausser blutungen) dass mit meinem baby etwas nicht mehr stimmt?

1

hallo,
ich habe keine erfahrugen,nur meine Schwester hate vor 4 Jahren eine FG und sie sagte,dass man das schon merkt,dass was nicht stimmt!
Sie sagt es war der Mutterinstinkt in der SS!!!
Aber natürlich ist das von Frau zu Frau verschieden.
Ich drück dir die Daumen für Morgen und für die Restliche SS

Lg jana

2

Nein, leider nicht!

mir ging es im letzten jahr genauso.(missed abort)
bin jetzt in der 7. woche und hab auch voll die panik!

wir können leider nur abwarten, auch wenn es uns verrückt macht!
(ich nehme duphaston- gelbkörper, hat mir die fä verordnet)

wünsch dir alles gute!

li grü nico

3

Mir ging es genauso! Ich bin in der 12. SSW zum Arzt in dem Glauben, alles wäre bestens und dann hatte unser kleines auch keine hertschlag mehr. Muss in der 8 SSW aufgehört haben und ich habe auch nix gemerkt. zumindest keine blutung. dafür hatte ich seit der 8 ssw ganz heftige pickel, ich glaube, der körper wollte mir damit was signalisieren....
für mich war es schrecklich, vor allem, weil es auch die 2. FG war! Ich war danach auch kurzzeitig in psychischer behandlung. hat echt geholfen!

als ich jetzt wieder ss war, habe ich auch immer in der angst gelebt (und tue es immer noch). in den ersten wochen war ich alle 14 tage bei meinem arzt und er hat immer us gemacht. und jetzt bin ich ab morgen schon in der 24.ssw und so ganz langsam legt sich meine angst ein wenig, wenn sie auch nie ganz weg sein wird!

diesmal wird bei dir bestimmt auch alles gut gehen! Ich drücke dir ganz fest die daumen!

LG
Susanne + Anna inside (22+6)

4

ich hatte mitte letzen jahres ebenfalls eine missed abortion - und man merkt davon in der tat leider gar nichts, das hat nada mit fehlendem mütterlichen instinkt zu tun! das hat mich zu beginn meiner jetzigen schwangerschaft total beschäftigt. ich dachte immer: na wer weiss ob alles in ordung ist, merke ja eh nichts. abbberrr: nun bin ich in der 25. ssw und habe eine gewisse kontrolle über die kinsbewegungen, das beruhigt doch schon extrem sage ich dir. nur mut und nen dicken knubbler :-)

uli, 25. ssw

5

Hallöle.

Schau mal hier,

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&tid=600652

Urbia hat da ein tolles Thema aufgemacht. Das wird Dir bestimmt ein bisschen helfen. Da sprechen Frauen über die Erfahrung die sie gemacht haben als sie nach einer Fehlgeburt wieder schwanger wurden.

ICh wünsche dir alles gute und das Beste

Bienchen

6

Hallo!

Ich kann Dich sooo gut verstehen da ich letztes Jahr im September ebenfalls in der 13.SSW die gleiche Nachricht erhalten habe. Kein Herzschlag aber leichte Blutung, obwohl die nicht immer etwas zu bedeuten hatte. Mir ging es super gut und ich habe nix gemerkt.
Jetzt bin ich wieder schwanger, in der 27. SSW und ich bete und hoffe weiterhin jeden Tag, das wird immer so sein.
In dieser SS hatte ich allerdings leichte Übelkeit und das war für mich ein "gutes" Zeichen, da auch mein Doc meinte, dass die SS auch dadurch ihre Stabilität zeigt.
Ich wünsche Dir alles alles Gute, ja und denke einfach positiv, versuche es für Dich und das Kleine!!!!!!
LG Jawa#stern und #sonne 26+0

7

Hallo,
das ist das mit eines der schrecklichsten erlebnisse, die einem im leben treffen kann. Mir ging s genau so wie dir.
Ich habe im März eine Ausschabung gehabt, habe auch nicht gemerkt, dass etwas nicht stimmte, auch bei mir hatte das Herz einfach aufgehört zu schlagen, ohne Blutungen ohne alles.
Möchte dir nun einfach nur ein wenig Mut machen. Ich hatte anfang mai wieder meine mens bekommen und im darauffolgenden Zyklus bin ich doch tatsächlich schon wieder schwanger geworden. Ich kann verstehen, wie du dich nun fühlst und ich muß auch ehrlicher weise sagen, dass meine Angst erst weniger wurde, als ich das Kleine spürte. Ich bin jetzt in der 23.SSW, freu mich tierisch, wenn das kleine strampelt und ich beruhigt sein kann. Die wochen zuvor - hab es leider erst ziemlich spät bemerkt (seit ca 1 woche)- waren richtig ätzend für mich, ABER ich habe immer versucht, pos zu denken.
Ich wünsche dir alles alles gute und drücke dir die Daumen, dass alles gut geht.
GLG
FEE

8

danke euch allen für die antworten..ich muß jetzt einfach abwarten bis morgen früh...
ich werd mich bestimmt wieder melden wenn alles gut gegangen ist...
danke noch mal und drückt mir die daumen
lg

9

Hallo bamo,

schau mal hier, da haben einige andere urbianerinnen geantwortet, die nach einer Fehlgeburt eine unproblematische Schwangerschaft hatten:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=9&tid=600652&pid=3860924

Wir haben auch einen neuen urbia-Artikel in unserem Magazin zu genau diesen Fragen:

http://www.urbia.de/topics/article/?id=9350

Viele Grüße und viel #klee

Sabine
urbia-Team

Top Diskussionen anzeigen