ET verschieben oder nicht?

Hallo Ihr lieben Kugelbäuche!

Wie sieht das euer Arzt eigentlich mit dem ET, wurde der bei euch schon mal verschoben oder hält er davon nichts?

Mich würde das dringend interessieren weil mein Kleiner laut Feinultraschall und normalem US immer wieder ca. 1,5 Wochen größer ist als normal, dazu muß ich noch sagen, das mein 1.Sohn bei der Geburt auch sehr groß war, 57 cm und 4040 g schwer, es ist also schon wahrscheinlich, dass ich wieder ein großes Baby bekomme. Mein Dilemma ist nun, dass ich damals leider einen Notkaiserschnitt hatte, 11 Tage nach ET, mit Einleitung. Wegen dem vorangegangenen KS würden die Ärzte diesmal wohl maximal 7 Tage nach ET abwarten, eine Einleitung gäbe es auch nicht, alles wegen der Gefahr einer Uterusruptur. Wie aber kann ich mir sicher sein, das ich nicht in Wirklichkeit schon weiter bin, wenn das Baby so groß ist #schock?

Wäre euch also dankbar, wenn ihr mir mal eure Erfahrungen bezüglich einer ET-Korrektur aufschreibt!

Ganz lieben Dank, Abendstern 3 mit Finn (2 Jahre + 4 Monate) & #ei (31. SSW)

1

N´abend Abendstern 3 ,

also ich kann da nicht mit Erfahrungen aufwarten, das ist ja schon recht speziell. Ich denke ,ich würde meinen FA genu damit konfrontieren und mir mal seine Meinung anhören . Ausserdem würde ich mich mal bei 9 Monate.de umhören . Die haben da ja Fachgebiete und tolle Prof´s ,die einem gerne helfen. Aber im Grunde sollten die Herren in Weiss ja wissen ,was sie da tun . Und Damen natürlich ! Die werden dich ja sicher eingehend unteruschen vor dem KS.

LG Sanne und Ronja Sophie 24 SSW

5

Hallo Sanne!

Also mein Arzt hat mich bis jetzt immer vertröstet, wenn ich mit ihm irgendwie über die Geburt sprechen wollte. Ich glaube, er ist gerade dabei, sich zur Ruhe zu setzen und vielleicht nicht mehr ganz so mit dem Herzen dabei. Naja, jetzt noch den Arzt wechseln lohnt sich aber auch nicht wirklich... Aber bei meinem nächsten Termin werde ich ihn auf jeden fall noch mal auf eine Aussage festnageln! Danke für deine Antwort!

LG, Abendstern3

2

Soweit ich weiß, wird der ET nur bis zum 1. Screening verschoben, weil das Wachstum der Babies danach sehr unterschiedlich ist.

6

Hallo Bine!

O.K., danke für deine Antwort! Das hilft mir schon mal weiter, dann ist der Kleine wohl einfach nur groß #schock!

LG, Abendstern3

3

Hi Abendstern,

bei mir wurde bei der ersten Geburt der ET auch um 3 Tage nach hinten verschoben (aber auch nur nach dem ersten Screening) und ich war dann trotzdem fast 6 Tage über ET.

Aber ich war froh, weil so hatte meine Tochter zeit selber auf die Welt zu kommen. Bei dir und Deinem "großen" Finn ist das aber was anderes.
Ich würde echt einfach nochmal mit dem Arzt reden und vielleicht auch um den ET herum besonders auf den Arzt zugehen....

#liebdrueck

Sue & Amelie (30.04.04) und #ei (11. SSW)

7

Hallo Sue!

Danke für deine Antwort! O.K., das hilft mir ja schon weiter, dass das verschieben nur beim 1.Screening gemacht wird. Ja, bei meinem Großen hat das mit dem selber auf die Welt kommen leider überhaupt nicht funktioniert, worüber ich auch sehr traurig war. Und jetzt bin ich halt hin und hergerissen zwischen Angst das irgendetwas passieren könnte und der Hoffnung, das diesmal alles normal klappt.
Mein Arzt ist leider bis jetzt gar nicht auskunftsfreudig, was die Geburt angeht, er vertröstet mich immer, aber habe mir schon fest vorgenommen, ihm beim nächsten Termin mal ein bißchen auf die Füße zu treten ;-).

Lg, Abendstern3

4

Hallo,

Ich meine auch gehört zu haben, daß der ET nur in den ersten Monaten verschoben wird.
Bei mir wurde er beim 1. screening verschoben. Beim nächsten Termin sagte FÄ, daß wir den alten Termin behalten, aber wenn es später kommt machen wir uns keine Gedanken.
Kannst du nicht etwas vor ET eine Einleitung bekommen? Manche Ärzte machen das wohl. Ich weiß nicht ob das alle machen. Aber wenn das Kind schon so groß ist, ist das doch einfacher als wenn KS gemacht wird oder? Meine Mutter hat FA damals gefragt, ob man nicht schon 2 Tage vor Termin die Geburt einleiten könnte. Der hat zugestimmt. Und das war vor 14 Jahren.
Rede mal mit FA.

Liebe Grüße
Kleinmausi25 + Schatz (22+0)

8

Hallo Kleinmausi!

Danke für deine Antwort! O.K., das hilft mir schon weiter, dass der Et nur in den ersten Monaten verschoben wird. Nein, eine Einleitung darf man nach einem KS wohl grundsätzlich nicht bekommen. Dann müßte ich mich schon direkt für einen KS entscheiden, das will ich aber irgendwie auch nicht...Meine Hebamme hat schon gesagt, dass sie versuchen will, so 1 Woche vor ET irgendetwas mit Homöopathie zu versuchen, aber ob das klappt, da bin ich etwas skeptisch. Mein Arzt vertröstet mich bis jetzt leider immer, wenn ich mit ihm über die Geburt sprechen will, er ist da nicht so auskunftsfreudig. Habe mir aber schon vorgenommen, ihm beim nächsten Termin mal ein bißchen auf die Füße zu treten ;-)

Lg, Abendstern3

9

Huhu!

Nunja wie weit du ungefähr bist kannst du ja ausrechnen...Sofern du weist wann du deine letzte Periode hattest und wann du evtl. deinen ES hattest und natürlich auch sex...Wenn du die Werte ungefähr weist kannst du es ca. ausrechnen...

Dass dein baby nun schon was grösser ist, hängt vll. wirklich mit zusammen dass du grosse kräfige Kinder bekommst...Ich denke mal ne SS Diabetis wurde wohl ausgeschlossen,oder???Denn auch da sind die Babys gross und schwer...

Ich würde mal den Arzt fragen, er muss sich damit genau auskennen. Er macht auch die US und muss die Masse des Babys wissen...
Und wenn er der Meinung wäre dass das Baby weiter entwickelt ist und es für dich Konsequenzen hätte, hätte er dich das wissen lassen...
Die Begrenzungen auf der Skala nach denen sich die Ärzte richten sind aber sehr gross nach oben und nach unten hin geshen...Vll. ist dein Baby einfach nur im oberen Bereich der Normalwerte????

Ich würde mit den Arzt offen über deine Bedenken reden, der kann dich sicher beruhigen...

LG Leonie+ #baby Emily 40.SSW (KS 13.10.06#schwitz#freu)

10

Hallo Abendstern!

Ich bin heute ET +12. Bei meiner zweiten Tochter wurde der ET um 12 Tage nach hinten korrigiert und sie kam dann auch am ET. Meine erste kam ET +9.

Jetzt ist mein Kind immer beim US eine Woche kleiner gewesen und kein Arzt sah sich veranlasst, den ET nochmal zu korrigieren.

Nun steuer ich mit vollen Segeln auf die "kritische Marke" von ET +14 und nix tut sich. Hab jetzt echt Schiss, dass ich ins KH einrücken muss und dann Stress gemacht wird. Bin immer bei den Hebammen in Kontrolle und die können dann auch kein Risiko mehr übernehmen. CTGs und Kindsbewegungen sind aber OK.

Würde mich an deiner Stelle schon um Korrektur bemühen. Bei der Berechnung wird ja davon ausgegangen, dass der ES etwa in Zyklusmitte ist. Vielleicht hüpfen deine #ei ja eher?

Ich hatte am Beginn meiner SS zudem das seltene Glück 2 leere Eihüllen und 1 befüllte zu haben-also #ei#ei#ei - und nun??

Drück mir die Daumen.
Ich wünsch dir auch das beste!

Nicibiene

11

hallo,

bei mir wurde bei 2 ultraschl der et um 4 tage vorverlegt. und bei der ss vorher war mein kleiner 2-3 wochen vorraus, von der grösse her. aber da wurde nichts verschoben, die einen babys sind halt gerösser die anderen kleiner.es wurde dann 3 tage nach et eingeleitet. aber weil ich das wolte.


l.g
mari

Top Diskussionen anzeigen