Olynth Nasenspray in der SS???wichtig

Hi

Meine Frage steht ja schon oben, habe die Packungsbeilage schon nichtmehr da, darf ich es bedenkenlos nehmen?

Danke für die Antworten

Judith und Krümelchen 7SSW

1

Hallo Judith

auf dieses Nasenspray sollte man in der Schwangerschaft verzichten. Es gibt aber Nasenspray mit Meersalz, das kannst du nehmen, das wirkt zwar nicht so schnell, aber macht die Nase auch wieder frei

Liebe Grüße Simy

2

Da du dich grade in der Frühschwangerschaft befindest solltest du auf sowas verzichten.
Nach der 12.SSW kann man dann Kindernasentropfen nehmen.

Versuch es mit Meersalzspray und schmier dir die Schleimhäute mit Bepanthen ein.
Das hält sie gut feucht.

3

Hallo Judith,

erstmal, Olynth solltest du NICHT nehmen#schmoll!

Die Frage habe ich mir letzte Woche auch gestellt, da ich auch erkältet war. Und wenn ich Schnupfen habe, kann ich einfach nicht ohne Nasenspray (bei einem richtigen Schnupfen hilft Meerwasser-Nasenspray überhaupt nicht, meiner Erfahrung nach). Ich hatte noch noch 2 alte Nasensprays zuhause, Nasivin und Nasic.
In der Packungsbeilage habe ich dann gefunden, dass es da 2 verschiedene Wirkstoffe gibt, Xylometazolin und Oxylometazolin. Hört sich fast gleich an, der Unterschied zwischen den beiden ist, dass die Aufnahme des Körpers von Oxymetazolin deutlich geringer als bei Xylometazolin ist, hat jedenfalls eine Untersuchung gegeben. Da jedoch auch Oxylometazolin auf das sypathische Nervensystem wirkt (d.h. kann Herz- und Kreislaufbeschwerden usw. hervorrufen), sollte die empfohlene Dosierung (max. 3x täglich jeweils ein Sprühstoss in jedes Nasenloch) auf keinen Fall überschritten werden.

In der Frühschwangerschaft solltest du da auch doppelt vorsichtig sein.

"Ungefährliche" Nasensprays mit Oxymetazolin sind Nasivin und Wick Sinex (um mal die bekanntesten zu nennen). NICHT nehmen solltest du jedoch leider Olynth, Nasic, Otriven etc. Leider haben die meisten Nasensprays den Wirkstoff Xylometazolin.

Gruß und gute Besserung,
rumpeline

Top Diskussionen anzeigen